Bronzedrachme und Halbdrachme von Trajan

Bronzedrachme und Halbdrachme von Trajan


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.


Trajan 98-117AD Messing Dupondius gut sehr fein

Diese außergewöhnliche Messingmünze ist ein großartiges Beispiel des großen römischen Dupondius, untermauert von einem großartigen Porträt des Trajans, und wird mit einem guten Sehr Fein bewertet – sehr selten in diesem sensationellen Erhaltungszustand.

Kostenloser Versandauf alle Bestellungen über $500

Sicher einkaufen 30 Tage Geld-zurück-Garantie

Gst-frei* für internationale Bestellungen

Treueprämie Sammeln Sie Punkte beim Einkaufen


Münzen derzeit als römische Provinz

Im engeren Sinne ist der Begriff Alexandrinische Münzen Bedeutet die Münzen die für die interne Währung der Provinz Ägypten geprägt wurden. Geissen weist darauf hin, dass die Münzstätte in Alexandria, wenn auch in seltenen Fällen, auch Münzen für die Provinz Syrien (Tetradrachmen für Trajan im 12. für Septimius Severus). Die Alexandria Mint wurde in vier officinae unterteilt.

Landeswährung und Geldmenge

Die Römer machten mit der Eroberung Ägyptens unter Augustus ab dem Jahr 30 v. Chr. die Praxis, nur noch eine Landeswährung zuzulassen. BCE, was dazu führte, dass bei der Einreise nach Alexandria alle Fremdwährungen in die dort gültige Währung umgetauscht werden mussten. Die Ausgabe wurde zunächst in Form der Silbertetradrachme oder -drachme (gr. Δραχμή) fortgesetzt, die in vielen diadochenischen Staaten dieser Epoche das offizielle Zahlungsmittel war. Es wird geschätzt, dass sich der Silbermünzenbestand innerhalb eines Zeitraums von 50 Jahren zwischen dem letzten Prägejahr unter Kleopatra VII. und der Wiederaufnahme der Prägung unter Tiberius aufgrund der allgemeinen Verlust- und Abnutzungsrate ungefähr halbiert hat. Die damit verbundenen Schwierigkeiten bei der Steuererhebung machten es notwendig, die Geldmenge (wieder) zu erhöhen. Allein die Kopfsteuer soll damals als eine von vielen Steuern für Ägypten ein Volumen von rund 20 Millionen Tetradrachmen ausgemacht haben. Der Gesamtgeldumlauf wird auf über 75 Millionen Tetradrachmen geschätzt. Die Verlustquote wurde nicht kontinuierlich ergänzt. Alexandrinische Münzen wurden unter Caligula kaum geprägt. In hochvolumigen Prägejahren dürfte die Jahresproduktion an Tetradrachmen maximal 2,5 Millionen betragen haben. Im Gegensatz zu den Provinzen Kleinasiens waren Gegenstempel auf alexandrinischen Münzen unbekannt.

Nominale Struktur

Das von den Griechen übernommene Nominalsystem ändert sich in mehreren Schritten. Unter Kaiser Tiberius wurde das Silberdrachensystem durch die Billon-Tetradrachme als wichtigste Bezeichnung abgelöst. Der Silbergehalt der Münzen und sogar ihr Gesamtgewicht sinken nun ständig. Die Bronzemünzen wurden seit Augustus in vier Stückelungen geprägt, die dann unter Nero auf sechs erweitert wurden. Unter Claudius wird der Obol mit drei Mohnköpfen und zwei Ähren in einer Hand als Motiv auf der Rückseite verwendet, und das Krokodil auf dem kleineren Dichalkum zur Unterscheidung. Insgesamt fällt es vielen Bronzemünzen Alexandrias jedoch schwer, sie in ein verlässliches System zu unterteilen, weshalb der aktuelle deutschsprachige Katalog diese Münzen nicht nach Nennwerten, sondern nach ihrem Durchmesser untergliedert. Während die ersten Billon-Tetradrachmen in ihrem Durchmesser von 22 bis 26 mm den früheren Silbertetradrachmen zumindest ähnlich waren, verringerte sich der Durchmesser der letzten Billon-Tetradrachmen auf 16 bis 18 mm. Schon unter Tiberius sank der Silbergehalt auf 20 bis 25 Prozent. Diese gegen Ende des 3. Jahrhunderts geprägten Tetradrachmen enthalten sogar nur noch 0,6 Prozent Silber. Die Entwicklung hin zu immer leichteren und weniger silberhaltigen Münzen ähnelt der der kaiserlich-römischen Münzen, die ebenfalls von der Inflation betroffen waren.

Motive auf Münzen

Als Motiv wurde auch der auf einem Blitz stehende ptolemäische Adler geprägt, der jedoch später stark modifiziert wurde. Die Inschriften auf den Münzen machen deutlich, dass die Gottesverehrung der hellenistischen Könige auf den römischen Kaiser übertragen werden sollte. Die Vorderseite zeigt - bis auf wenige Ausnahmen - den herrschenden römischen Kaiser oder einen nahen Verwandten (Kaisersohn als Cäsar). Das Revers zeigt meist ein anderes Porträt, Götterbilder, Symbole oder Gebäude. Während unter Augustus und Tiberius die Zahl der Rückseitenmotive noch überschaubar war, nahm die Motivvielfalt unter Claudius deutlich zu und erreichte unter Nero einen frühen Höhepunkt, als die Münze ihre sekundäre Funktion als Massenkommunikationsmittel bereits voll entwickelt hatte. Einige Münzen, insbesondere solche, die im 2. Isis Pharia oder mit anderen zusätzlichen Motiven. Diese Münzen, meist Kupferdrachmen oder Halbdrachmen, sind die einzigen aus der Antike erhaltenen bildlichen Darstellungen des mächtigen siebten Weltwunders und somit die einzigen Originaldarstellungen, die für dessen Rekonstruktion verwendet werden konnten. Die Gestaltung der Münzen folgte vornehmlich griechischen und römischen Traditionen, jedoch wurden ägyptische Motive viel stärker berücksichtigt als in hellenistischer Zeit. Dazu gehört auch eine kleine Kupfermünze, die im 17. Regierungsjahr Trajans in Umlauf kam und auf der Rückseite die Hemhem-Krone zeigt. Gölitzer sieht darin eine klare Anstrengung, damit sich alle drei großen Volksgruppen in Ägypten von den Motiven angesprochen fühlen. Neben den Pharos werden auch Sphinxen und ägyptische Architekturelemente wie Pylone gezeigt. Als Motiv wird oft die gemischte Gottheit von Osiris und Apis Sarapis, Herr des Nils und Gemahl der Isis, verwendet. Ein rein ägyptisches Motiv aus dem Totenkult sind auch die gelegentlich abgebildeten Kanopenkrüge oder für die ägyptische Religion heilige Tiere wie der Apis-Stier, die Agathodaimon- und Uräus-Schlange, der Ibis, das Krokodil und das Nilpferd. Hingegen wurden in römischer Zeit weiterhin rein griechische Motive wie das Pariser Urteil geprägt. Die Verwendung ägyptischer und griechischer Motive neben den römischen beweist die große Fähigkeit der Römer, sich mit fremden kulturellen Einflüssen zu integrieren. Darüber hinaus wird die Berücksichtigung regionaler kultureller Traditionen die Bereitschaft der Bevölkerung gefördert haben, die römische Herrschaft anzunehmen. Die besondere Bedeutung Ägyptens für die Sicherung der Getreideversorgung für Rom ( Cura annonae ) ergibt sich aus einer Reihe von Motiven auf der Rückseite wie gebündelten Feldfrüchten, einem Kalathos mit Ähren und Mohnkapseln oder einem Schnitter bei der Getreideernte. Gelegentliche Münzen anlässlich von Ereignissen, die wenig mit Ägypten zu tun haben, wie Neros Griechenlandreise im 13. Regierungsjahr (siehe Tetradrachme Nero mit Schiff in der Bildergalerie) oder die Siege von Domitian oder Claudius Gothicus über germanische Stämme, zeigen die Bemühungen, Ägypten in das gesamtrömische Geschehen einzubeziehen.

Gau-Aufdrucke

In Alexandria wurden fast alle Münzen für Ägypten in römischer Zeit hergestellt. Daneben gab es vereinzelt sogenannte Stadt- und Gaudrucke, die auch das Porträt des Kaisers darstellten und seinen Titel aufführten, aber bei der Verwendung der Motive für die Rückseite auch lokale Kulte berücksichtigten. Diese Münzen finden sich erst seit Domitian, dann vor allem zur Zeit von Trajan und Hadrian und endend mit Antoninus Pius und Marcus Aurelius als Cäsar.


Bronzedrachme und Halbdrachme von Trajan - Geschichte

Münzen der Antike

Keltisches Ringgeld mit 3 Doppelknäufen 800-500 v. Chr

DOLPHIN Currency, OLBIA, Skythen-Sarmatien 600-500 v

Frühe Ausgabe des Löwenkopfes mit Sternburst-Rückseite IONIA - Miletos 600-550 v. Chr. (erste Prägung durch den Menschen) 1/12 ST 1,2gm . 8 mm - S-3532

Trihemiobol Satyr-Amphore Thasos, Thrakien 411-350 v. Chr.

Seeadler 400-350 v. Chr. Istros AR Stater silber

Abdera AR Drachme Grifin + Apollo Denomination Silber Halbdrachme Circa 360 - 347 v. Chr. Silber

König Philipp II Makedonien 359-336 v. Chr. Bronze (Vater von Alexander III.)

Apollonia AR 1/4 drachmObv: Anker A nach links, Krebse nach rechts. Legende auf Griechisch. Rev: Kopf des Laureaten von Apollo mit Blick auf

Parion, 350-300 v. Chr., Silberhemidrachme 2,4 grm. Vorderseite Gorgoneion gegenüber. Rev. Bull steht nach links und blickt zurück

Dramatiker Menander Griechenland, 342-291 v. Rs.: Athena links stehend, Blitz schwingend und Schildmonogramm rechts haltend, Karoshti-Legende Sear Greek 7604

König Alexander III. der Große Mazedonien 336-323 v. Chr. Silber Tetradrachme

König Lysimachos 323 - 281 Mazedonien v. Chr. Springender Löwe Bronzemünze Bronze (Leibwächter Alexanders III.)

Ptolemaios I 323-305 v. Chr. altes Ägypten, unter griechischer Herrschaft, Bronzemünze, Zeus auf der Vorderseite (Svoronos 206) (General Alexander III.)

König Perseus Mazedonien 178 - 168 v. AE-19. Kopf des Helden Pe5rseus rt. / Adler

Dionysos, griechischer Gott der Fruchtbarkeit, 148-100 v. Chr. Wein, Vegetation, Vergnügen & Zivilisation, Bronze, Maroneia Griechische Stadt an der Ägäis Nach 148 v. Chr. Silberne Tetradrachme

Antiochos VIII Seleukidenreich 121-96 v. Chr. Zeus links stehend, Halbmond auf dem Kopf, Stern und Zepter haltend

C Cladius Pulcher Moneyer 110-109 v. Chr. Silber

Gaius Marius 157-86 v. Chr. (T. Cloulius Moneyer, Münzstätte Rom 98 v. Chr., Bezieht sich auf Marius' Siege über die Teutonen und Ambronen bei Aquae Sextiae 102 v. Chr. und die Kimbern bei Vercellae 101 v. Chr.)

L Cornelius Sulla 138-78 v. Chr. (Sulla & L Malius AR Denarius. 82 v. Chr.. Behelmter Kopf der Roma rechts, L MANLI PROQ / Triumphator in Quadriga rechts, gekrönt von Victory, L SVLLA IMP in ex. Syd 757, Cr367/5.)

Generalkonsul Erstes Triumvirat Marcus Licinius Crassus 115-53 v. Chr.

