Timoleon-Zeitleiste

Timoleon-Zeitleiste

  • C. 411 v. Chr. - c. 337 v. Chr.

    Leben des korinthischen Generals Timoleon.

  • 344 v. Chr.

    Timoleon besiegt Dionysius II. von Syrakus und errichtet eine Oligarchieregierung.

  • C. 341 v. Chr.

    Timoleon besiegt ein karthagisches Heer in der Schlacht von Crimisus auf Sizilien.

  • 339 v. Chr.

    Gela auf Sizilien wird vom korinthischen General Timoleon wieder aufgebaut.

  • 338 v. Chr.

    Timoleon schließt mit Karthago einen Friedensvertrag über ihre Kontrolle über Sizilien.


Eine kurze Chronologie der antiken griechischen Geschichte

3200-2800 v. Chr. Frühe kykladische Kunst.
2800-1900 v. Chr. Ende der Jungsteinzeit, Beginn der griechischen Bronzezeit.
2000-1600 v. Chr. Wachstum der minoischen Zivilisation auf Kreta. Palast von Knossos.
1600-1400 v. Chr. Zenit der mykenischen Zivilisation.
Ca. 1400 v. Chr. Sack von Knossos, mykenische Dominanz, lineare Schrift.
Ca. 1225 v. Chr. Achäische Griechen erscheinen in ägyptischen Aufzeichnungen.
Ca. 1200 v. Chr. Ungefähres Datum des Trojanischen Krieges.
1200-900 v. Chr. Große Völkerwanderungen, die dorische Invasion, befestigte Siedlungen, das griechische Mittelalter.
Ca. 900 v. Chr. Erste griechische Handelsniederlassungen in Syrien.
Ca. 800 v. Chr. Griechische Siedlungen in Süditalien und Sizilien.
776 v. Chr Traditionelles Datum der ersten Olympischen Spiele.
730-710 v. Chr. Spartanische Eroberung Messeniens und Lakoniens.
Ca. 700 v. Chr. Homer komponiert die Ilias und die Odyssee. Tyranneien in griechischen Stadtstaaten.
Ca. 650 v. Chr. Die erste Prägung, Lydia. Erste griechische Siedlung in Südrussland.
621 v. Chr. Draco, der Gesetzgeber in Athen.
Ca. 600 v. Chr. Persien erobert Lydien. Reformen von Solon und Kleisthenes Demokratie in Athen.
582 v. Chr. Gründung von Akragas auf Sizilien.
560-546 v. Chr. Die Herrschaft von Kroesos, Lydia.
545-510 v. Chr. Tyrannei des Peisistratos in Athen.
525 v. Chr. Die siphnische Schatzkammer in Delphi gebaut.
550-480 v. Chr. Attische schwarzfigurige Vasenmalerei in Athen.
499 v. Chr. Perser greifen Naxos an.
490 v. Chr. 490 - Schlacht von Marathon. Persische Invasion Griechenlands unter Darius.
480-479 v. Chr. Persische Invasion Griechenlands unter Xerxes. Schlachten von Thermopylen und Salamis. Schlacht von Platäa. Athen wird von Persien geplündert.
480 v. Chr. Griechen besiegen Karthager bei Himera.
Ca. 480-400 v. Chr. Attische rotfigurige Vasenmalerei in Athen.
477 v. Chr. Delian Liga zur Verteidigung Griechenlands gebildet, wird später das Athener Reich.
474 v. Chr. Italienische Griechen besiegen die Etrusker bei Cumae.
454 v. Chr. Die Schatzkammer der Delianer Liga wurde von Delos nach Athen verlegt.
454-413 v. Chr. Perdikkas II. von Makedonien.
450-400 v. Chr. Aischylos, Sophokles, Euripides, Perikles. Der Parthenon gebaut. Tempel des Zeus in Olympia gebaut.
431-404 v. Chr. Der Peloponnesische Krieg zwischen Athen und Sparta.
425 v. Chr. Die Nike von Paionios von Mende bei Olympia.
413 v. Chr. Athens Niederlage bei Syrakus.
404 v. Chr. Spartanischer Sieg über Athen.
404-386 v. Chr. Die Hegemonie Spartas.
Ca. 400 v. Chr. Aristophanes, Thuycidides, Platon.
375 360 v. Chr. Tempel des Asklepios und Theater in Epidauros gebaut.
371 v. Chr. Schlacht von Leuctra, thebanische Hegemonie beginnt.
356 v. Chr. Geburt von Alexander in Pella.
Ca. 350 v. Chr. Demosthenes schreibt zuerst 'Philippic'. Karthago aktiv in Sizilien gegen Timoleon und Dionysius von Syrakus.
343 v. Chr. Aristoteles geht nach Makedonien, um Alexanders Lehrer zu werden.
338 v. Chr Mazedonier unter Philipp II. besiegen Griechen bei Chaeronea (2. August).
336 v. Chr. Philipp II. ermordet, Alexander übernimmt den Titel des Hegemons und Strategen des Korinthischen Bundes.
334 v. Chr. Alexander dringt in Persien ein, Schlacht am Granicus-Fluss.
332 v. Chr. Alexander belagert Reifen.
331 v. Chr. Gründung von Alexandria in Ägypten. Schlacht von Gaugemela Alexander besiegt Darius.
330 v. Chr. Persepolis wird von den Mazedoniern geplündert und besetzt.
Ca. 330 v. Chr. Lysippos und Praxiteles gedeihen.
326 v. Chr. Alexander besiegt Porus in Indien.
323 v. Chr. 10. Juni, Alexander stirbt in Babylon.
300 v. Chr. Antiochia, gegründet von Seleukos I. Ptolemäer regieren Alexandria, Ägypten. Attaliden regieren Pergamon, Kleinasien.
Ca. 280 v. Chr. Gallier dringen in Kleinasien und Griechenland ein und plündern Delphi.
275-216 v. Chr. Heiron II regiert in Syrakus.
197 v. Chr. Rom besiegt Makedonien.
Ca. 180 v. Chr. Großer Altar von Pergamon gebaut.
146 v. Chr. Korinth von Rom geplündert.
133 v. Chr. Königreich Pergamon wurde Rom vermacht.
86 v. Chr. Römer unter Sulla plündern Athen.
36-32 v. Chr. Antonius in Alexandria heiratet Kleopatra VII.
31 v. Chr Octavian besiegt Antonius und Kleopatra bei Actium, dem Ende des ptolemäischen Königreichs.


Guerillakrieg

1964 - Gründung der Linken Nationalen Befreiungsarmee (ELN) und der Maoistischen Volksbefreiungsarmee (EPL).

1966 - Gründung der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc, die derzeit größte Guerilla-Gruppierung).

1970 - Nationale Volksallianz als linkes Gegengewicht zur Nationalen Front.

1971 - Linksgerichtete Guerillagruppe M-19 taucht auf.

1978 - Präsident Julio Turbay (Liberal) beginnt intensiven Kampf gegen Drogenhändler.

1982 - Präsident Belisario Betancur (konservativ) gewährt Guerillas Amnestie und lässt politische Gefangene frei.


Zeitleiste des kolumbianischen Friedensprozesses

Verhandlungen zwischen der Regierung von Juan Manuel Santos und den Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia (FARC) begann 2012. Gespräche mit der Ejército de Liberación Nacional (ELN) startet im Mai. Es war ein langer, komplizierter Friedensprozess. Auch wenn ein endgültiges Friedensabkommen noch aussteht, können die bisherigen Schritte als Meilensteine ​​in der Geschichte Kolumbiens betrachtet werden.

23. Februar: Die Erkundungsphase zwischen der Regierung von Juan Manuel Santos und der FARC beginnt.

26. August: Das Rahmenabkommen, das die Grundlagen für die Verhandlungen legt, wird unterzeichnet.

18. Oktober: Friedensgesprächstisch in Oslo, Norwegen. Namen von Unterhändlern für jede der Seiten wurden bekannt gegeben.

19. November: Verhandlungsprozess beginnt in Havanna, Kuba, mit Schwerpunkt auf integraler ländlicher Entwicklung.

20. November: Erster einseitiger Waffenstillstand der FARC bis 20. Januar 2013

26. November: Regierung und FARC vereinbaren, einen Raum zu schaffen, in dem die Zivilgesellschaft am Friedensprozess teilnehmen kann

7. April: FARC erweitert ihr Verhandlungsteam um vier Mitglieder

9. April: Fast eine Million Kolumbianer gehen in mehreren Städten auf die Straße, um den Friedensprozess zu unterstützen

26. Mai: Die Parteien geben eine Teilvereinbarung zur integralen Agrarentwicklung bekannt

5. August: schlug die sofortige Einrichtung einer Wahrheitskommission vor, um die Verantwortlichkeiten bei Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu bestimmen

20. August: FARC übernimmt Verantwortung für Opfer und öffnet Tür zur Wiedergutmachung

4. November: Die Parteien geben eine teilweise Einigung über die politische Teilhabe bekannt

15. Dezember: FARC verkünden einseitigen Waffenstillstand bis 15. Januar 2014

16. Mai: Die Parteien geben eine Teilvereinbarung zu illegalen Drogen bekannt

20. Mai: Farc-Guerilla und ELN kündigen einen 8-tägigen gemeinsamen einseitigen Waffenstillstand an, um die Präsidentschaftswahlen am 25. Mai zu begünstigen

11. Juni: Beginn der Erkundungsphase mit ELN-Guerilla angekündigt

15. Juni: Juan Manuel Santos wird mit 50,9 % der Stimmen zum Präsidenten Kolumbiens für die Amtszeit 2014-2018 wiedergewählt

24. September: Regierung und FARC veröffentlichen Abkommensentwürfe zu den Punkten 1, 2 und 4 und des Rahmenabkommens

9. Oktober: Nationaler Friedensrat eingerichtet, um den Aufbau nach Konflikten in den Regionen zu fördern

17. November: Präsident Santos unterbricht Gespräche, nachdem er von der Entführung des Generals der Republik durch die FARC erfahren hat. Allgemeines veröffentlicht am 30. November. Regierung stimmt Wiederaufnahme der Gespräche zu

20. Dezember: Undefinierter einseitiger Waffenstillstand, der von der FARC angekündigt wurde. Der Waffenstillstand wurde am 22. Mai 2015 ausgesetzt

20. Februar: USA: kündigt Entsendung eines Vertreters nach Kuba an, um am Friedensprozess teilzunehmen.

2. Mai: Die Regierung kündigt die Entsendung von sechs Generälen an, um mit der FARC über eine Eindämmung des Konflikts zu sprechen.