Generalkonsul Erstes Triumvirat Pompeius der Große (Cnaeus Pompeius Magnus) 106 v. Chr. 48 v. Chr. (49 v. Chr. Q. Sicinisu Moneyer, Handflächen auf der Rückseite verweisen auf Pompeius' vergangene Siege über die Piraten. Fortune auf der Vorderseite verweist auf einen hoffnungsvollen bevorstehenden Sieg über Caesar

Generalkonsul des Ersten Triumvirats Diktator Julius Caesar 47-46 v. Chr. Silber (geprägt in Nordafrika während der Schlacht mit Cato)

General Tribune Consol 2. Triumvirat Marc Antony 31 v. Chr. ausgestellt an den 7. Legionär in der Schlacht von Actium, silber

Generalkonsul 2. Triumvirat Marcus Aemilius Lepidus Caesars Kalvarienbergkommandant


Kaiser Augustus Caesar (Oktavisches 2. Triumvirat)
27 v. Chr. - 14 n. Chr. Denar Silber

Kaiser Tiberius 14-37 n. Chr. AE-As. Münze Rom. Rx./ Geflügelter Caduceus aduceus

Kaiser Caligula 37-41 Bronze

General Marcus Agrippa 63-12 v. Chr. (Geprägt unter Enkel Caligula 37-41 n. Chr.) Kupfer


Kaiser Claudius AE AS ausgestellt AD 41-42 Bronze

General Germanicus Caesar 15 v. Chr. 19 (Geprägt unter seinem Bruder Claudius)

Kaiser Nero. 54 - 68 n. Chr. Silber Vesta Silber


Kaiser Galba 68-69 Vs: ​​IMP SER SVLP GALBA CAES AVG TR P, Kopf mit Lorbeerkranz rechts. Rev: CERES AVGVSTA SC, Ceres sitzt mit Maisernte und Fackel

Kaiser Otto 69 OB: IMP OTHO CAESAR AVG TR P, nackter Kopf rechts / RE: Securitas stehend links, Kranz und Zepter haltend Münze Rom

Kaiser Titus 79-81 silber

Kaiser Domitian 81-96 n. Chr. Silber

Kaiser Nerva Den Liberty AD 97 Nerva AD 96-98 silber

Kaiser Trajan 98-117 Silber

Kaiser Hadrian 117-138 n. Chr. Silber

Kaiser Antoninus Pius 138-161 n. Chr. Silber

Kaiser Marc Aurel, 161 - 180 n. Chr. Silber

Kaiser Lucius Verus 161-169 Kopf des Preisträgers rechts / Prätorianer-Galeere

Kaiser Commodus Pax 180-192 silber


Kaiser Pertinax 193

Kaiser Didius Julianus 193

Kaiser Septimius Severus 193-211 Marcianopolis Münzbronze

Kaiser Caracalla 196-217 n. Chr. Den MONETA - LAODICEA silber

Kaiser Geta 209-212 Silberdenar. Münze Rom. Rx./ Felicitas stehend lt

Kaiser Macrinus 217-218 Nikopolis. Rx./ Tyche stehend

Kaiser Elegabalus , 218 - 222 n. Chr. Silber

Kaiser Severus Alexander 222-235 (Denar-Mars-Rückseite)


Kaiser Maximinus Thrax 235-238
Sieg nach rechts vorrückend, Kranz und Handfläche haltend. Rom Münze

Kaiser Gordian III 238-244 Silber

Kaiser Philipp I. Phillippus Araber 244-249 Pax steht nach links, hält Olivenzweig und Querzepter. Münzstätte Rom: 244 n. Chr.

Kaiser Philipp II. 247-249 Vs.: Strahlende, drapierte Büste rechts. Rs.: Moesia zwischen Stier und Löwe

Kaiser Trajan Decius 249-251 n. Chr. Silber


Kaiser Herennius Etruscus 251
RÜCKSEITIGE DARSTELLUNG VON QUECKSILBERHALTER GELDBEUTEL UND CADUCEUS

Kaiser Trebonianus Gallus 251-253 Pietas stehend, Stern rechts Cohen 84a

Kaiser Volusian (Volusianus) 251-253 (Mitherrscher mit seinem Vater) OBV.IMP.C.C.VIB.VOLVSIANVS.AVG. REV.VIRVS.AVGG.Virtus stg r.,Speer haltend und auf Schild gestützt. Gewicht:3,7 Gramm REFERANCES.RIC206,sear9776,Cohan133

Kaiser Baldrian 253-260 ORIENS AVG, Sol stehend. aVF

Kaiser Gallienus 253-268

Kaiser Saloninus 260 (Mitkaiser mit Gallienus) schlug 258 - 260 n. Chr. als Caesar unter Valerian I. und Gallienus. Unsichere syrische Münzstätte. 3,39 g. SALON. VALERIANVS NOB CAES, seine strahlende und drapierte Büste rt. / SPES PVBLICA, Saloninus, in Militärkleidung, r. stehend, ein Zepter haltend, eine Blume von Spes entgegennehmend, die r. steht, Kranz darüber. RIC 36 RSC 95a

Kaiser Claudius Gothicus 268-270 (Genius mit Patera und Füllhorn)

Kaiser Quintillus 270 Vorderseite: IMP C M AVR CL QVINTILLVS AVG. Strahlende und drapierte Büste rechts. Umgekehrt: PROVIDENT AVG. Providence links stehend, Stab und Zepter haltend, Globus zu Füßen.

Kaiser Aurelian 270-275

Das gallische Reich folgt dem Tod von Valerian

Kaiser Postumus 260-269 ********************* ********************* Foto kommt bald ********************* *********************

Kaiser Victorinus 269-271 ********************* ********************* Foto kommt bald ********************* *********************

Kaiser Tetricus II 270-273 (Sohn von Tetricus & Co-Kaiser) Spes rückt nach links vor, hebt ihren Rock und trägt eine Lotusblume


Kaiser Tacitus 275-276

Kaiser Florian 276 Jupiter steht nach links und hält Blitz und Zepter. Beispiel: TTI Ticinum Minze: AD 276

Kaiser Probus 276-282 (Ticinum Mint. Rx. Providence stehend)

Kaiser Carus 282-283 Strahlenbüste rechts, gepanzert Rs: PROVIDENT AVGG - Providentia links stehend, Globus und Zepter haltend Münzzeichen: XXI | II Siscia Minze

Kaiser Numerian 283-284 (Rom Mint. Rx. Hermes stehend)

Kaiser Carinus 283-285 Fides steht links mit zwei Standarten. Beispiel: K (gepunkteter Halbmond) A (Epsilon) Rom Münzstätte: AD 284-285

(spaltet das Reich, regiert den Diokletian-Osten)

Kaiser Diokletian 284-286 Vorderseite: Strahlende Büste rechts, gepanzert Rs: Jupiter überreicht Diokletian Exe den Sieg auf einem Globus: über Linie K (Gamma) Cyzicus mint

Kaiser Carausius 286-293 OBVERSE: [IMP C CARAVS] IVS PF AVG, Strahlend drapierte Büste rechts
RÜCKSEITE: [FORTVN] AVG , Fortuna steht nach links und hält Füllhorn und Ruder

Kaiser Allectus 293-297 ALLECTUS : BRONZE QUINARIUS Rückseite: VIRTVS AVG. Galeere, die sich nach rechts bewegt. C Minze

Westliches Reich nach Spaltung durch Diokletian

Kaiser Maximian 286-305 (Jupiter übergibt dem Kaiser den Sieg)

Kaiser Constantius I 305-306 (Vater Konstantins des Großen)

Kaiser Severus II. 306-307

Kaiser Maxentius 306-312 IMP MAXENTIVS P F AVG, CONSERV VRB SVAE, Roma links sitzend und Victory
*********************
*********************
Foto kommt bald
*********************
*********************

Fleck Helena?-330 (Mutter Konstantins des Großen)

Kaiser Konstantin I. der Große 307-337

Roma-Komemrativ geprägt unter Konstantin dem Großen

Posthume Ausgabe nach Konstantins Tod (geprägt 346-347)

Kaiser Delmatius Caesar 335-337 Vs: Büste mit Lorbeerkranz rechts, gepanzert Rv: Zwei stehende Soldaten, die Speere halten, mit einer Standarte dazwischen


Kaiser Licinius II 316-324 Follis Gelübde V seltene Bronze


(Maximian kehrt als Kaiser 307-308 zurück)

Östliches Reich nach Spaltung durch Diokletian

Kaiser Galerius 305-311 Genius stehend linke Münzstätte von Serdica

Kaiser Maximinus Daia 310-313 (Solkopf von Serapis)

Kaiser Crispus 316-326 n. Chr. Vorderseite: Kopf des Laureaten rechts Rs: Kranz im Inneren steht geschrieben VOT V Exe: T (Halbmond) A Arles mint:


Kaiser Licinius 308-324 (Siscia Mint Jupiter Rückseite)

Wiedervereinigtes Imperium Wieder vereint durch Konstantins Sieg über Licinius

(Konstantin regiert vereintes Reich 324-337)

Kaiser Konstantin II. 337-340

Kaiser Constantius II. 337-361

Kaiser Constantinius Gallus Caesar 351-354

Kaiser Jovian 363-364 Büste mit Diadem links, drapiert und gepanzert. Rev: VOT V - Im Kranz. Beispiel: HERACB Heraclea Minze

Westliches Reich folgt dem Tod von Jovian


Kaiser Valentinian 364-375

Kaiser Valentinian II. 375-392

Kaiser Magnus Maximus 383-388 DN MAG MAXIMVS PF AVG. Drapierte Büste rechts, SPES ROMANORVM.Lagertor mit Stern zwischen den Türmen

Kaiser Eugenius 392-394

Kaiser Honorius 395-423

Kaiser Constantius III. 421 (Co-Kaiser mit Honorius)

Kaiser Anastasius 399-401

Kaiser Johannes (Johannes) 423-425
Kaiser Valentinian III. 425-455
Kaiser Petronius Maximus 455
Kaiser Avitus 455-456
Kaiser Majorian 457-461
Kaiser Libius Severus III. 461-465
Kaiser Anthemius 467-472
Kaiser Olybrius 472
Kaiser Glycerius 473-474
Kaiser Julius Nepos 474-475
Kaiser Romulus Augustus 475-476

Östliches Reich folgt dem Tod von Jovian

Kaiser Valens 364-378

Kaiser Theodosius 379-395

Kaiser Theodosius II. 408-450 Konstantinopolis thront siegreich auf Globus und Zepter, links steht ihr Fuß auf dem Bug einer Galeere. Beispiel: SMKA Cyzicus Minze: AD 401-403

Kaiser Marcian 450-457 Büste mit Diadem, Drapierung und Kürass nach rechts. Rs.: Monogramm von Marcian im Kranz

Kaiser Löwe 457-474 Leo nach rechts rechts, DN L[EO] / Verina stehend b-[E]. RIC 713-718


Bronzedrachme und Halbdrachme von Trajan - Geschichte

Byzantinische Bronzemünze von Arelat, herausgegeben von Konstantin dem Großen

  • Animalia - Königreich, das vielzellige Organismen enthält, deren Zellen durch eine Plasmamembran gebunden und in Gewebe und spezialisierte Gewebesysteme organisiert sind, die es ihnen ermöglichen, sich entweder auf der Suche nach Nahrung fortzubewegen oder Nahrung zu sich selbst zu ziehen. Da sie nicht in der Lage sind, ihre eigene Nahrung selbst herzustellen, wie es photosynthetische Pflanzen tun, sind sie auf den Verzehr vorgeformter Nahrung angewiesen. Sie besitzen ein Nervensystem mit sensorischen und motorischen Nerven, wodurch sie Umweltreize empfangen und mit speziellen Bewegungen reagieren können.
  • Bronze – Bezieht sich auf eine breite Palette von Kupferlegierungen, insbesondere auf alle Nichteisenlegierungen aus Kupfer, Zinn und Zink oder anderen Spurenmetallen. Bronze wurde vor 3.000 v. Chr. hergestellt – möglicherweise bereits 10.000 v. Chr., obwohl ihre allgemeine Verwendung in Werkzeugen und dekorativen Gegenständen erst in späteren Artefakten datiert wird. Die Anteile von Kupfer und Zinn variieren stark, von 70 bis 95 Prozent Kupfer in den erhaltenen antiken Artefakten. Aufgrund der Kupferbasis kann Bronze sehr formbar und leicht zu bearbeiten sein. Im Mittelalter erkannte man in Europa, dass die Verwendung der Metalle in bestimmten Anteilen zu bestimmten Eigenschaften führen kann.Einige moderne Bronzen enthalten überhaupt kein Zinn und ersetzen andere Metalle wie Aluminium, Mangan und sogar Zink. Historisch wurde der Begriff synonym mit "latten" verwendet. US-Standardbronze besteht zu 90 % aus Kupfer, 7 % Zinn und 3 % Zink. Antike Bronzelegierungen enthielten manchmal bis zu 14 % Zinn.
  • Byzantinisch - Kultur, Stil und Periode der christlichen Staaten des östlichen Mittelmeerraums während der Herrschaft des Byzantinischen Reiches (330 - 1453 n. Chr.). Byzantinische Kunst und Kultur wurden in weiten Teilen der christlichen Welt getragen und dauerten in Osteuropa bis ins 16. Jahrhundert. Der Stil zeichnet sich durch imperiale und religiöse Themen aus und eine Abkehr von den ursprünglichen griechischen naturalistischen Formen hin zu einer rituellen Stilisierung, die das Spirituelle suggerieren soll. Verwenden Sie für die Kultur und den Stil der italienischen und westlichen mediterranen christlichen Welt ungefähr vom dritten bis zur Mitte des neunten Jahrhunderts n. Chr. "Frühchristlich".
  • Münzen - Metallstücke, die von einer Regierungsbehörde zur Verwendung als Geld gestempelt wurden.
  • Eulen - Orden mit etwa 180 Arten in zwei Familien nachtaktiver Greifvögel mit Hakenschnäbeln, starken Krallen und weichem Gefieder. Alle Eulen haben das gleiche allgemeine Aussehen, das sich durch ein flaches Gesicht, einen kleinen Hakenschnabel, einen kurzen Schwanz, runde Flügel und große, nach vorne gerichtete Augen auszeichnet. Der Vogel wurde mit Athena, der griechischen Göttin der Weisheit, in Verbindung gebracht und auch Eulen wurden zum Symbol für Intelligenz, weil man dachte, sie könnten Ereignisse vorhersehen. Auch Eulen sind aufgrund ihrer nächtlichen Existenz und ihrer schreienden Geräusche auch Symbole, die mit dem Okkulten in Verbindung gebracht werden. Im Mittelalter wurde die Eule zum Symbol der Dunkelheit vor dem Kommen Christi.
  • Strigiformes - Ordnung mit etwa 180 Arten in zwei Familien nachtaktiver Greifvögel mit Hakenschnäbeln, starken Krallen und weichem Gefieder. Alle Eulen haben das gleiche allgemeine Aussehen, das sich durch ein flaches Gesicht, einen kleinen Hakenschnabel, einen kurzen Schwanz, runde Flügel und große, nach vorne gerichtete Augen auszeichnet. Der Vogel wurde mit Athene, der griechischen Göttin der Weisheit, in Verbindung gebracht und auch Eulen wurden zum Symbol für Intelligenz, weil man dachte, sie könnten Ereignisse vorhersehen. Auch Eulen sind aufgrund ihrer nächtlichen Existenz und ihrer schreienden Geräusche auch Symbole, die mit dem Okkulten in Verbindung gebracht werden. Im Mittelalter wurde die Eule zum Symbol der Dunkelheit vor dem Kommen Christi.
  • Eine Schatzkammer des Wissens: Eine Ausstellung der Bryn Mawr Collection of Ancient Coins , 01.09.2005 - 01.12.2005

  • Besitzername: Geschenk von Clarissa Compton Dryden, Klasse von 1932, MA 1935
    Rolle: Spender
    Stelle: Bryn Mawr, Pennsylvania, USA
    Erfassungsmethode: Vererbt
    Startdatum des Eigentums: 1925
    Enddatum des Eigentums: 1987
    Bemerkungen: Diese Münzen wurden von Mrs. Lincoln (Clarissa Compton) Dryden (A.B. 1932, M.A. 1935) gespendet. Sie waren früher in der Densmore Curtis Collection.

Wenn Sie dieses Objekt in einem Wikipedia-Artikel zitieren möchten, verwenden Sie bitte die folgende Vorlage:

<ref name=BMC>cite web |url=http://triarte.brynmawr.edu/objects-1/info/160061 |title=Byzantinische Bronzemünze von Arelat, herausgegeben von Konstantin dem Großen |author=Bryn Mawr College Library Special Collections |accessdate= 20.06.2021 |Herausgeber=Bryn Mawr College</ref>

Ihre aktuellen Suchkriterien sind: Portfolio ist "Featured Coins".


1 Drachme Römisches Reich (27 v. Chr.-395) Bronze Trajan (53-117)


(750 x 383 Pixel, Dateigröße:
Verkauft fuer: $360.0
Infos: http://www.goldbergcoins.com/view-auctions/catalog/id/34/lot/7333 .
Ein 5-teiliges Los Antiker. Bestehend aus: Ägypten Ptolemaios III. 246-221 v. Chr. AE 35, EF Tarent 4. Jh.v.Chr. BC AR Diobol, Feine Römische Republik T. Carisius 46 BC AR Denar, Cr. 464/2, Fein .
Verkauft fuer: $80.0
Info: http://www.noble.com.au/auctions/lot/?id=242347 Schätzung $120 S .
ALTE MÜNZENKOPIEN, Kopie der Athener Tetradrachme (16,35 Gramm) (illustriert) ein weiterer sehr barbarischer unsicherer Typus des römischen Republik-Denars oder der Drachmen von Spanien und .
Verkauft fuer: $110.0
Info: http://www.noble.com.au/auctions/lot/?id=279113 Schätzung $200 S .
THESSALY, Thessalian League, Provincial Imperial Coinage, Marcus Aurelius, (161 - 180 n. Chr.), AE 24, Dupondius oder Diassarion und Assarion, (10,84 und 6,77 Gramm), obv. Markus.

1 Souveränes Australien (1788 - 1939) Gold Victoria (1819 - 1901)
Gruppe hat 122 Münzen / 111 Preise

1/4 Anna British Raj (1858-1947) Kupfer Victoria (1819 - 1901)
Gruppe hat 4 Münzen / 2 Preise


Klasse E

Byzantinisches Reich
Anonyme Klasse E
Bronze Follis 26 mm (8,43 Gramm) Konstantinopel Minze: 1059-1067 n. Chr.
unter Konstantin X. – Byzantinischer Kaiser: 25. Dezember 1059 – 21. Mai 1067 n. Chr.
Referenz: Sear 1855
Christus-Büste mit Nimbus-Krone, Pallium und Kolobium, mit Evangelienbuch
mit beiden Händen nach links, IC nach rechts, XC.
IS XS / bASILЄ / bASIL’ (“Jesus Christ King of Kings”) in drei Zeilen, – + – oben, -u- unten.


[WTS] Mischung aus zertifizierten und rohen Münzen, die meisten sind Details, einige sind nicht. Enthält einige wichtige Daten!

Ich nehme Zelle (sehr bevorzugt), Venmo, Paypal FF oder echtes Bargeld.

Meine Noten sind meiner Meinung nach eine faire, konservative Schätzung, aber sie sind natürlich keine Garantie

Ich werde Angebote unterbreiten, wenn sie angemessen sind. Wenn ich weit weg von etwas bin, können Sie mich gerne wissen lassen, dass ich meine Preise jederzeit dem Markt anpassen kann.

Der Versand kostet $4 bis 12oz, dann sind es $8

Ich biete Rückgaben für Artikel an, wenn Sie mit ihnen nicht zufrieden sind, mit einigen Ausnahmen für Warenartikel wie Goldbarren / Junk 90% und Junk-Dollar. Sofern der Artikel nicht gravierend nicht wie erwartet ist, erstatte ich nur die Kosten für den Artikel.

1851 Half Cent ANACS XF-40 Details, beschädigt. Der Schaden ist sowohl auf der Vorderseite als auch auf dem Gesicht sichtbar: $85 $80

1908-S IHC PCGS VG-10: $93 $85

1908-S IHC Meine Klasse XF-40: $ 105 $ 95

1866 Schild Nickel mit Strahlen - Cull: $5 $4

1866 Schild Nickel ANACS XF-40 Details, gereinigt. Reinigungsspuren sind vorhanden, besonders auf der Vorderseite, aber so schlimm ist es nicht:

1869 Schild Nickel, G Details, entkernt, gereinigt und zerkratzt: $ 8

1883 No Cents V Nickel NGC MS-64 Old Fatty Holder. Münze ist extrem hässlich, sieht nicht so aus, als hätte sie 64 IMO verdient: 125 US-Dollar 110 US-Dollar

1926-D Büffel-Nickel PCGS XF-40. Einer der wichtigsten Termine: $175 $165

1890 Dime sitzend, G-Details, poliert: 5 $ 3,50 $

1957-D Roosie NGC MS-68. Wunderschöner Regenbogenton, mehr gibt es nicht zu sagen. Ausgezeichnete Münze, POP-30, 7 höher (sowohl PCGS als auch NGC, keine sind 69): $ 385 $ 320 OBO versendet

https://imgur.com/a/7LHUhpJ Die ersten Fotos sind NGC's Bilder, der Rest gehört mir

1924 SLQ NGC AU-53: $150 $135

Halbe Dollar

1840 Rev von 39 Sitzende halbe PCGS VG Details, Umweltschäden: $75 $65

1870-S Sitzende halbe VF-Details, bearbeitet und gereinigt. Die Werkzeuge sind auf dem Schild und der Drapierung der Vorderseite offensichtlich, von dem, was ich sagen kann, ist die Rückseite original (abzüglich der Reinigung offensichtlich): $ 100 $ 89

1918 Lincoln-Illinois Gedenkhälfte PCGS MS-62. Diese Münze hat einen hässlichen Braunton: 160 $ ​​145 $

Obwohl ich die USPS als sehr zuverlässig empfinde und noch nie ein Paket mit Sendungsverfolgung verloren habe, kann ich wirklich nur für die ordnungsgemäße Verpackung, das Anbringen des richtigen Versandetiketts und die sichere Lieferung der Sendungen an die Post verantwortlich sein. Ich kontrolliere weder die Post noch habe ich eine Ahnung, wie die Liefersituation bei Ihnen ist. Ich weiß nicht, ob Pakete stundenlang in Ihrem Briefkasten oder auf Ihrer Veranda liegen oder ob Sie sogenannte Freunde haben, die bei Ihnen wohnen, die möglicherweise nicht vertrauenswürdig sind, oder was auch immer. Wenn Sie mit der Post nicht vertraut sind oder die Liefersituation auf Ihrer Seite nicht unter Kontrolle haben, empfehle ich Ihnen, bei einem lokalen Münzladen oder etwas zu kaufen, um Ihr Risiko auf das für Ihre Situation bequemere zu begrenzen.

Für den Fall, dass USPS es vermasselt, werde ich mich nach hinten beugen, um herauszufinden, wie man Sie ganz macht.

Wenn Sie eine Versandversicherung hinzufügen möchten, kann ich dies tun, aber Sie müssen die zusätzlichen Kosten tragen und sich mit den Details der Versandversicherungspolice vertraut machen. Bitte verlassen Sie sich nicht auf mich, wenn es um Informationen zu bestimmten rechtlichen Aspekten geht.


Versuchen zu finden Selten zu verkaufen? Suchen Sie Selten oder verwandte Auflistungen? Unsere Website zeigt eine beträchtliche Auswahl an Parthien, mit Auflistungen wie Vintage, Glas, Uhr, Silber und vielem mehr. Shoppen Sie unsere große Auswahl an Parthien, oder suchen Sie nach einem bestimmten Selten mit der Site-Suche. Unsere Website hat Zugriff auf Hunderttausende von Einträgen von Einzelhändlern, sodass unsere Website möglicherweise genau das bietet, wonach Sie suchen! Einkaufen Parthien heute!

Augustus Alter - 2473,65 $

Augustus Antike römische Silbermünzen aus 19 v. Chr. Rückkehr von Parthia Ngc I86381

Augustus Alter - 2473,65 $

Augustus Antike römische Silbermünzen 19 v. Chr. Rückkehr von Parthia Ngc I86626

Mithradates Iii - $2238.80

Mithradates Iii Parthia Kingdom 87 v. Chr. Drachme Antike griechische Münze Bogenschütze Ngc I87727

Phriapatios nach - 1798,80 $

Phriapatios nach Mithradates I Antike 185 v. Chr. Parthia Silber Griechische Münze Ngc I82593

König von - $1500,00

König von Parthien, Vonones II,

Athena Attika - 1680,00 €

Athena Attica Parthia, 'athenian Series' Ar Didrachm.

166 Ngc - 1250,00 $

166 Ngc Ms Marcus Aurelius Römisches Reich Denar Sieg Parthien 17092801d

Athena Attika - AU $1480,00

Athena Attica Parthia, 'athenian Series' Ar Didrachm.

Antikes Parthien, Persien, Griechische Phraaten - 1100,00 $

Altes Parthien, Persien, Griechische Phraaten Iii

Lucius Verus - $988.65

Lucius Verus Authentisches antikes Rom römische Silbermünze Parthia Victory Ngc I86401

Lucius Verus - $943,65

Lucius Verus Authentic Ancient 165ad Rom Silber Roman Münze Parthia Ngc I78646

Könige von - 880,00 $

Könige von Parthia Phraates Iii ca. 70/69-58/7 v. Ar Drachme Vf Sehr selten 6492

Kings Of - 1012,00 €

Könige von Parthien, Phraates I. bis Mithradates I. Ar Drachme Ef Rare 5648

7'9 X - $800.00

7Ə X 9ƌ Nourison Parthia Ahar Khaki 100 Wolle Traditioneller Teppich Braun

Königreich Parthia - 999,00 €

Parthia Kingdom Of, Vologases Iii, Drachme, 105-147, Ekbatana 18k Gold Anhänger

Pferdederby - $675,00

Horse Derby Jockey Rider Winner 1959 Parthia Print Berühmt und signiert Madeline Selfe