Mach 7.: Die Parteien kündigen eine Vereinbarung zur Entminung des Staatsgebiets an.

11. Mach: Präsident Santos befiehlt den Streitkräften, die Bombardierung von FARC-Rebellen zu stoppen

15. April: Der Präsident ordnet die Wiederaufnahme der Bombenangriffe an, nachdem die FARC 11 Soldaten getötet hat

20. Juli: Neuer einseitiger Waffenstillstand der FARC

20. September: Papst Franziskus sagte am Sonntag, Kolumbien könne sich ein weiteres Scheitern der Friedensgespräche nicht leisten. Am 28. hat er erkannt, dass er persönlich für den Prozess vermittelt hat

23. September: Präsident Juan Manuel Santos und der FARC-Militärkommandant Timoleón Jiménez, alias Timochenko, geben aus Kuba und vor Raúl Castro die Unterzeichnung des Abkommens über Übergangsjustiz bekannt und vereinbaren, am 23. März 2016 Frieden zu unterzeichnen


Transgender-Zeitleiste – Transgender-Geschichte – Transgender-Menschen und psychische Gesundheit

Um mehr über einen dieser Einträge zu erfahren, suchen Sie einfach nach den Begriffen im Bibliotheksindex. Viele dieser Einträge haben eigene Seiten mit Multimedia-Links.

Der Pharao Hatschepsut aus der 18. Dynastie regierte Ägypten zwei Jahrzehnte lang (von 1479 bis 1458 v. Während im alten Ägypten Frauen Anführer sein konnten, war ein Pharao per Definition männlich. Also musste Hatschepsut ein hybrides Geschlecht erfinden, was die Bildhauer vor eine Herausforderung stellte, die damit beauftragt waren, ihr Fleisch in Stein zu übersetzen.

Galli (ein alter Name für den Eunuchen in Kleinasien) waren die Anhänger der Kybele in Phrygien. Es wurde angenommen, dass ein "Wahnsinn" auftrat, als das Wasser des Flusses Gallus getrunken wurde, was dazu führte, dass sich die Menschen selbst kastrierten.

203 v. Chr.
Die ersten Galli kamen in Rom an, als der Senat 203 v. Chr. Kybele offiziell als Staatsgöttin annahm. Bis zum ersten Jahrhundert n. Chr. war es römischen Bürgern verboten, Gallier zu werden. Unter Claudius wurde dieses Verbot jedoch aufgehoben.

577
König Heinrich III. von Frankreich wurde häufig als Frau verkleidet und wurde von seinen Höflingen als ihre Majestät bezeichnet. Sogar seine männliche Kleidung galt trotz der extravaganten Standards des Frankreichs des 16. Jahrhunderts als empörend.

1377
Bethlem wurde ab 1377 für Wahnsinnige verwendet

1421
Der chinesische Eunuch-Admiral Zheng hat Amerika, Australien entdeckt und durch den Rest der Welt navigiert. Die Karte wurde von den Portugiesen von den Chinesen erhalten!

1518
Im Jahr 1518 gründete König Heinrich 8. auf Anraten seines Hofarztes das Royal College of Physicians (London), um zu kontrollieren, wer in London als Arzt praktizierte, und so die Öffentlichkeit vor Quacksalbern zu schützen.

1547
3. Januar: Eine Charta an die City of London macht sie für Bethlem . verantwortlich

1577
König Heinrich III. von Frankreich trug häufig Crossdressing und wurde von seinen Höflingen als ihre Majestät bezeichnet, während er als Frau verkleidet war. Sogar seine männliche Kleidung galt trotz der extravaganten Standards des Frankreichs des 16. Jahrhunderts als empörend.

1654
Königin Christina von Schweden (oft als bisexuell angesehen) dankte den Werfen ab, trug Männerkleidung und benannte sich in Graf Dohna um.

1655
Meric Causaubons Abhandlung über den Enthusiasmus, da er eine Wirkung der Natur ist, aber entweder mit göttlicher Inspiration oder teuflischer Besessenheit verwechselt wird.

1666
2.9.1666 bis 6.9.1666 Großbrand von London.
Nach dem Großen Brand wurde Robert Hooke zum Stadtvermesser ernannt und entwarf das neue Bethlem (Bethlehem Hospital) in Moorfields

1670
In England sind die frühesten regelmäßigen Aufzeichnungen privater Irrenhäuser ab 1670

1673
Die französischen Entdecker Louis Joliet und Jacques Marquette kommen 1673 mit den Illini-Indianern in Kontakt und sind erstaunt, eine Untergruppe von Illini-Männern zu entdecken, die die soziale Rolle der Frau kleideten und ausspielten. Die Illini nannten diese Männer „Ikoneta“, während die Franzosen sie „berdache“ nannten.

1676
MTF-transsexueller Abbe Francois Timoleon de Choisy besuchte den Eröffnungsball des Papstes in weiblicher Kleidung. Seine postmortal veröffentlichten Memoiren bieten das erste schriftliche Zeugnis von Cross-Dressing.

1700s
“Molly-Häuser” boten der englischen Schwulen-Community einen Raum, um sich zu treffen, zu zechen und miteinander in Kontakt zu treten. “Mollies” waren Männer, die oft Crossdressing trugen und ihre eigene queere Kultur entwickelten.

1728
Chevalier D’Eon, geboren als Charles d’Eon, war ein berühmter französischer Spion/Botschafter, der als Mann geboren wurde, aber einen bedeutenden Teil seines Lebens als Frau verbrachte. Chevaliers Geburtsgeschlecht war eine heiß umstrittene Frage.

1750
Weibliche bis männliche Transvestiten schließen sich der Marine von Nelson an, wie Hunderte andere und wurden erst entdeckt, als sie ausgepeitscht wurden. Sie wurden nie bestraft, als sie entdeckt wurden und gingen oft auf die Bühne und wurden zu Prominenten, die das Publikum begeisterten, unterstützt von einer singenden und tanzenden Gruppe von gekreuzten Transvestiten-Teeren. Mary Lacy, bekannt als William Chandler, die als Zimmermann auf dem Sandwich diente, ist eine der berühmtesten, da ‘sie’ eine Biografie schrieb Snell AKA James Gray diente bis 1750 als Marineinfanterie.

1774
Der Madhouses Act von 1774 schuf eine Kommission des Royal College of Physicians, um private Irrenhäuser in der Gegend von London zu lizenzieren und zu besuchen.
Die Kommission konnte einen unsachgemäß eingesperrten Patienten nicht entlassen. Dies war die traditionelle Rolle der High Courts in Westminster, zu deren Gunsten die Register hauptsächlich geführt wurden. Die Gerichte in Westminster könnten auch Sonderbesuche und Berichte anordnen und diejenigen untersuchen, die an der Ausführung des Gesetzes beteiligt sind.

1777
Beaumont (Äon von)
on de Beaumont, Charles-Geneviève-Louis-Auguste-André-Timothée
Der berühmteste Transvestit des 18. Jahrhunderts, der französische Diplomat Chevalier on de Beaumont, verbrachte die erste Hälfte seines Lebens als Mann und die zweite als Frau. Charles de Beaumont, Ritter von Äon, 1728-1810. Als französischer Geheimagent ging man nach Russland, hat eine geheime Mission für Ludwig XV. und war Gefährtin der Kaiserin Elisabeth. Er kämpfte im Siebenjährigen Krieg und war später Sekretär des französischen Botschafters in London. Bei seiner Rückkehr nach Frankreich (1777) wurde Eon befohlen, sich dauerhaft als Frau zu kleiden, was er bis zu seinem Tod tat.

1804
George Sand, geboren als Amandine-Aurore-Lucile Dupin, wurde ein versierter französischer Romantiker, der sowohl für ihre Affären als auch für ihre Worte berühmt ist. Sie war die erste Frau in der modernen europäischen Geschichte, die häufig Männerkleidung trug, was ihre Zeitgenossen schockierte.

1828
Der Madhouses Act von 1828 begründete:

1832
Der Madhouses Act von 1832 wurde eingeführt: 1839-1844
“Rebecca und ihre Töchter”, eine Gruppe von Mann-zu-Frau-Crossdressern, kämpften in der gesamten walisischen Landschaft und zerstörten Mautschranken, die die Armen noch ärmer machten. Diese Krieger nahmen auch die Namen und Identitäten von Frauen an.

1840er Jahre
Asylbetreuung
In den Hunger-Vierzigern des 19. geheilt und die Anhäufung von chronisch Verrückten in der Armenfürsorge gestoppt werden könnte.

1841
1841 Februar: Die London Statistical Society gibt bekannt, dass sie beabsichtige, im Laufe des Jahres Statistiken über Irrenanstalten zu erheben.

1842
Der Gesetzentwurf über lizenzierte Irrenanstalten von 1842 schlug eine Barristers’-Kommission vor, da angenommen wurde, dass die Lizenzierung und der Besuch des Landkreises mangelhaft seien. Das House of Commons lehnte diesen Vorschlag ab und ein geänderter Gesetzentwurf wurde zum Inquiry Act.

1845
Das County Asylums Act von 1845 verpflichtete alle Countys und Bezirke in England und Wales, all ihren armen Verrückten Asyl zu gewähren, und Lord Ashley sagte dem Parlament, dass dies „in siebzig von hundert Fällen eine Heilung bewirken würde“ (Hansard 6.6.1845). Spalte 193).
Der Lunacy Act von 1845 gründete die Lunacy Commission:
Das Gesetz ernannte elf Metropolitan Commissioners zu Lunacy Commissioners. Sechs (drei medizinische und drei juristische) sollten Vollzeit mit einem Jahresgehalt von 1.500 Pfund beschäftigt werden. Die Lunacy Commission hatte unter dem Lordkanzler und dem Innenminister nationale Autorität über alle Anstalten (außer Bedlam bis 1853). Es teilte die Verantwortung mit der Armen Law Commission/dem Board usw. für arme Verrückte außerhalb der Anstalten. Seine Hauptfunktionen bestanden darin, den Aufbau eines Netzes von öffentlichen Bezirksasylen zu überwachen, die gemäß dem Bezirksasylgesetz von 1845 erforderlich sind, und die Überführung aller armen Verrückten aus Arbeitshäusern und Außenhilfe in eine öffentliche oder private Anstalt, um ihre Behandlung in privaten Asylen zu regeln , und (mit der Poor Law Commission) überwachen die Behandlung von Resten in Arbeitshäusern oder im Freien. Die Lunacy Commission sollte auch die Regulierung von Bezirksasylen und Bezirkskonzessionshäusern durch JPs überwachen und den Betrieb von Krankenhäusern für Geisteskranke regeln. Es überwachte mit den JPs die Aufnahme und Entlassung von Patienten aus allen Asylarten. Es sammelte, sammelte und analysierte Daten zur Behandlung von Wahnsinn und beriet bei der Entwicklung von Gesetzen und Richtlinien für Wahnsinn. Es fuhr auch fort, Londons Irrenhäuser zu lizenzieren.

1850
Die Krähennation “woman Chief” Barcheeampe wurde von entsetzten weißen Reisenden in Wyoming und Montana entdeckt. Sie war bekannt für ihre Kriegshandlungen und dafür, dass sie mehrere Frauen hatte.

1861
Franklin Thompson, geborene Sarah Emma Edmonds, kämpfte im Bürgerkrieg für die Unionsarmee. Während des Krieges diente Franklin als Spion, Krankenschwester, Spediteur und war später die einzige Frau, die in die Große Armee der Republik eingezogen wurde.

1871
1871 Oktober: St. Lawrence’s wird als eines von zwei 1.500-Betten-Gewahrsamsanstalten eröffnet, die die anderen Anstalten und Arbeitshäuser in London mit geringstmöglichem Aufwand von unheilbaren Wahnsinnigen befreien sollen.

1879
Im Park House, Highgate, das später als Earlswood Asylum bekannt wurde, wurde ein „Asyl für Idioten“ eingerichtet.

1885
Prinz Eddy, Thronfolger von England (der König, den wir nie hatten) besucht Transvestiten-Clubs – einige sagen, er sei Jack the Ripper – dies erwies sich später als unmöglich – eine Prinzessin Diana wie Charakter fähig und mitfühlend & #8211 Er starb an der Grippe, bevor er zu einem beliebten und guten Mann gekrönt wurde.

1886
We’Wha, ein versierter Zuni-Weber und Töpfer, waren zwei Geister, geboren als Mann, lebten aber als Frau. Sie verbrachte sechs Monate in Washington, DC, und traf Präsident Grover Cleveland, der nie bemerkte, dass dieses 1,80 Meter große Zuni-Mädchen als Mann geboren wurde.

1896
Der Landesverband zur Pflege schwachsinniger wurde gegründet
Ende des 19. Jahrhunderts hatte das Scheitern der Asyltherapie die Menschen davon überzeugt, dass Wahnsinn unheilbar ist. Die Geisteskranken wurden in noch größere Anstalten zur Verwahrung geschickt, um vor Ausbeutung geschützt zu werden, während die Gesellschaft vor ihnen geschützt war.
Während der viktorianischen Zeit wird Cross-Dressing in verschiedenen Publikationen vorgestellt und Transvestiten werden liebevoll als ‘tight-lacers’ bezeichnet.

1897
Henry Havelock Ellis von der Fabian Society, ein Unterstützer der sexuellen Befreiung. Sein Interesse an der Humanbiologie und seine eigenen persönlichen Erfahrungen veranlassten Havelock Ellis, seine sechsbändigen Studien in der Psychologie des Geschlechts zu schreiben. Die zwischen 1897 und 1910 erschienenen Bücher lösten heftige Kontroversen aus und wurden für mehrere Jahre verboten. Andere von Havelock Ellis geschriebene Bücher waren The New Spirit (1890), Man and Woman (1894), Sexual Inversion (1897) und The Erotic Rights of Women (1918). Henry Havelock Ellis starb 1939. Seine Autobiographie My Life wurde 1940 posthum veröffentlicht.

1897
Magnus Hirschfeld gründet den überwiegend homosexuellen Wissenschaftlichen Humanitären Ausschuss in Deutschland.

1899
In Psychiatrie: Ein Lehrbuch Fur Studerende und Aertze, 6. Auflage, teilt Emil Kraeplin, ein Münchner Professor für Psychiatrie, die Hauptpsychosen in zwei Gruppen ein: Demenz praecox (Paranoia) und manisch-depressive Psychose.

1900
Sigmund Freuds Traumdeutung revolutioniert Theorie und Praxis der Psychiatrie. Er ist der erste, der das Unbewusste nutzt, um psychiatrische Erkrankungen bei Patienten zu behandeln, indem er die ‘Psychoanalyse’ – freie Assoziation und Traumdeutung einsetzt.

1900-1905
Die Filmemacher der Jahrhundertwende Mitchell und Kenyon nehmen einen Cross-Dressing-Karneval in Crewe (Nr. Liverpool) im Norden Englands auf.

1905
Sigmund Freuds Drei Essays zur Sexualtheorie beschreibt die Stadien der sexuellen Entwicklung und erklärt die Auswirkungen der infantilen Sexualität auf die sexuelle Dysfunktion.

1907
Magnus Hirschfeld wird Harry Benjamin vorgestellt

1908
Clifford Beers veröffentlicht A Mind That Found Itself, in dem er seine Erfahrungen als Patient in psychiatrischen Krankenhäusern beschreibt. Diese Arbeit führt zur Gründung der Mentalhygiene-Bewegung in den Vereinigten Staaten.

1913
Das 1913 Mental Deficiency Act gründete das Board of Control. Dies war die alte Lunacy Commission mit erweiterten Funktionen in Bezug auf Geistesschwäche. Das Kontrollgremium regelte bis 1959 weiterhin das psychische Gesundheitssystem, jedoch mit reduzierten Verantwortlichkeiten nach dem National Health Service Act.
Es wurden vier “Klassen” von Mental Deficiency definiert:
Idiot

nicht in der Lage, sich vor den üblichen Gefahren zu schützen.
Unfruchtbar

können sich vor allgemeinen Gefahren schützen, aber nicht für sich selbst sorgen.
Schwachsinnig

benötigte Sorgfalt, um sich zu schützen.
Moralische Mängel

kriminelle oder bösartige Persönlichkeiten. Auch unverheiratete Mütter, Homosexuelle und Transgender wurden in diese Kategorie aufgenommen!
Es wurde ein Kontrollgremium eingerichtet, das die Befugnisse und Verantwortlichkeiten der Lunacy Commissioners übernahm.

1914
Erster Weltkrieg (1914-1918)
Transvestiten wurden regelmäßig als Spione oder Feiglinge erschossen.

1917
Der österreichische Psychiater Julius von Wagner-Jauregg erhält als erster Psychiater den Nobelpreis (1927).
Alfred Adler begründet die Schule der Individualpsychologie und fordert als erster Psychoanalytiker Freud heraus. Er prägt die Begriffe ‘Lifestyle’ und ‘Minderwertigkeitskomplex’ in seinem Buch Study of Organ Inferiority and Its Psychical Compensation.

1919
Magnus Hirschfeld wird einer der Gründerväter der Sexualwissenschaft, als er das erste sexologische Institut der Welt eröffnet, das Institut für Sexualwissenschaft in Berlin, das später von den Nazis geschlossen wird

1920
Die Menninger Clinic (für psychisch Kranke) wird in Topeka, Kansas, gegründet. (Benannt nach William Menninger, der im Zweiten Weltkrieg Pionierarbeit bei der wirksamen Behandlung psychiatrischer Opfer leistete, und Karl Menninger, der psychoanalytische Konzepte auf die amerikanische Psychiatrie anwendete.)
Homosexualität und ihre Behandlung Die Geschichte von "H", Dr. Alan Harts Transman von 1917, wird von Jonathan Gilbert veröffentlicht

1920er Jahre
In der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen erweckte die Freudsche Theorie am Rande der Haftanstalt einen schwachen Hoffnungsschimmer.
Ab kurz nach dem ersten Weltkrieg wurden Umzüge gemacht:
weg von der stationären Behandlung
zur ambulanten Behandlung,
zur Behandlung ohne Zertifizierung
in Richtung einer Behandlung in der Nähe des Patientenhauses.
Aber diese Schritte berührten nur den Rand des psychischen Gesundheitssystems.

1927
Das Gesetz über psychische Störungen von 1927
Den lokalen Behörden wurde die Verantwortung für die Bereitstellung von Beschäftigung und Ausbildung für Menschen mit geistiger Behinderung übertragen.
Psychischer Mangel wurde definiert als “ein Zustand einer angehaltenen oder unvollständigen geistigen Entwicklung, der vor dem 18.