7'6x9'6 Nourison - $640.00

7ƌx9ƌ Nourison Parthia Ahar 100 Traditioneller Teppich aus Neuseelandwolle


Bronzedrachme und Halbdrachme von Trajan - Geschichte

242 / 243 5^^44 2^245 J Cr^246 3 4^279? Acf280 J 281/J^2S2 J^283'284? *285 286 Bremen. Franz I. Halbkrone 1748. 24 Grote 1749. Entwurf als letzter. Sehr gut. 2 Stk. Bremen. Thaler zum 50. Jahrestag der Befreiung Deutschlands. Episemon der Stadt. Ex. fein. Bremen. Duplizieren fast genauso gut. Bremen. Eröffnung der neuen Börse, Gebäudeansicht. Thaler 1864. Probedruck leicht behaart. Bremen. Thaler über den Frieden nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1871. Vs. Episemon der Stadt. Ex. fein. BRAUNSCHWEIG. Christian. Bischof von Halberstadt 1616-23. Krone 1622. CHRISTIAN HERTZ I. ZV. BRAVNSCHW : V : LVNENB*. In der Mitte gottes frevndt der pfaffen feindt (Freund Gottes, Feind der Priester). R. tovt. avec. diev 1622. Panzerarm mit erhobenem Schwert aus Wolken. Diese berühmte Münze wurde aus Silber hergestellt, das durch das Schmelzen einer massiven Silberstatue des gallischen Heiligen Laborius gewonnen wurde, die er im Dom zu Halberstadt fand. Äußerst fein und perfekt geprägt. Augustus. 1634-1666. Krone ohne Datum. Fehlschlag % f. 1. R. ALLES. MIT. bedacht (Alles mit Gedanken), iacta est alea (Die Würfel sind gefallen). Zwei malerische Schiffe, die der Herzog am Ufer steht. Sehr gut. AUGUST. 7. Glockenkrone 1643. Wappen. R. Drei Hände ziehen an Seilen zum Klingeln, Blick auf Wolfenbüttel. Sehr gut. Augustus. Leichenhalle 14 Krone 1666. Lange Ins. R. Lebloser Baumschädel an der Basis. Siehe Lot 3851 der Sammlung Jenks, Auktion. Sehr gut. Selten. GEORGE VON Calenburg, 1635-1641. Krone 1640. Halbe Länge 1. R. Arme. Sehr gut. Feld brüniert. Schleife am Rand, FRIEDRICH. Dompropst zu Bremen, 1636-1648. Krone 1648. Büste r. R. Arme. Bußgeld. RUDOLPH AUGUSTUS, 1666-1674. Krone 1667. Wappen. R. Wilder Mann mit Baum, remigio altissimi (Steer für das Höchste). Extrem gut. JOHANNES FRIEDRICH von Calenburg, 1665-1679. Drittel einer Krone ohne Datum sieht aus wie ein Piedfort. iohan. frd. D . g . D . B . e. Ich. Große Büste 1. R. ex duris gloria. Meer, mit Booten. Palm überwindet eine felsige Insel. Extrem gut. Wahrscheinlich selten. Johannes Friedrich. Zweidrittelkrone 1678. Große Büste mit toller Perücke. R. Als letztes. Ex. fein. '^o287 28 J./j2S8/289^290 X292^2> a293 6^294^7*295 296 cTJ297/a 298 X 299/^300 £^>301/j^"302/J*303? 304 AUSLÄNDISCHE SILBERMÜNZEN. BRAUNSCHWEIG. DÄNEMARK usw. RUD. August und Ameise. ULRISCH. CrOWD 1690. Zwei wilde Männer halten Doppelbaum hoch. Sehr Linie. Ernst August. Bischof von Osnabrück, 1662-1698. 2/3 Krone 1690. Wildpferd 1. Vg. geo. Wilhelm von Calenburg, 1648-1698. Leichenhalle y 2 Krone 1705. Büste r. R. Lange ins. Ex. fein. Siehe Jenks-Katze. Nr. 3899. GEORGE II. VON GROßBRITANNIEN, 1727-1760. Krone 1739. Büste 1. R. Arme. Sehr gut. Spärlich. Georg ii. Bergbau Krone 1745. Wappen. R. Eingang zu einer Mine, Autos usw. die erde ist voll der gvte DEvS herrn (Die Erde ist voller Segen für die Menschen). Exg. die grvbe GUTE DES HERRN KAM IN AVSBEVT IM Q . ERINNERUNG. 1740. Sehr schön. Stecknadelkopfdefekt im Feld. Georg ii. Bergbau Krone 1750. Wappen. R. candloys hasc PROFERT MONTANVS PRIEMIA CYGNVS. Exg. DIE GRVBE WEISSER SCHWAN KAM IN AUSBEVT IM Q : LUCLE 1732. Schwan auf einem See. Bußgeld. Georg ii. Bergbaukrone 1752. Als letztes. Extrem gut. Georg ii. Bergbau Krone 1756. Wappen. R. tv qvondam ABIECTAM REDDIS DEVS ALMESONORAM. Exg. DIE GRVBE LAVENTHALS GLVCK KAM IN AVSBEVT IM QV : REM : 1685. Fortuna spielt auf einer Laute. Extrem gut. Karl i., 1735-1780. Bergwerkskrone 1752. Von wilden Männern getragene Waffen. R. Als letztes. Bußgeld. Siehe Jenks Sale Nr. 3877. Charles William. 2/3 Krone 1800. Pferd 1. Sehr schön. Dänemark. Christian IV. Zwei Mark 1624, dick. In voller Länge des Königs r. R, Krone. Sehr gut. Dänemark. Christian V. Vier Mark oder Halbkrone 1690. Halbe Länge r. R. pietate et iustitia. Gekröntes Wappen, 1690. Vg. Selten. Dänemark. Christian IX. Memorial 2 Rigsdaler (Dollar) 1863 zum Tod von Fred. VIII. Kopf auf beiden Seiten. Gut, aber abgerieben. Dänemark. Christian IX. und Luise. 2 Kronen zur Goldenen Hochzeit, 1842-1892. Köpfe jugata r. Vg. Eggenberg. John Christian und John Seifried. Krone 1653. Büsten gegenüber. Sehr gut. Ägypten. 20 Grush oder Dollar 1915. Togra des Sultans usw. Ex. fein. Eichstätt. Siehe vakant 1790. Doppelkrone 1790. Leerer Thron, Bischofsmitra, Krummstabkrone und Zepter auf Tischen seitlich über Sts. Wilibald und Walburga. AUSLÄNDISCHE SILBERMÜNZEN. EISLEBEN. DEUTSCHE AUSWANDERUNG. 29^r305 d-'306 307 308 309 ao310 / a 311^312 313 c=s-^314 o