1930
Encyclopedia of Sexual Knowledge von Norman Haire (1930) Veröffentlicht, befasst sich ausführlich mit Transvestismus.
Es veranschaulicht auch die ersten ‘Sex-change’-Verfahren.

1932
Magnus Hirschfeld hält Vorlesungen in den USA.

Frau zu Mann TS Colonel Sir Victor Barker D.S.O 1895 – 1960 heiratet Elfrida Haward in Brighton
Valerie Barker wurde 1895 in Jersey geboren, aber nach dem Umzug ihrer Familie nach Surrey in England ausgebildet. Sie wünschte sich immer, als Junge geboren worden zu sein.

1923 verließ Valerie ihren bürgerlichen Ehemann und ihre Familie und zog mit einem kompletten Satz neuer Anzüge und Hemden, Kragen und Krawatten als Sir Victor Barker Bart in das Grand Hotel in Brighton. DSO, wo er am nächsten Tag von seiner Verlobten Elfrida Haward begleitet wurde. Sie wurden am 14. November 1932 in der St. Peters Church in Brighton “verheiratet”. Sir Victor lebte immer über seinen Verhältnissen Dies führte dazu, dass eine falsche Erklärung in ein Eheregister eingetragen wurde.” Danach wurde Victor Barker zu niedrigeren und weniger gut bezahlten Jobs gezwungen, änderte seinen Namen, nahm immer mehr Hilfsarbeiten an und verbüßte 1934 eine Haftstrafe wegen Bagatelldiebstahls zu Lebzeiten als John Hill in Henfield. Dreimal in seinem Leben verkaufte er seine Geschichte für Geld an die Publikumspresse und trat sogar als Zirkusattraktion als The Man-Woman auf, starb jedoch schließlich arm, aber vergessen im Jahr 1960 als Geoffrey Norton. Auf eigenen Wunsch wird er in einem nicht gekennzeichneten Grab auf dem Friedhof von Kessingland bei Lowestoft beigesetzt.

1932
Man Into Woman, die Geschichte von Lili Elbes Leben, MTF-Übergang und Geschlechtsumwandlungschirurgie wird veröffentlicht.

1933
Der Zweite Weltkrieg (1939-1945)
Eugenik
Nazis missbrauchen, ermorden und sterilisieren Transgender. Das Institut für Sexualwissenschaft wird 1933 von den Nazis durchsucht, geschlossen und seine Akten vernichtet. An der Klinik beteiligte Ärzte und Forscher fliehen aus Deutschland. Einige, die nicht entkommen können, begehen in den kommenden Jahren Selbstmord.

1935
Magnus Hirschfeld stirbt im französischen Exil, nachdem das Institut für Sexualwissenschaft 1933 von den Nazis zerstört wurde.
Die Aversionstherapie wird zuerst verwendet, um Homosexualität zu beseitigen, und wird später bei Transgender-Personen angewendet.

1937
Karen Horney, eine in Deutschland geborene Psychiaterin, stellt Freuds Theorie des Kastrationskomplexes bei Frauen und seine Theorie, dass der Ödipuskomplex und die weibliche Sexualität die Neurose beeinflussen, in Frage. In The Neurotic Personality of Our Time argumentiert sie, dass die Neurose weitgehend von der Gesellschaft bestimmt wird, in der man lebt.

1938
Elektroschock wurde zuerst von Ugo Cerletti verwendet, um Krämpfe zu erzeugen, von denen er dachte, dass sie schizophrene und manisch-depressive Psychosen lindern würden. Wird häufig bei Transgender-Personen verwendet!

1939
Der Zweite Weltkrieg beginnt und Hitler verfügt, dass Patienten mit unheilbaren medizinischen Krankheiten getötet werden, weil sie „biologisch untauglich“ sind. Ungefähr 270.000 Patienten mit psychischen Erkrankungen werden von Ärzten und medizinischem Personal getötet, die der NS-Doktrin der Rassenreinheit entsprechen.

1941
Premarin, konjugierte Östrogene werden aus trächtigen Stuten gewonnen und in Kanada verkauft. Gefolgt von den USA

1945
1945 führen Sir Harold Gillies und sein Kollege Ralph Millard an dem jungen Aristokraten Michael Dillon die weltweit erste Geschlechtsumwandlung einer Frau in einen Mann durch. Sir Harold Gillies, international bekannt als Vater der modernen plastischen Chirurgie, spielte in Großbritannien eine Pionierrolle bei der Entwicklung der Pedikellappenchirurgie. Gillies führte später eine Operation an der ersten Mann-zu-Frau-Transsexuellen des Vereinigten Königreichs – Roberta Cowell durch.

1946
Der Kongress verabschiedet den National Mental Health Act, der zum ersten Mal in der Geschichte der USA großzügige Mittel für psychiatrische Ausbildung und Forschung bereitstellt. Dieses Gesetz führt 1949 zur Gründung des National Institute of Mental Health (NIMH).
Ebenfalls 1946 veröffentlicht Anna Freud, die jüngste Tochter von Sigmund Freud, The Psychoanalytic Treatment of Children, das grundlegende Konzepte in Theorie und Praxis der Kinderpsychoanalyse einführt.
*Die in den 1840er Jahren geplanten therapeutischen Anstalten scheiterten monumental, da die Denkmäler ein Netzwerk großer Anstalten voller Langzeitpatienten waren, die wenig oder keine Aussicht auf Rehabilitation hatten. Im Nachkriegs-Großbritannien erbte der National Health Service diese Asyle, die noch auf dem Land außerhalb der Städte standen oder von den expandierenden Vororten in Anspruch genommen worden waren. Transgender-Menschen galten als verrückt und wurden in ihnen untergebracht.
Das Gesetz über den National Health Service von 1946 entzog dem Kontrollgremium fast alle seine Funktionen, mit Ausnahme derjenigen, eine Aufsichtsbehörde für psychiatrische Anstalten bereitzustellen (insbesondere in Bezug auf die Zwangshaft).

1947
25. November: Gründung der National Association for Mental Health
1948 National Health Service Act trat in Kraft
Der National Health Service hat von den Kreis- und Bezirksräten die Hauptverantwortung für die psychische Gesundheit übernommen. Die Reformen der 1920er und 1930er Jahre hatten nur den Rand des psychiatrischen Gesundheitssystems berührt. Das Haupterbe des NHS war ein System von über 100 Anstalten oder „psychiatrischen Krankenhäusern“ mit einer durchschnittlichen Bevölkerung von jeweils über 1.000 Patienten.
Die Integration der psychiatrischen Kliniken in den NHS war möglicherweise der entscheidende Faktor, der in den 1950er Jahren zu einer allgemeinen Abkehr von der institutionellen Politik führte. Siehe 1959

1949
Harry Benjamin behandelt Transsexuelle in den USA mit Hormonen.

1950
In Kindheit und Gesellschaft wiederholt Erik Erikson Freuds Konzepte der infantilen Sexualität und entwickelt die Konzepte der ‘Erwachsenenidentität’ und der ‘Identitätskrise’

1951
15. Mai, Robert Cowell wurde Roberta Cowell, Großbritanniens erste vollständig chirurgisch veränderte Transsexuelle

1952
Christine Jorgensen wird zu einer amerikanischen transsexuellen Mediensensation.
Die französischen Psychiater Jean Delay und Pierre Deniker berichten, dass Chlorpromazin (Thorazine ®) stationäre chronisch schizophrene Patienten beruhigt, ohne klinisch signifikante Depressionen auszulösen. Das Medikament heißt ‘Hibernotherapie’, weil die Patienten still wurden, wie Tiere im Winterschlaf.

1953
“Millionen im Geist”
BF Skinner veröffentlicht Science and Human Behavior und beschreibt seine Theorie der operanten Konditionierung, einem wichtigen Konzept in der Entwicklung der Verhaltenstherapie.

1954
Royal Commission on the Mental Health Laws (1954 bis 1957), unter Lord Percy, ernannt.
Spitze der Einwohnerzahl (seitdem fallend)

1957
Über die erste wirksame pharmakologische Behandlung der Depression wird mit den Arbeiten von Kuhn zum trizyklischen Antidepressivum Imipramin und von Loomer, Saunders und Kline zum Monoaminoxidase (MAO)-Hemmer Iproniazid berichtet.
Mai 1957: Bericht der Royal Commission on the Mental Health Laws. Die Schlüsselthemen des Percy Reports waren:
Diese ‘geistige Störung’ sollte “so gesehen werden wie körperliche Krankheiten und Behinderungen” (Absatz 5)
Dass Krankenhäuser für psychische Erkrankungen möglichst ähnlich denen für körperliche Erkrankungen geführt werden sollten. Siehe 1959
1959
1959 waren nur 12% der Einweisungen in Krankenhäuser für psychische Erkrankungen obligatorisch, und der Trend ging zu kürzeren stationären und ambulanten Behandlungen. Während es 1930 praktisch keine ambulanten Patienten gab, waren es 1959 144.000 ambulante Behandlungen. (Maclay, W.S. 1961, S.98)
Das Gesetz über psychische Gesundheit von 1959
Zwei Jahre nach dem Percy-Bericht versuchte der Mental Health Act von 1959, einen rechtlichen Rahmen zu schaffen, innerhalb dessen die Behandlung psychischer Störungen im Krankenhaus der körperlichen Krankheit möglichst nahe kommen konnte. Seine zwei Hauptziele waren:
Einweisungen aus psychiatrischen Gründen möglichst so formlos wie solche aus körperlichen Gründen zuzulassen.
Räte für die soziale Betreuung von Menschen verantwortlich zu machen, die keine stationäre medizinische Behandlung benötigten.
Das Gesetz zur psychischen Gesundheit von 1959 schaffte das Kontrollgremium ab.