*?315 316-y^317 4SS18 319 7^320 £*321 0^322 $ 323 R. Eiche mit 15 Schilden der Herren der Kapitel auf seinen Gliedern in Ferne, Stadt, Bauernhöfen und der großen Kathedrale. Unzirkuliert. eisleben. Krone 1661. Lutherbüste % r - Ansicht von Eisleben. Dünn. Ex. Zinke. eritrea. Humbert I. Fünf Lire 1891. Büste r. R. Adler. Halbsicher. Selten. Frankreich. Heinrich II. Testoon 1555. Büste in Rüstung r. R. Arme gekrönt, h auf beiden Seiten. Bußgeld. Leichte Delle auf der Drehzahl. Frankreich. Ludwig XIV. Krone 1709. Prächtige Büste r. R. Drei Kronen. Unzirkuliert. Frankreich. Ludwig XV. Krone 1764. Mm. aa. Büste. Gut. Frankreich. Ludwig XVI. Krone 1792. Kopf 1. R. regne de loi. Engel, ins. Verfassung. Unzirkuliert. Frankfurt. Konventionskrone 1772. Episemon der Stadt. R. Blick auf die Stadt. Sehr gut. Frankfurt. Doppeltaler 1843. Blick auf Fluss und Stadt. Sehr gut. Frankfurt. Doppelgulden auf die verfassunggebende Versammlung. Erzherzog Johann von Österreich zum Verwalter gewählt, 29. Juli 1848. Adler. Unc. Frankfurt. Doppelgulden 1848 zur Gründung des Deutschen Reichstags. Adler auf beiden Seiten. Unc. Frankfurt. Doppelgulden 1849 zum 100. Geburtstag Goethes. Adler. Unc. Frankfurt. Doppelgulden 1856. Adler. Unc. Frankfurt. Thaler 1859 zum 100. Geburtstag von Schiller. Adler. Extrem gut. Frankfurt. Thaler auf dem Schützenfest 1862. Adler. R. Germania stehend. Ex. fein. Frankfurt. Thaler des „Princess Day“, Blick auf den „Romer“ mit dem Kaiser von Österreich in einer Kutsche. Sehr gut. Frankfurt. Doppeltaler 1866. Büste einer schönen Frau. Sehr gut. fulda. Siehe vakant 1788. Krone 1788. St. Bonifatius. R. Bishops Arme von 15 anderen umgeben. Ex. fein. GALLIEN. SUB alpin. Fünf Franken L’an 10=1801. subalpine Gaule. Schöne Figuren von Freiheit und Frieden. R. liberte egalite. eridanien. 5 Franken i/an 10. Unzirkuliert. Deutsches Kaiserreich. Drei Mark 1913 zur Hundertjahrfeier des 18. Oktober 1813. Wappen. R. Riesiges Denkmal. Unzirkuliert. Spärlich. 30 AUSLÄNDISCHE SILBERMÜNZEN. DEUTSCHES KAISERREICH. HOLLAND. ^324 - 325 2 - 2^326 ^*327 3 7^328 * ^29 ^330 / ^332 y|^33 y ^34'/335 / 336 2 7^337 ^338 J^339 340 JU a'341 Deutsches Kaiserreich. Drei Mark 1913 Hundertjahrfeier der Befreiung. Adler, der eine Schlange angreift. R. Der Kaiser inmitten seines Volkes. Unc. Großbritannien. Cromwell. Krone 1658. Büste 1. R. Arme. Extrem spitze. Der Bruch in der Matrize an der Brust leicht. Selten. Großbritannien. Geo. III. Bank of England-Dollar 1804. Büste r. R. Britannien. Halbsicher. Sterben auf der Vorderseite rissig. Großbritannien. Silberne Token. Marlborough Old Bank Six-Pence 1811. Sheffield-Schilling 1811 (2, verschiedene). Morgan, London-Schilling. Vg. 4 Stück. Großbritannien. Victoria Gothic Krone 1847. Büste 1. Rand beschriftet. Sehr gut. Hamburg. Krone zum zweiten Jahrhundert der Reformation 1730. Episemon der Stadt. R. Karl VI., kaiserliches Wappen. Unzirkuliert. Hamburg. Krone von 48 Schilling 1764. Episemon der Stadt von Löwen getragen. R. Franziskus, Reichsadler. Bußgeld. Hannover. Geo. V. Thaler zur Feier des 50. Jahrestages der Schlacht bei Waterloo, 1865. Kopf. Sehr gut. Hannover. Thaler beim vierten Schießen der Deutschen Liga, 1872. Episemon der Stadt. R. Germania sitzt. Brillant. Henneberg. Bergwerkskrone 1696. Wappen mit Bergleuten an beiden Seiten. R. crescit et hoc tuto gaudet tutissima septo. Gekrönter Adler r. Extrem gut. Henneberg. Bergbaukrone 1697. Gleicher Typ, aber unterschiedliche Ins. Unzirkuliert. Henneberg. Bergbaukrone 1698. Gleiche Vorderseite. R. tuetur et auget. Blick auf die Arbeit einer Mine, gekrönte Henne sitzt auf dem höchsten Berg im Hintergrund. Sehr gut. hohenzollern-hechengen. Fred. Wm. Konst. Doppeltaler 1844. Kopf nr. R. Arme am Mantel. Ex. fein. Holland, utrecht. Krone 1751. Ritter stehend hält Waffen. R. Arme. Unzirkuliert. Holland. Gulden 1791. Freiheit stehend. Bußgeld. Holland. Louis-Napoleon. 50 Stuiver 1808 (Krone) Kopf r. R. Arme. Sehr gut. Holland, utrecht. Gulden 1749. Freiheit stehend. Brillant. Nick am Rande von Rev. Holland, utrecht. Krone 1758. Ritter im Galopp r. R. Arme, Löwen unterstützend. Brillant. 7^342 6^343/V344 7^345 pV346, 3355 23'35 G^0357 - 358 V^359 360 AUSLÄNDISCHE SILBERMÜNZEN. HOLLAND. PREUSSEN. 31 Holland, Utrecht. Drei Gulden 1786. Liberty stehend. Extrem gut. Holland. Seeland. Krone 1773. Ritter, der r. Sehr gut. IRLAND. Geo III. Büste. R. BANK OF IRELAND TOKEN 1804 sechs Schilling. Hibernia sitzt. Brillanter Beweis. Selten. lippe. Paul Alex. Leopold. Doppeltaler 1843. Kopf nr. R. Arme am Mantel. Ex. fein. Selten.Lombardei. Provisional Gov. 5 lire 1848. „Italien frei, Gott will es.“ Schöne weibliche (Mailand) Stellung. Unzirkuliert. lubec. 48 Schilling (Dollar-Größe) 1752. Adler. R. Arme. Bußgeld. lucca und piombino. Felix und Eliza (Schwester von Napoleon I.) 5 Franken 1807. Gut. mansfeld. Bruno. Krone 1609. St. Georg r. Sehr gut. München. Schützenfest 1888. Klippe, Größe 31x31. Büste des Prinzregenten. R. Blick auf die Stadt. Extrem gut. Ring am obersten Punkt. Norwegen. Christian IV. Krone 1641. Büste r. R. bene- dictio domini divites facit. Löwe auf Streitaxt. Bußgeld. Norwegen. Friedrich III. Krone 1653. Große Büste nr. R. dominus Providebit 1653. Löwe auf Streitaxt. Sehr gut, aber Felder brüniert. NÜRNBERG. Krone 1694. Wappen. R. Blick auf die Stadt. Sehr gut. NÜRNBERG. Jos. II. Krone 1779. Wappen. R. Blick auf die Stadt. Halbsicher. olmütz. Karl von Lothringen, Bischof. Krone 1705. Büste. R. Wappen, Adler, Kreuz usw. Vorzüglich. Pfalz. Sulzbach. Carl Theodor. Heidelberg Hommage Gulden 1746. Wagen . theodor. d : g . el. Palatin. Große Büste r. R. irradlat montes caroli prjesentia NOSTROS . ET VELVT EXORIENS PHCEBVSAB AXEVENIT. Bsp., Homag. heidelb. de 30 durchschn. Blick auf Heidelberg mit einem Teil des Tierkreises, Löwe über den Himmel, ein Löwe, der auf einem der Berge sitzt. Bußgeld. Selten. Polen. Sigismund. III. Krone 1627. Feine halbe Länge r. R. Arme. Ex. fein. POLEN. Wladislaus IV. Krone 1637 für Stadt Thorn. Halbe Länge r. R. Episemon der Stadt. Sehr gut. Portugal. Republik. 50 Centavos 1912. Kopf der Freiheit 1. Sehr schön. Preußen. Fred. Wm. II. Einundzwanzig Teile einer feinen Marke 1792. Büste nr. R. Wilde Männer bewachen die Waffen. Unzirkuliert. 32 AUSLÄNDISCHE SILBERMÜNZEN. PREUSSEN. ROM. 361 J^362 oTvUd 363 A^64 fo 365^^366 367,^368 1,^369/c^370'/^371/2^372 3^73 f3jA-374 y X>375 cT - 376*- V, 377 Preussen. Fred. Gewinnen. II. Büste r. Thaler 1796. Als letztes. Ex. fein. Preußen. Wilhelm I. Friedenstaler 1871. Kopf. R. Germania sitzend. Ex. fein. Regensburg. Ferdinand III. Krone (?) 1641: ferdinandvs. Hi . D. g. rom: imp:. Gekrönte Büste des Kaisers r., umgeben von Füllhorn, Cherubim und Krone über dem Stadtwappen unten. R. reichstag zv regenspvrg 1641, umgeben von Kranz, sieben Schilden und Reichswappen. Aufwändiges Design. Ex. fein. Selten. Regensburg. Karl VI. 1711-1740. Krone ohne Datum. carolvs Vi d. g. Rom. imp. semp. durchschn. Büste in Rüstung. R. Mo. reip. Regensburg. Schöne Aussicht auf die Stadt usw. Beweis. Regensburg. Franz I. Krone 1754. Büste in Rüstung r. R. Blick auf die Stadt. Bußgeld. Regensburg. Franz I. Krone 1759. Büste als letzter. R. Gekreuzte Tasten auf dem Schild. Sehr feine, winzige Kerben. Regensburg. Franz I. Krone 1762. Als letztes. Bußgeld. Regensburg. Josef II. Krone 1774. Büste r. R. domine conserva nos in pace (Herr, bewahre uns in Frieden). Stadtwappen. Extrem gut. Regensburg. Siehe frei. Krone 1787. St. Peter in einem Boot, umgeben von 16 Schildern. Halbsicher. reuss-ebersdorf oder lobenstein. Henry lxxii, 1822-1848. Doppeltaler 1840. Kopf 1. R. Arme auf Mantel. Sehr gut. Selten. Rom. Alexander VII., 1655-67. 14 Scudo ohne Datum. Waffen. R. nec citra nec vltra. Hand hält Waagen. Une. Rom. Unschuldiger XI. 14 Scudo 1685. Waffen. R, melivs est dare qvam accipere 1685. Sehr schön. Rom. Unschuldig XII. Halber Scudo 1692. Büste r. R, opus ivstitue pax 1692. Ruhestand. Unzirkuliert. Rom. Unschuldig XII. Halber Scudo und . vii=1698. Büste r. R. Fakten vs. Europäische Sommerzeit . in . Tempo . locvs. eiv. Arche. Bsp. fein. Rom. Unschuldig XII. Scudo 1699. Büste r. R. venti usw. (Die Winde und das Meer gehorchen ihm). Port d’Anzo. Wunderschöne Aussicht. Bußgeld. Rom. Clemens XI. Scudo 1703. Waffen. R. Kirche St. Theodore, ehemals Tempel von Romulus und Remus. Extrem gut. Rom. Clemens XI. Halber Scudo 1706. Büste r. R. Trs. „Er erfreut die Stadt im Jahr 1706.“ Blick auf die Stadt AUSLÄNDISCHE SILBERMÜNZEN. ROM. SALZBURG. 33 378 o-^379 "5 c > 380 381/j 454 SENDER KIRCHEN UND BURGER. X EINE FEINE MARK 1796. Unzirkuliert. M., XXXIX, 2. fulda. Krone 1796. Geschlagen von Adalbert Bischof und Abbe von Fulda während der Besetzung durch die Franzosen 1794-1796. AD ALBERTU S, D. G. EPIS : ET ABB : FULD : S . R . ICH . PR:. Büste r. R. pro DEO et P atria (Für Gott und Land), x . eine feine marck 1796. Wappen. Beweis, schönes Beispiel. M., Pi. XL, 1. Frankreich, Regeneration francaise 10 um 1793. Sphinx spendet einen Brunnen aus ihrer Brust. R. republique FRANKREICH . 5 DECIMES LAN 2. Edge, LIBERTE . INDIVISIBILITÄT . Ö . egalit. Bronze. Sehr gut. «/ genf. Ausgestellt zur Unterstützung der Garnison während des Krieges gegen Savoyen. Waffen. R. S. un. Sols pour les soldats de geneva, 1590. 1, 6, 12 Sols. Kupfer. Extrem gut. M., Pi. XLI, 1, 2, 3. 3 Stk. Gerona. Ein Duro oder Dollar 1808, von Alvarez geschlagen, als er von den Franzosen belagert wurde. Plancliet C. S. fer vii. R, gna 1808 un duro. Kante durch kurze Schnitte gefräst. Unzirkuliert. M., Pi. XLII, 10. Groningen. Q 1/^, 12]/ 2, 25, 50 stivers 1672. Getroffen, wenn be-belagert von Bernard von Galen, Bischof von Münster, ivre. et. tempore 1672. Wappen gekrönt und Konfession. Eingesicht. Unzirkuliert. Herrliches Set. 4 Stück. M., Pi. XLIV, 6, 11 pi. XLV, 13, 16. haarlem. Dreißig Sols 1572. Geschlagen bei Belagerung durch die Spanier, 1572-1573. Quadratische Platte, Ecken beschnitten, vier Gegenstempel, Stern und Halbmond, Löwe, Schwert und vier Sterne, Kreuz an der Spitze, 1572. Perfekt und scheint sich von allen in Mailliet zu unterscheiden. Größe 19x19. haarlem. Fünfzehn (?) Sol. Rautenförmige Platte, vier Uns. Drei Sterne oben in der Mitte, Schwert nach r. Seite, Löwe unten, 1572. Sehr schön. Größe 24x24. M., Pi. XLVIII, 34. Jamaika. Mexikanische 8 r. oder Dollar, Ferd. VII, 1818. C. S. ovaler Stempel, G R bekrönt. Brillant und selten. recht. 12 (?) Sols 1621. Gestrichen von Frederick Pythaon. Statthalter und Verteidiger der Stadt bei der Belagerung durch Heinrich von Berg, 1621. Runder Planklett mit Schild bezeichnet 1621, in gvl p.ele g langer Doppelbuchstabe f p unten mittig für Fred. Pythaon. Eingesicht. Extrem gut. Sehr selten. M., LXVII, 27. landau. x /2 Gulden, 2 Kreuzer 1713. Bei französischer Belagerung getroffen 1713. Quadratischer Teller, Ecken beschnitten, siebenfach gegengestempelt“. & imp., in der Mitte ca. gekrönt=Chas. Alex., Herzog von Württemberg AUSLÄNDISCHE BELAGERUNG ODER NOTWENDIGKEITSMÜNZEN. LEYDEN. MIDDELBIJRG. 39 unten BEL : landau i/ 2 fl : 2 k. Arme in jeder Ecke. Eingesicht. Sehr gut. Größe 15V^xlG. M., Pi. LX IX, 9. Leiden. Fünf Sols 1574. Geschlagen während der denkwürdigen Blockade der Spanier, 1574. pugno * pro * p atria + 1574 (Ich kämpfte für mein Land). Zügelloser Löwe mit Schild und Schwert, darüber Krone. R. lvgdvnvm bato-vorvm. Extrem gut. M., LXXI, 3. Maestricht, Provinz Limburg, Niederlande. 100 stivers 1794. Bei Belagerung durch die Franzosen unter General Kleber getroffen und von der österreichischen Garnison unter dem Prinzen von Hessen verteidigt. Plain plancliet C. S. 1794. Stern (Stadtwappen), 100 st. le (Münzmeisterzeichen). Uni-Gesicht. Ex. fein. M., LXXVI, 17. Mallorca. Dreißig Sols oder Dollar 1808. Getroffen in Palma während des Krieges gegen Frankreich, 1808-1814. Arme gekrönt. R. 30 s s fer vii, 1808. Vorzüglich. Spärlich. M., Pi. LXXVII, 4. Mallorca. 