In den 1960er Jahren wurden Männer und Frauen trotz der Ablehnung von Cross-Dressing innerhalb der psychiatrischen Dienste jede Woche in den boomenden Ferienlagern in Großbritannien dazu ermutigt, sich während ihres Aufenthalts mindestens einmal gegenseitig anzuziehen.

1960
Wissenschaftler des amerikanischen Pharmaunternehmens Hoffmann-LaRoche entwickeln die Benzodiazepine Chlordiazepoxid (Librium ®) (1960) und Diazepam (Valium ®) (1963), die Patienten mit nichtpsychotischen Angstzuständen häufig verschrieben werden.
Ebenfalls 1963 empfiehlt Action for Mental Health, die Versorgung psychisch Kranker von großen psychiatrischen Kliniken in kommunale psychiatrische Kliniken zu verlagern. Im selben Jahr wird die ‘Deinstitutionalisierung’ durch das Gesetz über Community Mental Health Centers vorgeschrieben.
März 1961: Enoch Powells Rede im Wasserturm:
Der volle Umfang der in den 1960er Jahren angenommenen kommunalen Versorgungspolitik für psychisch Kranke wurde 1966 enthüllt, als der Gesundheitsminister Enoch Powell eine Konferenz der National Association for Mental Health mit einer Rede über die Auswirkungen seines bevorstehenden Krankenhausplans eröffnete psychiatrische Dienste.
Der Percy-Bericht kontrastierte die gemeindenahe Versorgung mit der Krankenhausversorgung. Phrases like in the community have generally been used to mean outside hospital. However, from the Water Tower speech until the 1980s, community care policy was to have as its central feature, the transfer of hospital treatment from isolated mental hospitals to local hospitals. The two main features of the policy were:
That hospital treatment should be in Psychiatric Units in District General Hospitals.
That as much care and treatment as possible should be provided outside hospital.

1962
Michael Dillon dies (1915-1962).
The Hospital Plan

1966
Beaumont Society Founded

1966
Harry Benjamin publishes The Transsexual Phenomenon..

1968
The International Olympic Committee tests chromosomes of athletes, and puts a stop to transsexuals competing.
Universities operate on non-intersexed transsexuals.

1969
Stonewall riots 1969 Transgender and gender-noncomforming people are among those who resisted arrest in a routine bar raid on the Stonewall Inn in New York City’s Greenwich Village, thus helping to ignite the modern LGBT rights movement.
The UK Hospital Scandals (1967-1969).
November 1969 Establishment of ‘Hospital Advisory Service’.

1970
February, 1970. Corbett v. Corbett (otherwise Ashley). The judgment by Justice Ormrod sets the precedent that will leave UK post-op transsexual people unable to marry until the 21st Century – In September 1963 the parties went through a ceremony of marriage. April Corbett’s (neé Ashley) marriage is annulled and declared to be legally still a man despite sex reassignment.
The Food and Drug Administration approves lithium to treat patients with manic-depressive illness. The Australian psychiatrist John Cade had shown 20 years earlier (1949) that lithium quieted manic patients, and Mogens Schou in Denmark had confirmed Cade’s findings in a double-blind study in 1954.

1970
William Masters and Virginia Johnson’s work revolutionizes knowledge and attitudes about sex. They revise Freud’s theories of orgasm, report on sexual relationships in geriatrics, and find counseling helps most people with sexual dysfunctions. Sex therapy as a psychiatric specialty follows.

1971
December: Hospital Services for the Mentally Ill
This stated that the development of psychiatric methods, and increase in psychiatric units, had brought things to a point where it was thought possible: “to accelerate developments … towards the eventual replacement of the large separate mental hospitals by a service based on general hospitals”

1972
October: Services for Mental Illness Related to Old Age
Patients begin to challenge
SUMP (Scottish Union of Mental Patients) formed by Tommy Ritchie and Robin Farqhuarson. This was the first union of psychiatric patients in the United Kingdom that I know of.
December: A group of people in the London area produced a pamphlet on The Need for a Mental Patient’s Union arguing that “psychiatry is one of the most subtle methods of repression in advanced Capitalist society”. This was circulated to psychiatric hospitals and various places where ex-patients were likely to congregate, together with notices of a meeting to be held during March 1973 to discuss the formation of a union.

1973
Political pressure from the National Gay Task Force, the American Psychiatric Association changes the diagnosis of homosexuality from a disease to a ‘condition’.
The NHS cuts
Wednesday 21.3.1973
150 people attended a meeting at Paddington Day Hospital to discuss forming a Mental Patient’s Union (MPU). Over 100 were patients or ex-patients, some coming from as far afield as Scotland. A working party of some two dozen full members was formed and not long after set up office in a London squat. This nucleus was given the task of producing a statement of the union’s intent and drafting a proposed organisational framework for MPU.

1974
February: Labour Government
Jan Morris, one of Britain’s top journalists who covered wars and rebellions around the globe and even climbed Mount Everest, published Conundrum, a personal account of her transition. The book is now considered a classic.

1976
Tennis Ace Reneé Richards is ‘outed’ and barred from competition when she attempts to enter a women’s’ tennis tournament. Her subsequent legal battle establishes that transsexuals are legally, accepted in their new identity after reassignment, in the US.

1979
Thatcher Government
In 1979 a series of programs entitled ‘A Change of Sex’ are aired on the BBC – viewers could for the first time follow pre-op transsexual Julia Grant through her transition. It also highlighted the arrogance at that time of psychiatrists based at the Gender Identity Clinic, Charing Cross Hospital, London
July: NHS Commission on the National Health Service report
December: Patients first

1980
October: MIND Conference
Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association to promote standards of care founded.

1981
Acquired immune deficiency syndrome (AIDS) and HIV virus begins.

1987
Harry Benjamin dies (1885-1987)

1987
The serotonin-specific reuptake inhibitors (SSRIs) fluoxetine (Prozac ®), paroxetine (Paxil ®), and sertraline (Zoloft ®) are developed by several American pharmaceutical companies to treat patients with depression.

1989 Christine Jorgensen dies (1927 – 1989)
1989 Celebrated jazz musician Billy Tipton died in Spokane, Washington, revealing that he was a woman. Tipton, who played in big bands in the 40s and 50s, lived for 56 years as a man, marrying several times and raising children.

1990
The NHS and Community Care Act 1990

1991
Transvestite comedian Eddie Izzard receives a nomination for the Prestigious Perrier Comedy Award at the Edinburgh Festival.
Gender Trust is Founded.
FTM activist Jamison “James” Green took over Lou Sullivan’s FTM newsletter and transformed it into FTM International, Inc., the world’s largest information and networking group for female-to-male transgender people and transsexual men.

1992
Press For Change is founded on the 27th February in a London Coffee House.

1993
Cheryl Chase founded the Intersex Society of North America (ISNA) to build awareness and offer support to intersex people.
Transgender youth Brandon Teena was raped and murdered in Humboldt, Nebraska. This hate crime brought widespread attention to transgender discrimination and violence and became the subject of the award-winning film, Boys Don’t Cry.

1993
Transgender youth Brandon Teena was raped and murdered in Humboldt, Nebraska. This hate crime brought widespread attention to transgender discrimination and violence and became the subject of the award-winning film, Boys Don’t Cry.

1997
Trans activist Leslie Feinberg published Transgender Warriors: Making History from Joan of Arc to Dennis Rodman, a who’s who of transgender people throughout world history that traces the roots of transgender oppression.

1998
Julie Hesmondhalgh Joins the Coronation St (Britain’s longest running television soap) as transsexual character Hayley Patterson. Transgender Zone were the First to run her interview in the TG press!
Dana International becomes the first transsexual woman to win the Eurovision Song Contest singing a song called ‘Diva’.

1999
Brain material provided by the Netherlands Brain Bank demonstrates transsexualism is a medical condition and not a ‘state-of-mind’. The present findings of somatostatin neuronal sex differences in the BSTc and its sex reversal in the transsexual brain clearly support the paradigm that in transsexuals sexual differentiation of the brain and genitals may go into opposite directions and point to a neurobiological basis of gender identity disorder.
Texas, USA – Littleton vs. Prang, Christine Littleton, a post-op MTF transsexual loses her negligence case against the doctor who allowed her husband to die, defence lawyers argue that she was never married to her late husband since her Texas birth certificate, though now amended to read female, originally read male. Post-Op US transsexual legal status is a legal limbo.
The UK Sex Discrimination Act is amended to include protections on the basis of Gender Reassignment. Sex Discrimination (Gender Reassignment) Regulations 1999
http://www.hmso.gov.uk/ Statutory Instrument 1999 No. 1102

2002
In a judgment delivered at Strasbourg on 11 July 2002 in the case of Christine Goodwin v. the United Kingdom (application no. 28957/95), the European Court of Human Rights held unanimously that:
there had been a violation of Article 8 (right to respect for private and family life) of the European Convention on Human Rights
there had been a violation of Article 12 (right to marry and to found a family)
no separate issue had arisen under Article 14 (prohibition of discrimination)
there had been no violation of Article 13 (right to an effective remedy).
The Court held, unanimously, that the finding of violation constituted in itself sufficient just satisfaction for the non-pecuniary damage sustained by the applicant and awarded the applicant 39,000 euros for costs and expenses.
This led the way for the later Gender Recognition Act Act to become UK law.
The Full Legal Judgement is available here: http://www.echr.coe.int/

2003
The Draft [Gender Recognition] Bill is the Government’s response to decisions of the European Court of Human Rights and the House of Lords holding that aspects of English legislation violate rights under ECHR Article 8 (respect for private life) and Article 12 (right to marry) so far as it refuses to give legal recognition to a transsexual person’s reassigned gender.
On Dec 7th 2003 British transvestite potter Grayson Perry, 43 scooped the controversial Turner prize, and collected £20,000 at a ceremony at Tate Britain in London, dressed as alter ego Claire.

2004
The United Kingdom Gender Recognition Act becomes law on the 10th February. Offering transgender people full legal recognition of change of gender.
LAUSANNE, Switzerland – Transsexuals will be able to compete at the Athens Olympics if they have had appropriate surgery and are legally recognized as members of their new sex the International Olympic Committee decides.
On Friday the 6th August Portuguese post-operative transsexual Nadia Almada aged 27 of Surrey won the United Kingdom reality Game show Big Brother 5 and took away prize money of £63,500 pounds and the hearts of the nation.

2005
September 6 – 2005 Mercury Music Prize New York-based but English born frontman Antony Hegarty was declared winner at the ceremony at the Grosvenor House Hotel in London with their album ‘I am a Bird now’.”To what degree does Antony himself feel female, or at least latently, potentially so? “Do I feel female? Y’know, I feel like a mixture. I feel pretty mixed. I probably would identify as transgender.” (Quote from NME).

2006
Gwen Amber Rose (Aged 17 Years Old) was beaten and strangled in the USA October 2002 resulting in world wide outrage
After a retrial the Jury Found (2) Defendants Guilty Of Second Degree Murder
Michael Magidson and Jose Merel – Jason Cazares Pleaded Guilty to Voluntary Manslaughter Sentences Delivered on January 27, 2006:
Michael Magidson – Age 25 [Murder 2] Mandadory 15 years to life
Jose Merel – Age 26 [Murder 2] Mandadory 15 years to life
Jason Cazares – Age 26 [Voluntary Manslaughter] 6 years
Jaron Nabors – Age 24 [Voluntary Manslaughter] is serving an 11 year sentence
Felicity Huffman is nominated for an Oscar for her role as Bree in the worldwide hit road movie Transamerica
The Harry Benjamin International Gender Dysphoria Association is renamed to The World professional Association for Transgender Health – the ommission of the the term ‘Social Care’ from the title having angered many non medical support workers worldwide.
Jacqueline Dufresnoy aka Coccinelle dies at 75.
Star of the famous Le Carrousel nightclub in Paris in the 1950s at the time when April Ashley and Amanda Lear were also there.
She was hailed as the first TS woman in France to undergo SRS with Dr Burou in Casablanca in 1958.
1931-2006

2007
London-based The Wagner Journal includes a previously unpublished letter by German composer Wilhelm Richard Wagner (May 22, 1813 – February 13, 1883) to a couturier in Milan, in which the composer requests “something graceful for evenings at home … The bodice will have a high collar, with a lace jabot and ribbons close-fitting sleeves the dress trimmed with puffed flounces — of the same satin material — no basque at the front (the dress must be very wide and have a train) but a rich bustle with a bow at the back, like the one at the front) …” The letter, written in January 1874 (and now in a private collection in the U.S.), “adds weight to the theory that the composer exhibited the tendencies of a cross-dresser.”
Ireland violated transsexual’s right to new birth certificate under EU law, judge rules
DUBLIN, Ireland: Ireland violated European human rights law by refusing to give a transsexual a new birth certificate recording her new gender and name, a Dublin judge ruled Friday in a landmark judgment.
The ruling by High Court Justice Liam McKechnie was the first time that an Irish judge has found Ireland in violation of the European Convention on Human Rights. It means the government of Prime Minister Bertie Ahern must pass legislation amending the law or risk a lawsuit in the European Court of Human Rights in Strasbourg, France.
“This is such a wonderful breakthrough after such a long, long time,” said Dr. Lydia Foy, a 60-year-old dentist who began her case in 1997, five years after undergoing a sex-change operation to become a woman. Adoption of the UK Gender Recognition Act is likely

2008
‘The Pregnant Man’
Some transmen (female-to-male transgender people) who interrupt hormone treatments can become pregnant, while still identifying and living as male. This is possible for individuals who still have functioning ovaries.Although these individuals have XX chromosomes, from the standpoint of gender identity they are pregnant men.
Matt Rice bore a child in 1999 by artificial insemination during his relationship with writer Patrick Califia.Thomas Beatie, who chose to become pregnant because his wife was infertile, wrote an article about his pregnancy in The Advocate. The Washington Post further broadened the story on March 25 when blogger Emil Steiner called Beatie’s pregnancy the first “legal” male pregnancy on record, in reference to the state of Oregon recognizing Beatie as male.He gave birth to a girl (Susan Juliette Beatie) on June 29, 2008.Beatie is now pregnant again, as announced by Barbara Walters on The View.
Mr Beatie, born a woman, has had a chest reconstruction and testosterone therapy, but decided to keep his female reproductive organs.

2009
Eddie Izzard completes 43 marathons in seven weeks as part of a gruelling charity run for Sport Relief.

2010
UK Cage Fighter and crossdresser Alex Reid wins the United Kingdom reality Game show Celebrity Big Brother and later marries his Girlfriend celebrity glamour model and business woman Katie Price.

2011
With the help of the community, and archive footage provided by Transgender Zone, Trans Media Watch (TMW) manage to persuade Channel 4 (UK> to sign the Memorandum of Understanding.

2012
Channel 5 and Production company Endemol – Both award winners in our annual Transgender Television Awards – select a transgender Housemate from the thousands of hopefuls named Luke Anderson, the first FTM (Female-to-Male) to appear in its history. He later goes on to win the show and you can follow his whole story and journey here .

2013
Grayson Perry wins a BAFTA for the series, ‘all in the Best Possible Taste’. Link .

Lucy Meadows commits suicide and the Daily Mail Newspaper (amongst others) are named by the Coroner as having a part to play by the way they reported her story in the UK press. This caused a national outcry over salacious publishing of stories deemed not in the public interest and for nothing more than salacious reporting to sell papers! We illustrated this with this cartoon here .

Lauren Harries makes a comeback to take part in Celebrity Big Brother 2013. She comes third despite being a rank outsider when she went in. Read her entire journey here .

Paris Lees tops the Independent Newspaper’s ‘Pink List’. This year’s Pink List was very transgender heavy, with many, many transgender people listed.


Return to the west, 80–74 BC [ edit ]

Lucullus returned in 80 BC and was elected curule aedile for 79, along with his brother Marcus Terentius Varro Lucullus, and gave splendid games. ⎚]

The most obscure part of Lucullus' public career is the year he spent as praetor in Rome, followed by his command of Roman Africa, which probably lasted the usual two-year span for this province in the post-Sullan period. Plutarch's biography entirely ignores this period, 78 BC to 75 BC, jumping from Sulla's death to Lucullus' consulate. However Cicero briefly mentions his praetorship followed by the African command, ⎛] while the surviving Latin biography, far briefer but more even as biography than Plutarch, comments that he "ruled Africa with the highest degree of justice". ⎜] This command is significant in showing Lucullus performing the regular, less glamorous, administrative duties of a public career in the customary sequence and, given his renown as a Philhellene, for the regard he showed for subject peoples who were not Greek.

In these respects his early career demonstrates a generous and just nature, but also his political traditionalism in contrast to contemporaries such as Cicero and Pompey, the former of whom was always eager to avoid administrative responsibilities of any sort in the provinces, while Pompey rejected every aspect of a normal career, seeking great military commands at every opportunity which suited him, while refusing to undertake normal duties in peaceful provinces.

Two other notable transactions took place in 76 or 75 BC following Lucullus' return from Africa: his marriage to Claudia, the youngest daughter of Appius Claudius Pulcher, and his purchase of the Marian hilltop villa at Cape Misenum from Sulla's eldest daughter Cornelia.

Sulla dedicated his memoirs to Lucullus, and upon his death made him guardian of his son Faustus and daughter Fausta, preferring Lucullus over Pompey. ⎝]

Consulship [ edit ]

In 74 BC Lucullus served as consul along with Marcus Aurelius Cotta, the half-brother of Aurelia the mother of Julius Caesar. ⎞] During his consulship he defended Sulla's constitution from the efforts of Lucius Quinctius to undermine it. ⎟] He supported a plea from Pompey, campaigning against the rebel Sertorius on the Iberian peninsula, for funds and reinforcements. ⎠] And he was probably involved in the decision to make Cyrene into a Roman province. ⎡]

Initially, he drew Cisalpine Gaul as his proconsular command in the lots, but he got himself appointed governor of Cilicia after its governor (Lucius Octavius) died, reputedly by recommendation from Praecia. ⎢] He also got himself the command of the Third Mithridatic War against Mithridates VI of Pontus. ⎣] This was a highly sought after command for Mithridates ruled very rich lands.


Institutions attributed to Numa [ edit ]

One of Numa's first acts was the construction of a temple of Janus as an indicator of peace and war. The temple was constructed at the foot of the Argiletum, a road in the city. After securing peace with Rome's neighbours, the doors of the temples were shut Ε] and remained so for the duration of Numa's reign, a unique case in Roman history.

Another creation attributed to Numa was the cult of Terminus, a god for boundaries. Through this rite, which involved sacrifices at private properties, boundaries and landmarks, Numa reportedly sought to instill in Romans the respect of lawful property and non-violent relationships with neighbours. The cult of Terminus, preached Numa, involved absence of violence and murder. The god was a testament to justice and a keeper of peace. ⎚] In a somehow comparable, ⎛] more moral rather than legal fashion, Numa sought to associate himself with one of the roles of Vegoia in the religious system of the neighbouring Etruscans by deciding to set the official boundaries of the territory of Rome, which Romulus had never wanted, presumably with the same concern of preserving peace. ⎚]

Recognizing the paramount importance of the Ancile, King Numa had eleven matching shields made, ⎙] so perfect that no one, even Numa, could distinguish the original from the copies. These shields were the Ancilia, the sacred shields of Jupiter, which were carried each year in a procession by the Salii priests. Numa also established the office and duties of Pontifex Maximus and instituted (Plutarch's version Δ] ) the flamen of Quirinus, in honour of Romulus, in addition to those of Jupiter and Mars that already existed. Numa also brought the Vestal Virgins to Rome from Alba Longa. ⎜] Plutarch adds that they were then at the number of two, were later augmented to four by Servius Tullius and stayed so through the ages.