30 sous 1821. Geschlagen unter Ferd. VII. Wappen von Aragon und Mallorca, Salvs Populi. R. Four C.S. 1821-fr d-vii-30 sous. Grenze gezahnt. Sehr gut. M., Pi. LXXVIII, 6. meyence. 'Krone 1794. Geschlagen von Fred. Klien. Jos. Freiherr von Erthal. Fehlschlag % f. R. R. ex vasis argent. cleri mogvnt. pro aris et focis a. MDCLXCiv. Unzirkuliert. M., LXXXII, 17. Mexiko, Sombrerete. Notwendigkeit 8 Reales oder Dollar 1812. Geschlagen von General Vargas. R. caxa. de sombrete. Gekrönte Arme an den Seiten. 8 R . R. vargas 1812, beidseitig gekrönt. Sehr schön und ich glaube das schönste und beste Beispiel für diese grobe Münze, die durch meine Hände gegangen ist. MEXIKO, Sombreret. Halbreal 1812. Gestrichen von General Vargas, ferd. vii. sombrete : Zwei Globen gekrönt. R. vargas 1/2 (schwach) r. 1812. Arme, Handflächen unter den Armen gekreuzt und R verschoben. Das schönste Exemplar, das ich bisher von dieser extrem seltenen Münze gesehen habe. mittelburg. 50 Sols 1572. Von den Spaniern bei Belagerung durch die Patrioten geschlagen + d . R . P . F . mitt. 1572 (Deo regi patriae fideles Middelburg) auf beiden Seiten dieses zentralen Stempels sind Wappen von Seeland und der Stadt. Quadratischer Plancliet, Größe 30x301^. Brilliant, M., Pi. LXXXIII, 2. middelburg. 25 Sols 1572. Als letztes. Brillant. Größe 27x26. mittelburg. Belagert durch den Prinzen von Oranien 1573. Kupfer. Eingesicht. Größe 24x24. deo. reg. pa: wahr. fidel. 40 AUSLÄNDISCHE BELAGERUNGSMÜNZEN. MÜNSTER. ZIERKZEE. SCHWEIZ. 405 V^466 467 /S 468 469 ✓ j^'470 X 90 471 Mitte 15 . 73. Schloss auf r. und 1.‘ Löwe oben. Ex. fein. Selten. M., LXXXIV, 12. Münster. Krone 1660. Bei der Belagerung der Stadt geschlagen und vom Bischof Bernhard von Galen zum Gehorsam gebracht. Quadratisches Schrötling mit darauf eingeprägtem runden Stempel, Kloster : Westph : Obsessvm 1660. Wappen. Eingesicht. Größe 29x29. Ex. fein. M., Pi. LXXXVII, 2. ROM, Republik. Belagert von den Franzosen 1849. 8, 16, 40 Baiocclii 1849 Sockelsilber, 3 b. 1849 Kupfer, 1 geb. 1849 in Bronze gegossen (2). Sehr gut. 6 Stk. Schottland. Fünftel eines spanischen Dollars. C.S. y 8 (in der Mitte) zahlbar bei Rothsay Mills. Eingesicht. C.S. gut. Sehr selten. Kosten £7. Schweden. Plattengeld von Friedrich I., 1719-1751. Zwei Daler 1721. Kupferplatte mit 5 Gegenstempeln f r s bekrönt in jeder Ecke. 2 Daler Silber. Minze in der Mitte. Eingesicht. Sehr gut. Größe 8x6 Zoll. Schweden. Plattengeld ausgegeben von Adolphus Frederick, 1751-1771. Daler 1758. Kupferplatte mit 5 Gegenstempeln a f r s gekrönt (Adolphus Frederick Rex Schweden) 1758 in jedem Winkel in der Mitte 1 Daler silf mynt. Bemerkenswert schönes Beispiel. Größe 5% x 5 1/4 Zoll. ulm. Florin 1704. Geschlagen bei Belagerung durch die Imperialisten. moneta. silber : reip : vlmensis. Stadtwappen. R. da. Pacem Nobis Domine. Quadratisch mit abgeschnittenen Ecken. Größe 17x18. Bußgeld. M., CXIV, 6. zierkzee, Niederlande. Demi-ecu 1575. Bei Belagerung durch die Spanier 1575 getroffen und 1576 eingenommen. Rautenförmiges Schrötling mit drei C. S. Zealand Zierkzee und 1575. Sehr schön. Größe 27x28. Eingesicht. Selten. M., CXXXI, 4. SCHWEIZ. ^ o soleure (Solotliurn). Vier Franken 1813. Waffen. K. Löwe. Schweizer mit Flagge. Sehr Linie. Selten. zug. Schützenfest 1869. 5 Fr. Waffen. R. Mann mit Fahne, 1422. Unzirkuliert. Zürich. Krone 1790. Blick auf die Stadt, den Fluss hinauf. R. Arme. Unzirkuliert. Zürich. Vierzig Batzen oder Dollar, 1813. Waffen. R. Domine usw. Beweis. ZÜRICH. Zwanzig Batzen als letztes. Sehr gut. Zürich. Die Preismedaille des Win. Tell Shooting Society, 1852. Wilhelm Tell und Sohn stehen. Größe 30. Sehr schön. Zürich. Schützenfest 1859. 5 Fr. Waffen. R. Schweizer Rang. Sehr gut. Zürich. Schützenfest 1872. 5 Fr. Schöne Figur von Helvetia. Nachweisen. ORIENTALISCHE MÜNZEN. assam. Achteckige Rupie und 14 Rupie. Vg. 2 Stk. Ceylon. Geo. NS. Kopf 1. R. Elefant. Rix-Dollar 1821. Ex. fein. China. Sie sehen Tael. Helmform. Ein Zeichen in der Mitte gegengestempelt. Unc. Gew., 22 Gew., 10 gr. China. Reich. Dollar 1909. Drache mit Rauch- oder Feuerwolken, ein Dollar. R. Charaktere, Chrysanthemen an den Seiten. Unc. Spärlich. China. Republik. Präs. Yuan Shih Kai. Dollar des 3. Jahres (1916). Büste 1. R. Charaktere im Kranz. Unzirkuliert. China. Duplikat des letzten. Ex. fein, leicht angekratzt. China. Pei Yang Arsenal. Dollar des 24. Jahres von Kwang Hsu (sic) 1896-7. Drachen. Unc. China. Pei Yang. Dollar des 25. Jahres von Kwang Hsu (sic) 1897-8. Drachen. Unzirkuliert. Kerna. 5 Yang oder Dollar. Drachen. Ex. fein. Formosa, Insel Tao Kwang. Dollar 1841. Genie der Langlebigkeit hält Zauberstab. R. Vase. Unzirkuliert. Bemerkenswertes Beispiel, scharf geprägt und mit nur einem kleinen Kaufmannsstempel auf der Vorderseite und drei auf der Rückseite. Ausführliche Beschreibung siehe Jenks Sale, Nr. 5273. Sehr selten. Indien. Einheimische Rupien, ein quadratisches, 2 runde und eines der kuriosen Talismanstücke mit gekrönten Tieren. 14 Pagode. Gott Swami. R. Pagode. Bußgeld. 5 Stk. 44^o31 J - 532^533 - 2^534 W^535^536 537 -* 7^538 20 G s 1858 F J. Bananenbaum, zwei Lamas liegend, 9 Sterne oben. Halbbedruckt, auffallend schön und ein seltener Stempel. Bolivien. Medallic 4 Reales 1865. Büsten 1. von Melgarejo und Munoz. Extrem gut. Fon., 9686. brasilien. Joseph I. 600 reis 1774. Rio. * J * gekrönt, 600 *** 1774. R. svbq sign nata stab. Globus mit r. Bußgeld. Caracas. Zwei Reales 1819. Ferd. VII. Sehr gut. chile, coquimbo. Der Notpeso wurde während der Rebellion von 1859 von Pedro Leon Gallo, einem Minenbesitzer, geschlagen. Stern auf Schild, unten i . P. Unc. Costa Rica. Real 1849. Amerika zentral. J . B . 9. D. Büste einer Frau. R. Republica de Costa-Rica, 1849. Baum, 1 r. Sehr gut. Ecuador. Quito. 4 Reales 1842. Füllhorn, Fasces, Pfeil und Bogen. R. Drei Berge, Vogel auf zwei, der andere ein Vulkan. Bußgeld. ECUADOR. QUITO. 8 Reales 1846. Büste der Freiheit 1. R. Arme. Extrem gut. Selten. GUATEMALA. Karl III. Echt 1760. carolus hallo. D . g . HISPAN. ET. IND. REX. Büste r. R. GUAT. IN . EIUS pro ( c ) lam atione, 1760. Reiter beim Springen über zwei Berge. Gut. Oben gelocht. GUATEMALA. Ferd. VII. Truxillo Proklamation 2 reales 1808. Büste r. R. (p)rocla . de. la. C . de. Truxillo. rno. de. guat. Festung auf gekröntem Schild, .2 ..r. Sehr gut. Oben gelocht. GUATEMALA. Ferd. VII. Proklamation 2 reales 1808. * a FERNANDO * VII . (A)NEIN*I* DE SO REINA 1S08. BllSt 1, P . G . A unten. R. PROCLAMADO EN LA . N . G . DE S. SALUADOR. DE GUATE. Berg, 1808. Oben gelocht V«- Selten. GUATEMALA. QUEZALTENANGO. Proklamation real 1822. Augustin von Mexiko. Büste 1. R. proclamado en que-Salz. A . DE 1822. Zwei Berge. Vg. Seltene Fon 7292. 40 M 60 5G1/563'587/^588/^>4589 7 598 Medallic 2 Reales 1843. Liberty sitzend, libertad, unten l. ROVIRA. F . R. JURA DE LA CONSTITUCION MEXICANA EN 1843. Ex. fein. MAXIMILIAN, 1864-1867. Peso 1866. Kopf. R. Arme. Potosi-Minze. Unzirkuliert. Feinstes Exemplar der seltenen Münzstätte, das ich je gesehen habe. ZAPATA. Zwei Pesos 1914. REPUBLICA MEXICANA DOS PESOS gro 1914. Kleiner Adler. R. reforma. libertad. justicia y ley oro: o, 595. Sonne über Bergen, einer ein Vulkan. Extrem gut. Gut getroffen. neues Guatemala. 8 Reales 1847. Republiken des Zentrums von Amerika. Sonne und fünf Berggipfel. R. Baum. Unzirkuliert. neues Guatemala. Karl IV. Proklamation real 1789. CAROL . NS . D . G . HISP. ET IN . REG. Büste r. R.S. P . Q . n . g . pro(c)lamat 18. November 1789. Reiter, der über zwei Berge springt. Oben gelocht. Delle auf Rev. Bußgeld. Nord-Peru. 8 Real 1836. Liberty stehend. Gegengestempelt (mit kleinem Stempel) mit Sonne und Bergen. R. Sonne im Zentrum von Stern, Pfeil, Köcher und Bogen. Angeblich für Nicaragua und Salvador 1850. Unc. Selten. Peru. Chas. II. S reales (16)86. ca(ro)lvs n . D . (g) . hispaniarvm rex. Kreuz, Wappen von Kastilien und Leon, lr ’86 . R. lima. ano. 86. (e) l . perv. Säulen des Herkules. l 8 r plvs vltra r 86 L. Sehr gut, vergoldet. Erste Worte auf der Vorderseite. fast abgeschnitten. Gelocht. Peru. Ähnlich wie zuletzt (16)89. Ins. abgeschnitten. Unzirkuliert. Gelocht. Peru. Chas III. Proklamation halber Dollar 1760. Büste r. R. Eagle-Wette. Säulen des Herkules. Vg. PERU. Chas IV. Proklamation halber Dollar 1790. Büste r. R. ICH. FERE. MARMELADE . TOTUM. SIC. HUANCAYELICA. TU.E-tur. Berg überragt von einem Kreuz. Bußgeld. Fon., 9244. peru. Ferd. VII. Proklamationsdollar 1808. Büste r. R. PUBLICiE FIDELITATIS JURA . LIMJE. Waffen. ABASCAL 13. Oktober 1808. Gut. Kratzer auf der Vorderseite zwei Stecknadelkopf-Einstichversuche bei rev. Peru. Militärmedaille, ein su libertador simon bolivar. Büste in Uniform r., unten a. davalos g. R. el peru restaurado en ayacucho ano de 1824. Arms. Oval, mit Matrizenschlaufe. Halbsicher. Größe 20x23. Peru. Als letztes aber sterben rund. |!/2 Größe. Halbsicher. Peru. Dollar 1825. Simon Bolivar Lib r de Colomb. y del SÜDAMERIKA. PERU. SAN SALVADOR. URUGUAY. 49 peru. Büste in Uniform r. R. el Cuzco a su libertador 1825. Ruinen eines aztekischen Tempels. Sehr gut. 599 peru. 8 Reales 1855. Lima Minze. Freiheit steht. Ex. fein. cr b09 BERMUDA. Geo. III. Penny 1793. Kopf. R. Schiff. Bußgeld. 610 KANADA. Ludwig XV. Jeton 1751. Büste r. R. Indianer und Lilien. SUB OMNI sidere crescunt. Exg. OBERST FRANK. de l am 1751. Kupfer. Original. Bußgeld. Etwas außerhalb der Mitte. Bretonisch, 510. Betts, 385. 611 Kanada. Ludwig XV. Jeton 1755. Büste r. R. non vilius aureo. Exg. KOL. FRANK. de l’am 1755. Boot r., Biberfell am Topp. Kupfer. Original. Extrem gut. Leichter Defekt am rückseitigen Rand. Bretonisch, 514. Betts. 390.^o'612 Kanada. Wellington und 2 p. Zollmann. Rutherford 1846. Bank Penny 1842-1854. Ex. fein. 5 Stk. /‘‘G13-Ceylon. 1/48 eines Rix-Dollars 1802. Elefant. Sehr gut. / 4.614 ENGLAND. Token. Penny. Sheffield 1812. Halbe Pfennige 1791-1811. Extrem gut. 11 Stk. 4 50 AUSLÄNDISCHE KUPFERMÜNZEN. KRIEGSMEDAILLEN. 7^615^616 4 629 IDAHO. HERO OP SANTANA SPANISCH-AMERIKANISCHER UND PHILIPPINISCHER Krieg 1898-9. Staatswaffen. R. präsentiert von Bürgern von POCATELLO TO CO. G, FIRST IDAHO VOLUNTEERS ALL HELL kann sie nicht aufhalten. Bar, h. m . schüchtern. Silber. Perfekt. 28. "630 MICHIGAN. VOLUNTEER SPANISCH-AMERIKANISCHER KRIEG 1898-1899. Staatswappen. R. von der Stadt Ann Arbor zu Charles Rooney. Bar, Co. l. 33. mich. Silber. Perfekt. 20. a-^'631 MISSOURI, „im Namen der Menschheit" WM. MC KINLEY. Büste über Lorbeerzweigen, darunter Kriegspräsident 1898. R. VORGESTELLT VON DEN BÜRGERN VON ST. LOUIS — FÜR PATRIOTISCHE Dienstleistungen usw. Ring und Band. Bronze. Sehr 24. ? X & 632 MONTANA. ERSTE REAKTION AUF IHRES LANDES * 1898. campanas de filipinos 1899. Columbia Kränze Soldat. R, erste Montana US vol. zweite Division, 8. Armeekorps. Szene. Bar und Band, erster Montana u. s. Vol. Silber-Bronze. Perfekt. 25.633 New Jersey, Spanisch-Amerikanischer Krieg 1898. Staatswappen. Bar, New Jersey Freiwillige. Bronze. Perfekt, 32. '7 * 634 NEUES Trikot. 4. regt. N. J. FREIWILLIGE. R. Cokp l C. Mussehl von den Bürgern von Jersey City präsentiert. Bar, Spanisch-Amerikanischer Krieg 1898. Kupfer-versilbert. 22. "* 2-^ 635 OREGON. AUS DEM STAAT (VON OREGON FÜR GALLANTE S SERVICE IN DEN PHILIPPINEN 1898-99. ZUM 2. OREGON, U. S. v. Inf'ty. Staatswaffen. R, Soldat und Matrose. Balken, W. H . Smith-Co. B. Bronze. Perfekt. 22. 636 PHILIPPINISCHER DIENST. 45. Inf., USV 1899-1900-1901. R.. Namen von Engagements. Bronze. 23. Stange und Band. ? 2-4 637 UTAH. VERTEIDIGER DER NATIONENEHRE IM KRIEG MIT Spanien 1898-1899. Staatswaffen. R, das Geschenk des Staates UTAH AN IHRE Freiwilligen. Bar, Peter Hansen. Silber. Perfekt. 22. 2-4 638 US-ARMEE DER VEREINIGTEN STAATEN FÜR DIE DIENSTLEISTUNG. Adler. R. PHILIP-PINE Aufstand 1899. Bar und Band. Edge, Nr. 19767. Perfekt. 20. ■ Stk'639 VERMONT. SFANISH-AMERIKANISCHER KRIEG 1898. R. DAS GESCHENK VON w. S. WEBB. Bar, erste Vermont-Infanterie, u. S. A. Peter Whalen, Co. C. Messing, vergoldet und emailliert. Perfekte OO 52^t>40/J^641 - 2^42 643 -2 95 6 696 V 697 A714 2 3 d 715 2^cT716 2 A tf

717 te"718> £>^27 cJ"-a^728>729/P7 30/cT 731 740 l - 1^741'^"742 J 743^744 Jio745 V749 750 SUDAN. Schwenker, Victoria Regina et Imperatrix. Halbe Länge der Königin mit Zepter. R. Sudan. Victory sitzend usw. Rand, 29539 l/cp l f. neale re. Sehr schön. Kein Band. Natal 4906. Balken, 4906. edwardvs vii rex imperator. Kopf r. R. Natal. Gruppe. Kante, tpr. h. tipton. Royston^s Pferd. Sehr schön. Kein Band. langer Dienst und gutes Verhalten. Schwenker. Arme. Kante, 3072. Matte w Phillips 80. Fuß. Sehr schön. Band. INDIEN. ARMY TEMPERANCE ASSOCIATION. Bar, FIDELITY. ZWEI Frauen und Handfläche. Glatte Kante. Sehr fein. Band. AMERIKANISCHE MEDAILLEN.Washington vor Boston, 1776. Büste r. R. Washington und seine Generäle beobachten auf einem Hügel den Abzug der Briten. Bronze. Nachweisen. 43. Washington, George Washington. Büste 1. R. Freiheit und Sicherheit. Adler und Schild. Edge, ein Asyl für die Unterdrückten aller Nationen. Penny-Größe. Sehr gut. Washington. Büste r. von Westwood. R. mit Mut usw. Bronze. Nachweisen. 26. Baker, 81. Washington und Franklin. Büsten jugata 1. R. Adler über Weltabschnitt, Vereinigte Staaten 1783. Auf Frieden von 1783 Bronze. Perfekt. 26. Baker, Nr. 58. Washington. Büste r. von Merriam. R. Gestanzte Alonzoglocke Mineral pVt whs. 1st lieu't co. Ich, 2d REG WHS. vol. Krieg von 1861. W. m. Oben gelocht. Vg. 20. Scott, Winfield, Generalmajor Geschenk des Kongresses. Büste r. R. FÜR Schlachten von Chippew^a und Niagara 1814. Bronze. Auf der Vorderseite geknickt, aber sehr schön. 40. Taylor, Zachary, Generalmajor Geschenk des Kongresses. Büste r R. FÜR PALO ALTO UND RESACA DE LA PALMA 1846. Bt'Onze. Perfekt. 40. Taylor, Zachary. Geschenk des Kongresses. Büste r. R. Ansicht der Schlacht von Buena Vista 1847. Bronze. Ex. gut, ein paar Minuten Nicks. -56. Jackson, Generalleutnant T. J. „Stonewall“. Kopf 1. R. Namen von Schlachten im Bürgerkrieg. W. m. Nachweisen. 32. Jones, Johannes Paul. Kongress für Aktion zwischen dem Bon Homme Richard und den Serapis, 1779. Büste. R, Ansicht der Aktion. Frühe Nachprägung (Paris Mint) von Originalstempeln. Bronze. Nachweisen. 36. KO AMERIKANISCHE UND AUSLÄNDISCHE MEDAILLEN. / 776 r*777 yU &778 / 779 > 780 L 789 Kante, m. Hill & Söhne Bäcker zu Ihrer Majestät. Silber. Sehr gut. Selten. 20. Frankreich. Ludwig XVI. Hinrichtung 1793. „ermordet von den Gelehrten/-“ trs. Büste r. R. Frankreich trauert, 1793. Silber. Sehr gut. 19. Frankreich. Invasion von England 1804. Kopf von Napoleon r. ohne Künstlernamen oder Ins. R. camp de Boulogne an xii de la r. F. mdcciv. Herkules erwürgt den britischen Löwen. Bronze. Nachweisen. Original. Selten. 26. Frankreich. Schlacht bei Jena, 1806. napoleon emp. et roi. Kopf r. von Andrieu. R. Napoleon ritt auf einem Adler über einem Schlachtfeld. Bronze. Ex. fein. Original. 26. Frankreich. Heirat mit Marie Louise von Österreich, 1810. Köpfe r. R. Das Paar am Altar. Bronze. Ex. fein. Original. 26. Frankreich. Napoleon I. Büste 1. R. Mars absteigend präsentiert Napoleon II. Italien als König und Kaiser, 1810. Bronze. Perfekt. Rand, Kopie. 41. Frankreich. Nantes Sparkasse, 1821. Silber. Ex. fein. 20. Frankreich. Lyons Hospital, childebert et vltrogothe fon- DATEVRS DXLII = 542. Büsten 1. R. CONSEIL GENERAL d'administration des hopitaueil civils DE LYON 1845. Silber. Ex. fein. 22. Frankreich. Patriotische Liga 1870-1882. Silber. Ex. fein. Sauber. 14. Hamburg. Feier des 1000-jährigen Gründungsjahres der Stadt 803-1803. Stadt sitzt unter einem Baum. R. Blick auf die Stadt. Silber. Nachweisen. 25. Hamburg. M. G. Sillem, Bürgermeister, geb. 1769, gest. 1835. Büste. R. Arme. Silber. Sehr gut. 27. Hanse. Im Krieg 1813-14. Waffen. Gott war mit uns. Silber. Sehr gut. 23. Luther. Büste r. 1717. R. cce svper te orietvr dominvs. Bsp. ändern post emendata sacra annvs ivbilarvs. Ansicht von Jerusalem. Silber. Ex. fein. 28. Deutschland. Heiratsmedaille um 1700. ich liebe meine liebste noch viel mehr. Halbe Längen eines jungen Mannes und einer jungen Frau, die sich unter einem Baldachin umarmten, breitete sich vor ihnen aus. R. eine kluck henne libet ihre kuchlein seijr. Henne und acht Küken, zwischen Palmen. Silber. Extrem gut. 34. Holland. Prächtige Medaille, die 1642 zu Ehren von Fred geprägt wurde. Henry, Prinz von Oranien, und zum Gedenken an AUSLÄNDISCHE MEDAILLEN. 63 die Ankunft der Prinzessin Mary, der Tochter Karls I. von England, in Holland, die im Jahr zuvor Prinz William geheiratet hatte. Frederick Henry auf einem Thron sitzend, erhobenes Schwert in r. Hand und im linken Band, an dem die sieben Schilde der Provinzen aufgehängt sind. In der Ferne Prinz William und seine Braut eine befestigte Stadt und der Prinz reitet an der Spitze seiner Truppen. Ins., Übers.: „Die Freiheit meines Landes triumphiert unter meinem Schutz, die heimtückische Gewalt meiner Feinde verletzt mich nicht.“ R. Innerhalb eines Flechtzauns ist eine wundervolle Szene eines Palastes, Gartens, Vergnügungsparks mit vielen Menschen. Über den beiden Säulen am Eingang schreitet der belgische Löwe, während unter ihm Prinz William am Eingang seine Braut empfängt. Ins., Übers.: „Komm ein, göttliches Geschöpf, die Laube, wo Mars und Liebe dich einladen. Hier, unter deiner Abstammung, wird die Freiheit ihre Früchte hervorbringen.“ Auf Sockeln der Obelisken am Eingang befinden sich s. d., Sebastian Dadler, der Künstler. Silber. Extrem fein und perfekt. 46. ​​Siehe M.I., Seite 290, Nr. 105 Van Loon, Platte II, Nr. LIII, Seite 257. 0^790 Kiel. 1847. Ansicht von. Versammlung der Grundstückseigentümer. Bronze. Gut, aber geknickt. 32. / 791 Pratie, John Henry, io . henr. pratie. svmm. der. dvc-BR. & V. SACR. ANTISTEN. N . 1710. Büste 1 R. THEOLOGO. Nein . docto usw. Silber. Sehr gut. 24. c*792 Preußen. Schlacht bei Prag, 1757. Fred, der Große, Büste. Messing. Vg. 30. - 793 Preussen. Fred. Wm. III. Anrede, 1798. Büste 1. R. Altar, etc. Silber. Sehr gut. 19. -2.A 794 Russland. Peter II. Krönung, 1728. Büste r. R. Altar. Bronze. Ex. fein. 40. / 795 Russland. Alex II. Kopf r., 1856. R, Reichswappen. Bronze. Sehr schön, aber fleckig. 32. '^ 796 Strauch. Priester in Danzig. Büste auf beiden Seiten, 1615-1628. Silber. Sehr gut. 20. * 797 Schweden. Chas. XII. carolvs xii. d : g : rex. svec : cor : 14. Dez: 1697. Büste r. R. ljetitia publica . d: 3. MARTII 1698. Frau sitzt. Silber. Sehr gut. 19i/>. 798 Tromp, Martin. Distinguished Admiral of Holland, kommandiert im Krieg gegen England, 1652-1653. Getötet in der Verlobung vom 31. Juli 1653. mart. herpe. trumpfen. R. l. ADM. v. HOLL. e. westv. a 0 1653 (Martin Harpertzoon Tromp, Ritter, Leutnant-Admiral von Holland und Westfriesland Anno 1653). Büste von Tromp 64 UNITED STATES GOLDMÜNZEN, 1795-1801. / 06 •yv 807 808 cTZ 809 % r., auf Kürzung pya. (Mo.) f. (Peter van Abeele fecit). Das Feld ist mit Arabeskenornamenten damaskiert. R. obyt m 56 (gestorben, 56 Jahre alt). Wappenschild von Tromp, mit zwei Greifen als Unterstützer, darunter Seeschlacht mit englischem Schiffsuntergang. Silber. Zwei Platten zusammengelötet, schön geprägt und ziselierte Vorderseite in sehr hohem Relief. Perfekter Zustand. Kleines Loch oben, nahe dem Rand. Selten. Eine großartige Produktion dieses großartigen Künstlers. 41. Van Loon II, 376-364 I dito Fr., 402-32. M.I., Seite 402, Nr. 32. Tuscanus. Anwalt, ioannes aloisivs tvscanvs advocat-tvs. Büste mit Lorbeeren 1. R. i p, Pallas stehend mit Zauberstab des Äskulap, unten eiförmig non pallas. Abguss von ca. 1500. Gut und scheint ein Original zu sein. Verkauft wie es ist. Württemberg. Reutlingen. Drittes Reformationsjubiläum, 1817. Ansicht von Reutlingen. Silber. Sehr gut. Schleifen Sie die Kante ab und lassen Sie ein kleines Loch, wo es genietet wurde. 26. GOLDMÜNZEN DER VEREINIGTEN STAATEN 1796 $10. Extrem gut. Sehr leichter Abrieb. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Selten. 1797 $10. Sechs Sterne vor der Büste. R. Wappenadler. Sehr gut. 1798 $10. Über 1797. Sechs Sterne vor der Büste, sieben dahinter. Bußgeld. Gleichmäßiger Eindruck. Sehr leichte Delle von der Größe eines Stecknadelkopfes im Feld hinter der Brust. Leichte Delle am Rand der Rückseite. Übermäßig selten. Neueste Aufzeichnungen, Jenks Sale, 7.-17. Dez. 1921, Lot 5727, besser als diese hier, $380. 1798 $10. Über 1797. Vier Sterne vor der Büste, neun dahinter. Leichter kurzer Kratzer am Kinn. Würfel vom Rand über l bis zur Kappe rissig. Extrem gut. Sehr selten. Neueste Aufzeichnungen, Jenks Sale, Lot 5728, gleicher Zustand, $ 140. 1799 $10. Kleine Sterne. Sterben gebrochen am Rand über dem siebten und achten Stern. Extrem gut. 1800 $ 10. Gut. Leichte Kratzer im Feld vor dem Gesicht. Delle am Rand oben. 1801 $10. Ein wunderbares Beispiel. Unzirkuliert. Avers sehr schwache Haarspuren. Der umgekehrte Beweis. Das schönste Beispiel, das ich je gesehen habe. 1801 $10. Sehr gut. 1795 $ 5. Breites Datum, lange Spitze bis zur 5 und die in die Büste eindringt, Sägezahn unter 5 lang und durch UNITED STATES HALF EAGLES, 1795-1810. G5-Boll der 5 Punkte des ersten Sterns berührt nur das Haar Stern berührt das Y nicht, aber der letzte Stern berührt die Büste die Haarsträhnen über der Stirn sind zwischen e und r größer als andere Buchstaben in Freiheit. R. Merkwürdiger Fehler in der Matrize, bei der ein am Ende der Zustände und das S darüber geschnittenes Blatt das U-Ende des Astes selbst bei schwerem Rücken von n Kranz fast berührt und sich links von 0 öffnet zwei Risse in der Matrize zwischen F und a . Sehr zinn. Sehr seltene Sorte. Beide Seiten unterscheiden sich von den folgenden. Wie Nr. 2325, Earle Sale. 1795 $ 5. Breites Datum, 5 unter der Brust und mit kurzem Oberteil, das gerade die Brustspitze des ersten Sterns berührt, berührt die Rückseite der unteren Locke zweiter, dritter und vierter Stern schließen sich an, auch die beiden jenseits des y-Arms des Sterns gehen in den letzten büstenfreien Stern über. R. Zweig berührt a und zwei untere Blätter berühren u und n Kranz schwer und Spitzen berühren sich nicht öffnet in der Mitte von s o. Vorzüglich und wären da nicht ganz schwache Haarrisse, bevor man die Büste als rundum scharfer, gleichmäßiger Abdruck bezeichnen könnte. Ein schönes Beispiel für das erste US-Goldstück im Wert von 5 USD. Wie Earle Sale, Nr. 2327. 