By tradition, Numa promulgated a calendar reform that adjusted the solar and lunar years, introducing the months of January and February. Ε]

In other Roman institutions established by Numa, Plutarch thought he detected a Laconian influence, attributing the connection to the Sabine culture of Numa, for "Numa was descended of the Sabines, who declare themselves to be a colony of the Lacedaemonians."

Livy and Dionysius give a largely concordant picture of the vast founding work carried out by Numa concerning Roman religion and religious institutions. Livy's account is concise: it occupies the whole chapters 20 and 21 of his first book.

Livy begins with the priesthoods which Numa established.

He created a residentiary flamen to Jupiter endowed with regal insignia, who could carry out the sacred functions of the royal office, which usually he himself discharged: he did so to avoid the neglect of the rites whenever the king went to war, for he saw the warlike attitude of the Romans. He also created the flamines of Mars and Quirinus, the Vestal virgins, who were salaried by the state treasury, the twelfth Salii of Mars Gradivus with their peculiar custom and ritual. Then he chose Numa Marcius as pontiff. To him he bestowed all the sacred ceremonies, his books and seals. The following words of this passage have been considered a systematic summary exposition of Roman religion:

quibus hostiis, quibus diebus, ad quae templa sacra fierent atque unde in eos sumptus pecunia erogaretur. Cetera quoque omnia publica privataque sacra pontificis scitis subiecit, ut esset quo consultum plebes veniret, ne quid divini iuris negligendo patrios ritus peregrinosque adsciscendo turbaretur. Nec celestes modo caerimonias sed iusta quoque funebria placandosque manes ut idem pontificem edoceret, quaeque prodigia fulminibus a Iove quo visu missa susciperentur atque curarentur.

. [showing] with what victims, upon what days, and at what temples the sacred rites were to be performed, and from what funds the money was to be taken to defray the expenses. He also placed all other religious institutions, public and private, under the control of the decrees of the pontiff, to the end that there might be some authority to whom the people should come to ask advice, to prevent any confusion in the divine worship being caused by their neglecting the ceremonies of their own country, and adopting foreign ones. He further ordained that the same pontiff should instruct the people not only in the ceremonies connected with the heavenly deities, but also in the due performance of funeral solemnities, and how to appease the shades of the dead and what prodigies sent by lightning or any other phenomenon were to be attended to and expiated. ⎝]

Livy lists the hostiae, victims, as the first competence of the pontiffs: following come the days, temples, money, other sacred ceremonies, funerals and prodigies. The potential for classification inherent in this text has been remarked by modern historians of Roman religion, even though some, as Bouché-Leclercq, think of a tripartite structure, rather than a division into five (Turchi) or seven parts (Peruzzi). At any rate it is an important document of pontifical derivation that establishes a sort of hierarchic order of competences.

Livy continues saying Numa dedicated an altar to Jupiter Elicius as the source of religious knowledge and consulted the god by means of auguries as to what should be expiated instituted a yearly festival to Fides (Faith) and commanded the three major flamines to be carried to her temple in an arched chariot and to perform the service with their hands wrapt up to the fingers, meaning Faith had to be sacred as in men's right hand among many other rites he instituted he dedicated places of the Argei.

Dionysius of Halicarnassus devotes much more space to Numa's religious reforms. In his account the institution of eight priesthoods is attributed to Numa: curiones, flamines, celeres, augurs, vestals, salii, fetials, pontiffs. However, the space he devotes to the description of these priesthoods and the official duties they discharged is very uneven. He says only a few words about the curiones, who were in charge of tending the sacrifices of the curiae das flamines das tribuni celerum, ⎞] who were the bodyguard of the king but who also took part in some religious ceremonies and the augurs, who were in charge of official divination. He devotes much more attention to the last four priesthoods of his list, particularly the vestals and the salii.

His minute prescriptions about the ceremonies and sacrifices were certainly written down in order to remember them correctly. Plutarch records some of these ⎟] such as sacrificing an uneven number of victims to the heavenly gods and an even number to the nether gods the prohibition of making libations to the gods with wine the prohibition of sacrificing without flour the necessity of making a complete turn on oneself while praying and worshiping the gods.

The ritual of the spolia opima is ascribed to Numa too by ancient sources.

Finally Arnobius states the indigitamenta were attributed to him.

Numa was credited with dividing the immediate territory of Rome into pagi and establishing the traditional occupational guilds of Rome:

"So, distinguishing the whole people by the several arts and trades, he formed the companies of musicians, goldsmiths, carpenters, dyers, shoemakers, skinners, braziers, and potters and all other handicraftsmen he composed and reduced into a single company, appointing every one their proper courts, councils, and observances." (Plutarch)

Plutarch, in like manner, tells of the early religion of the Romans, that it was imageless and spiritual. He says Numa "forbade the Romans to represent the deity in the form either of man or of beast. Nor was there among them formerly any image or statue of the Divine Being during the first one hundred and seventy years they built temples, indeed, and other sacred domes, but placed in them no figure of any kind persuaded that it is impious to represent things Divine by what is perishable, and that we can have no conception of God but by the understanding".

William Blackstone says that Numa may be credited with "originally inventing" corporations: "They were introduced, as Plutarch says, by Numa who finding, upon his accession, the city torn to pieces by the two rival factions of Sabines, and Romans, thought it a prudent and politic measure, to subdivide these two into many smaller ones, by instituting separate societies of every manual trade and profession." ⎠]


Inhalt

Deinomenids (485–465)

Thrasybulus was deposed in 465 and Syracuse had a republican government for the next sixty years. This period is usually known as the Second Democracy (465-405). The extent to which Syracuse was a democracy in the same sense as Athens during this period is debated.

Dionysii (405–344)

    (405 BC–367 BC) (367 BC–356 BC) (357 BC–355 BC) (355 BC–353 BC) (353 BC–c.350 BC) (c.350 BC–346 BC) (restored, 346 BC–344 BC)

Timoleon (345–337)

Timoleon revived a republican form of government in Syracuse, which continued after his death. This period is usually known as the Third Democracy (337-317). The name is misleading for at least some of the period Syracuse was run as an oligarchy.

Agathocles (317–289)

Numismatic evidence suggests that republican government may have existed for a few years between the death of Agathokles and Hicetas' assumption of power this is sometimes referred to as the Fourth Democracy (289-287?). Nothing is known about it.

Interregnum (289–276)

Hieronids (275–214)

In the aftermath of the devastating Roman defeat at the Battle of Cannae, Hieronymus entered into an alliance with Hannibal, which would ultimately decide the city's fate politically. As a result of Syracuse's support for Carthage, the Romans under Marcus Claudius Marcellus began besieging the city in 214 BC. Hieronymus was assassinated shortly thereafter and a republican government restored (the Fifth Democracy) but the city fell to the Romans in 212 BC.


Northampton County (1741)

The Colonial Assembly established Northampton County in 1741. Originally part of Bertie County, Northampton was created to allow residents a more conveniently located courthouse, and as soon as the legislature set the county&rsquos boundaries a court was built in the center of the county. As a result, more residents built their houses near the hub of the village, and soon the town accepted Northampton Courthouse (established in 1742) as the simple name for the county&rsquos seat. However, in 1823 Northampton Courthouse was incorporated, and the citizens changed the town&rsquos name to Jackson in honor of Andrew Jackson, the hero of the Battle of New Orleans and soon to be President of the United States. The county of Northampton takes its name from James Compton, Earl of Northampton.

The first natives were the Tuscarora and Meherrin. Yet, most of this tribes fled the area as European immigrants came to present-day Northampton. The English, Scotch-Irish, the Scottish, and French Huguenot settlers were the earliest Europeans to the region at the beginning of the eighteenth century. The Roanoke River that moves through Northampton provided the Native Americans and early settlers a pathway to trade with the surrounding areas in addition, the lush soil of the region of the Roanoke River Valley attracted many immigrants. In 1833, the first railroad to cross into North Carolina was constructed by the Petersburg Railroad Company near Northampton to a trading post on the Roanoke River. The new transportation route opened the county to Virginia and other northern travelers and movers, and eventually another railroad was built to connect the eastern section of the state to the west.

When Jackson became an incorporated town, the Northampton area had already received wide acclaim as a horse racing and breeding capital. Sir Archie, the greatest thoroughbred in North Carolina history, was sheltered at the Mowfield Plantation from 1817 to 1833. Archie was bred while stationed in Northampton and his lineage includes Boston, Lexington, Man O&rsquoWar, and Timoleon all were gallant contenders in the international horse-racing realm. There are only two North Carolina highway markers dedicated to animals one inscribed to Sir Archie and the other is addressed to the Plott Hound, the state dog.

During the Civil War, Northampton County was the site of a skirmish at Boon&rsquos Mill on July 28, 1863. Brig. General Matt W. Ransom and his Confederate troops met the Union army in late July the Union soldiers were set on demolishing the railroad bridge over the Roanoke River. Many of the Confederate soldiers fighting to protect Boon&rsquos Mill feared the destruction of their family&rsquos plantations as the Union army moved to attack the Confederate strongpoint. However, the Union avoided the farms and went straight for the railroad tracks. The battle lasted only five hours, and only a few casualties were reported from either side. Yet, the Union army failed to destroy the railroad near Weldon.

Northampton County is home to several historic sites and cultural events. The Lee-Grant Farm (ca. 1830), the Peebles House (c. 1800s), Cedar Grove Quaker Meetinghouse (1868), and the Duke-Lawrence House (mid-1700s) are all antique plantations and houses within Northampton. In addition to the county&rsquos historic sites, the Jackson Museum and Northampton Memorial Library along with the Northampton County Farm Festival June Jubilee are cultural places and events in the region.

Northampton is home to other townships besides Jackson, and several physical features distinguish the county from its neighboring counties. Garysburg, Seaboard, Gaston, Rich Square, Severn, Vultare, Margarettsville, and Milwaukee are other communities included in Northampton. Some physical characteristics of Northampton include the Roanoke River, Roanoke Rapids, Occoneechee Neck, Taylors Mill Pond, and the Gumberry and Panther Swamps.

Quellen

&ldquoSir Archie, Roanoke River, Boon&rsquos Mill, Thomas Bragg, Paul Rose, and George V. Holloman.&rdquo North Carolina Highway Historical Marker Program website, North Carolina Department of Cultural Resources. http://www.ncmarkers.com/Results.aspx?k=Search&ct=btn, (accessed August 22, 2011).

&ldquoNorthampton County.&rdquo William S. Powell, ed. Encyclopedia of North Carolina (University of North Carolina Press: Chapel Hill, NC 2006).


Timoleon Timeline - History


International Standard Bible Encyclopedia

kor'-inth (Korinthos, "Ornament"): Eine berühmte Stadt des Peloponnes, Hauptstadt von Korinthia, die nördlich von Argolis lag und mit der Landenge die Halbinsel mit dem Festland verband. Korinth hatte drei gute Häfen (Lechaeum am Korinthischen und Kenchrea und Schönus am Saronischen Golf) und beherrschte somit den Verkehr sowohl des östlichen als auch des westlichen Meeres. The larger ships could not be hauled across the isthmus (Acts 27:6,37) smaller vessels were taken over by means of a ship tramway with wooden rails. Die Phönizier, die sich schon sehr früh hier niederließen, hinterließen viele Spuren ihrer Zivilisation in den industriellen Künsten, wie Färben und Weben, sowie in ihrer Religion und Mythologie. Der korinthische Kult der Aphrodite, des Melikertes (Melkart) und der Athene Phoenike sind phönizischen Ursprungs. Auch Poseidon und andere Meeresgottheiten wurden in der Handelsstadt sehr geschätzt. Verschiedene Künste wurden gepflegt und die Korinther waren schon in den frühesten Zeiten für ihre Klugheit, ihren Erfindungsreichtum und ihren künstlerischen Sinn berühmt, und sie rühmten sich, die anderen Griechen in der Verschönerung ihrer Stadt und in der Verzierung ihrer Tempel zu übertreffen. Es gab viele berühmte Maler in Korinth, und die Stadt wurde berühmt für den korinthischen Architekturorden: ein Orden, der übrigens von den Römern sehr geschätzt wurde, aber von den Griechen selbst nur sehr wenig benutzt wurde. Hier wurde auch die Dithyrambe (Hymne an Dionysos) erstmals künstlerisch für einen Chorgesang arrangiert und die alle zwei Jahre stattfindenden Isthmian-Spiele vor den Toren der Stadt auf der Landenge am Saronischen Golf gefeiert. Aber der kommerzielle und materialistische Geist setzte sich später durch. Kein einziger Korinther hat sich in der Literatur hervorgetan. Staatsmänner gab es jedoch in Hülle und Fülle: Periander, Phidon, Timoleon.
Am Golf von Korinth gibt es nur wenige Häfen. Daher konnte keine andere Stadt Korinth den Handel mit diesen Gewässern entreißen. According to Thucydides, the first ships of war were built here in 664 BC. Korinth hatte damals eine führende Stellung unter den griechischen Städten inne, aber aufgrund ihres großen materiellen Wohlstands würde sie nicht wie Athen alles riskieren und die ewige Vorherrschaft über die Menschen gewinnen: sie hatte zu viel zu tun, um ihre materiellen Interessen aus Prinzip aufs Spiel zu setzen , und sie sank bald in die zweite Klasse. But when Athens, Thebes, Sparta and Argos fell away, Corinth came to the front again as the wealthiest and most important city in Greece and when it was destroyed by Mummius in 146 BC, the treasures of art carried to Rome were as great as those of Athens. Delos became the commercial center for a time but when Julius Caesar restored Corinth a century later (46 BC), it grew so rapidly that the Roman colony soon became again one of the most prominent centers in Greece. Als Paulus Korinth besuchte, fand er es die Metropole des Peloponnes. Jews flocked to this center of trade (Acts 18:1-18 Rom 16:21 ff 1 Cor 9:20), the natural site for a great mart, and flourishing under the lavish hand of the Caesars and this is one reason why Paul remained there so long (Acts 18:11) instead of sojourning in the old seats of aristocracy, such as Argos, Sparta and Athens. Er fand zunächst einen starken jüdischen Kern, der in direkter Verbindung mit Ephesus stand. But earthquake, malaria, and the harsh Turkish rule finally swept everything away except seven columns of one old Doric temple, the only object above ground left today to mark the site of the ancient city of wealth and luxury and immorality--the city of vice paragraph excellence in the Roman world. In der Nähe des Tempels wurden die Ruinen der berühmten Quelle von Peirene ausgegraben, die in der griechischen Literatur so gefeiert wird. Direkt südlich der Stadt befindet sich der hohe Felsen (über 1.800 Fuß) Acrocorinthus, der eine uneinnehmbare Festung bildete. Traces of the old ship-canal across the isthmus (attempted by Nero in 66-67 AD) were to be seen before excavations were begun for the present canal. Zu dieser Zeit war die Stadt durch und durch römisch. Hence, the many Latin names in the New Testament: Lucius, Tertius, Gaius, Erastus, Quartus (Rom 16:21-23), Crispus, Titus Justus (Acts 18:7,8), Fortunatus, Achaicus (1 Cor 16:17). Nach dem Zeugnis von Dio Chrysostomus war Korinth im 2. Jahrhundert unserer Zeitrechnung die reichste Stadt Griechenlands. Seine Denkmäler und öffentlichen Gebäude und Kunstschätze werden von Pausanias ausführlich beschrieben.
The church in Corinth consisted principally of non-Jews (1 Cor 12:2). Paul had no intention at first of making the city a base of operations (Acts 18:1 16:9,10) for he wished to return to Thessalonica (1 Thess 2:17,18). His plans were changed by a revelation (Acts 18:9,10). Der Herr befahl ihm, kühn zu sprechen, und er tat es, indem er 18 Monate in der Stadt blieb. Als er in der Synagoge starken Widerstand fand, verließ er die Juden und ging zu den Heiden (Apostelgeschichte 18:6). Nevertheless, Crispus, the ruler of the synagogue and his household were believers and baptisms were numerous (Acts 18:8) but no Corinthians were baptized by Paul himself except Crispus, Gaius and some of the household of Stephanas (1 Cor 1:14,16) "the firstfruits of Achaia" (1 Cor 16:15). One of these, Gaius, was Paul's host the next time he visited the city (Rom 16:23). Silas und Timotheus, die in Berea zurückgeblieben waren, kamen etwa 45 Tage nach der Ankunft des Paulus nach Korinth. It was at this time that Paul wrote his first Epistle to the Thessalonians (1 Thess 3:6). Während Gallios Amtszeit beschuldigten die Juden Paulus, aber der Prokonsul weigerte sich, den Fall vor Gericht zu bringen. Diese Entscheidung muss von einer großen Mehrheit der Korinther, die eine große Abneigung gegen die Juden hatten, mit Wohlwollen aufgenommen worden sein (Apg 18,17). Paul became acquainted also with Priscilla and Aquila (Acts 18:18,26 Rom 16:3 2 Tim 4:19), and later they accompanied him to Ephesus. Within a few years after Paul's first visit to Corinth the Christians had increased so rapidly that they made quite a large congregation, but it was composed mainly of the lower classes: they were neither `learned, influential, nor of noble birth' (1 Cor 1:26).
Paulus verließ wahrscheinlich Korinth, um an der Feier des Festes in Jerusalem teilzunehmen (Apg 18,21). Über die Geschichte der Kirche in Korinth nach seinem Weggang ist wenig bekannt. Apollos came from Ephesus with a letter of recommendation to the brethren in Achaia (Acts 18:27 2 Cor 3:1) and he exercised a powerful influence (Acts 18:27,28 1 Cor 1:12) and Paul came down later from Macedonia. Sein erster Brief an die Korinther stammt aus Ephesus. Both Titus and Timothy were sent to Corinth from Ephesus (2 Cor 7:13,15 1 Cor 4:17), and Timothy returned by land, meeting Paul in Macedonia (2 Cor 1:1), who visited Greece again in 56-57 or 57-58.

LITERATURE.
Leake, Travels in the Morea, IlI, 229-304 Peloponnesiaca, 392 ff Curtius, Peloponnesos, II, 514 ff Clark, Peloponnesus, 42-61 Conybeare and Howson, The Life and Epistles' of Paul, chapter xii Ramsay, "Corinth" (in HDB) Holm, History of Greece, I, 286 ff II, 142, and 306-16 III, 31-44, and 283 IV, 221, 251, 347 and 410-12.
J. E. Harry Bibliography Information
Orr, James, M.A., D.D. General Editor. "Definition for 'corinth'". "International Standard Bible Encyclopedia". bible-history.com - ISBE 1915.

Copyright Information
© International Standard Bible Encyclopedia (ISBE)


Schau das Video: Φοιτητική Μακαρονάδα! Τιμολέων Διαμαντής