1795 $ 5. Breiter Datumsstempel vom Rand bis zur Büste rissig, berührt die rechte Seite des 9er Stempels verrostet am unteren Teil der Büste und um das Datum herum erster Stern berührt die Mitte der unteren Locke fünfter Stern doppelt geschnitten, Stern von y, aber letzter Stern berührt die Büste. R. Ende des Zweiges berührt ein zwei unteres Blatt berühren u und n schwere Kranzspitzen vereinen sich knapp links unter dem o das a in großen Staaten. Sehr gut. Scharfer, sogar brillanter Eindruck. Wie Earle Sale, Nr. 2330. 1795 $ 5. Nahes Datum die 5 geht über den Brustrand, berührt zuerst die Rückseite der Haarsträhne, die schwer ist, und fällt zwischen Stern und i-Punkt des dritten Sterns Doppelschnitt-Stern weit von y. R. Zweig berührt y und Blatt u Kranz sehr schwer und öffnet sich knapp unter der linken Seite von o. Sehr gut. Stecknadelkopf-Knick im Schrötling bei Rev. Wie Earle Nr. 2333. 1800 $5. Extrem gut. Minuziöser Kratzer über dem Kopf, leichte Kerbe am Rand der rev. 1803 $ 5. Über 1802. Vorzüglich, ein paar Minuten bestoßen. R. Sterben rissig vom Rand durch e von Amerika bis zum Flügel. 1804 0 $. 8 Doppelschnitt. R. Gleicher Würfel wie zuletzt. Sehr gut. 1810 $ 5. Großes Datum. Unzirkuliert. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Mint-Glanz. Ein schönes Beispiel. 66 /V 817 £ ) 818 yz 8i9 X cs"884 t /a 885 69 1783 Cent. Als letztes, aber ohne uns in der Mitte, (?) vollkommen klar, keine Anzeichen dafür, dass wir dort waren. Verkauft wie es ist und kann von einem unvollendeten Stempel oder dem Werk eines Vandalen stammen. 1783 Cent. Gleiches Muster im Kranz anders behandelt und mit Constelatio, Doppelstrahlen. Sehr schön. Drei Kantenbeulen. C., 30. Selten. 1787 Cent. Sonnenuhr, Sonne oben, fugio 1787, kümmere dich um deine Geschäfte. R. Staaten vereint sind wir eins, dreizehn Glieder. Unzirkuliert. Feiner Abdruck. Chip aus Schrötling oben. Teils rot. 1787 Jh. Letzter. Unzirkuliert. Stumpfes Original Farbe. Feine Imp. WASHINGTON COINS. 1 1783 Cent Washington & Unabhängigkeit 1783. Drapierte Büste, Preisträger 1. R. Einheitsstaaten von Amerika, 1/100 im Kranz 1 Cent Vorzüglich und besser geprägt als üblich 1783 Cent. Gleiches Design. R. Liberty sitzend, USA. Gravierte Kanten. Taylors gefälschter Stempel, hergestellt um 1851. Kupfer. Unc. 1783 Jh. Gleiches Design, aber Büste von Washington in cos tum. T . w. ich . es unterhalb der Freiheit. Sehr gut. 1783 Cent. Als letztes. Drei leichte Dellen am Rand. Vg. 17S3 Cent, Georgius triumpho. Büste mit Lorbeerkranz r. R. voce popoli 1783, Liberty hinter einem Spalier. Bußgeld. 1791 Cent. Washington Präsident 1791. Büste im Kostüm 1. R. ein Cent, großer Adler. Edge, Vereinigte Staaten von Amerika. Bußgeld. Selten. 1791 Cent. Als letztes aber ohne Datum. R, ein Cent 1791, kleiner Wappenadler. Sehr gut. Minute Kratzer im Feld’ Selten. 1792 halber Dollar, in Kupfer geprägt, g. Washingtons Präsident. ich . 1792. Büste in Tracht 1. R. Vereinigte Staaten von AMERIKA, Wappenadler mit Brustschild, Ölzweig und Pfeile in Krallen, 15 Sterne um den Kopf. Vorzüglich.. Stahlfarbe. Sehr kleine Delle auf der Vorderseite, mehrere winzige Dellen auf der Rückseite. Sehr selten. Historisch hochinteressant und wertvoll. Crosby Platte X, Nr. 8. 1795 halber Groschen. Token, ausgegeben in London von Clark & ​​Harris. Büste r. R, Kamin. Unzirkuliert. Stahl Farbe. 70 VEREINIGTE STAATEN MUSTERSTÜCKE, 1836 - 1851 . VEREINIGTE STAATEN MUSTERSTÜCKE. Nummeriert nach dem Buch zum Thema bv Adams und Woodin. Alles in einwandfreiem Beweiszustand. 1836. 886 Erste Dampfprägung 12. März. Medalet. Bronze. Größe 18. Nachzündung. 887 Nr. 58. Zwei Cent, Vereinigte Staaten von Amerika 1836, Adler auf Wolken. R. zwei Cent im Kranz. Kupfer. Selten. "888 889 ^***890 / PAS91 / ^892 1^893 0 7 (gi r894 -'^895 / ^896 JL /^897 0 ^r898 1837. Cent. Adler hält Schlange, 1837. R. feuchtwangers * Komposition * ein Cent im Kranz. Unc. Bright. 1838. Nr. 70. Halber Dollar. Große Büste der Liberty 1., 13 Sterne, 1838. R. VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA HALB DOLLAR, Stehadler mit Olivenzweig und vier Pfeilen in Krallen. Silber. Selten. 1849. Nr. IO8V2 nicht in AW Drei Cent. Vs. vom halben Groschenstempel. R. hi. Silber. Die Rev. zweimal geschlagen, so dass die eine kranke über der anderen liegt. 109. Drei Cent 3. R. 111. Nickel , ein Metall AW gibt nicht an. Möglicherweise Probestücke für die Größe, augenscheinlich neuwertige Rohlinge in Nickel gestempelt 1 und Zoll Äußerst selten 2 Stk. 1850. Nr. 110. Drei Cent. Liberty Kappe und Strahlen. R. Vereinigte Staaten von Amerika, Palm umschließt hi. Silber. Sehr gut. War im Umlauf. Nr. 118. Ring Cent, USA ein Zehntel Silber. R. Cent 1850. Zusammensetzung. Nr. 118 . Ring Cent. Als letztes, nicht ganz so hell. Nr. 120. Ring Cent, Einheit ed Staaten von Amerika, Kranz. R, Cent ein Zehntel Silber. Nr. 123. Ring-Cent. Mitte nicht ausgestanzt. Als letztes. Kupfer. 1851. Nr. 148. Cent. Liberty sitzend, 13 Sterne, 1851. R. 1 Cent in Eichenkranz. Kupfer. Ungewöhnlich starker Eindruck. VEREINIGTE STAATEN MUSTERSTÜCKE, 1853 - 1858. 71 7^899 D>r900/a^901 ich 3^902/f*903 ✓ cr^904 f £^905?/*906?^907 908 909 910 911 Z 912 U^13 1853. Nr. 171. Cent . Vorderseite als 14 Adler. R. EIN CENT im Kranz. Nickel. Dickes Schrötling. Gefräste Kante. Nr. 171a. Cent. Als letztes, aber dünnes Schrötling. Nicht von A. W. 1854 gelistet. Nr. 186. Cent. Liberty Kopf 1854. R. Vereinigte Staaten von Amerika, im Kranz ein Cent. Kupfer. Nr. 190. Cent. Adler fliegt 1., 13 Sterne, 1854. R. Als letztes. Bronze. 1855. Nr. 197. Jh. Gleiches Design wie zuletzt. Kupfer. Nr. 200. Cent. Gleiches Design wie zuletzt. Bronze. Nicht in voller Brillanz. 1856. Nr. 206. Cent, Vereinigte Staaten von Amerika 1856, Adler fliegen 1. R. ein Cent im Tabakkranz. Beweis mit leichtem Abrieb. Nickel-Kupfer. Selten und immer gefragt. Nr. 206. Cent. Als letztes. Sehr gut. Helle Farbe. Selten. Nr. 206. Cent. Als letztes. Sehr gut. Leichte Dellen am Rand. Dunkle Farbe. Selten. Nr. 209. Cent. Gleiche Vorderseite. R. ein Cent in Eichenkranz mit breitem Schild oben. Reines Kupfer. Stecknadelkopf-Knick an der Rückseite von E in den Staaten. Sehr selten. Nr. 210. Cent. Gleich wie zuletzt. Kupfer-Nickel. Schönes Exemplar. Sehr selten. Nr. 212. Cent. Adler fliegt nach links, keine Legende oder Datum. R. Tabak-Kranz umschließend einen Cent. Kupfer. Leicht matt. Sehr selten. 1858. Nr. 241. Cent, Großer Adler. Regelmäßige Stempel in Kupfer geprägt. A. W. fordert in der Legende kleine Buchstaben, aber dies hat die großen Buchstaben, also muss es eine neue Sorte sein. Extrem gut. Eine Rarität! Nr. 242a. Cent. Großer Adler. Regelmäßige stirbt, kleine Buchstaben in der Legende. Kupfer-Nickel, ein Metall, das nicht von A. W. angegeben wurde. Stecknadelkopffleck hinter dem Kopf. Nr. 243. Cent. Großer Adler fliegt 1., kleine Buchstaben. R. Eichenkranz, ein Cent. Kupfer-Nickel. PX915 v^^'916^917 J&'918 v^^^919 920 J a^921 £>946/2-^946a 2/* 946b Nr. 360. Halber Dollar, Gott unser Vertrauen in das Feld. Kupfer. Auf der Vorderseite leicht fleckig. 1863. Nr. 375. Halber Dollar, Gott unser Vertrauen auf dem Etikett auf Rev. Kupfer. Stahl Farbe. Nr. 375. Halber Dollar. Als letztes. Mattbrauner Beweis. Kupfer. Nr. 377. Halber Dollar, Gott unser Vertrauen im Feld über Adler. Kupfer. Nr. 381. Zehn Cent, eingetauscht gegen u. S. Anmerkungen. Schild, Pfeile, Kranz. R. Porto Währung * Akt Juli 1862 *, in der Mitte 10 Cent 1863. Aluminium. Nr. 403. Zwei Cent, Gott und unser Land * 1863 *. Büste von Washington. R. Vereinigte Staaten von Amerika, 2 Cent. Nickel. Vier-Minuten-Flecken auf der Vorderseite. Selten. Nr. 404. Zwei Cent. Als letztes Kupfer. Nr. 404. Zwei Cent. Als letztes. Stumpfer Beweis. Nr. 412. Zwei Cent. Schild mit Gott unser Vertrauen an der Spitze. R. Als letztes. Kupfer. Leichter Fleck auf rev. Nr. 413. Zwei Cent. Als letztes. Kupfer-Nickel. Spärlich. Nr. 423. Cent. Regelmäßige Ausgabe in kupferdünnem Planet. Minute Kerbe am Rand der Vorderseite. Nr. 425. Cent. Regelmäßige Ausgabe mit gefräster Kante. Unc. Selten. 1864. Nicht in A. W. Drei Cent. Regelmäßige Ausgabe in Kupfer. Sehr selten. Nr. 453. Zwei Cent. Regelmäßige Ausgabe mit großen Buchstaben im Motto. Kupfer-Nickel. Sehr selten. Nr. 455. Zwei Cent. Kleine Buchstaben im Motto. R. 2 Cent (stark gebogen) im Kranz, oval. Stumpfer Beweis. Sehr selten. 1865. 947 Nr. 512. Drei Cent (Nickelstempel). Datum näher an der Pleite als bei der regulären Ausgabe. Kupfer. Sehr selten. L^c 948 Nicht in A. W. Cent. Normale Stempel in Nickel geprägt. Sehr selten. | . 1866. / 3^1) 49 Nicht in A. W. Halber Dollar. Regelmäßiges Sterben mit Gott, dem wir vertrauen, in Kupfer geschlagen. Sehr selten. //^ 950 Nr. 541. Fünf Cent, Vereinigte Staaten von Amerika 1866. Büste von Washington rechts. R. auf Gott vertrauen wir, 5 Cent im schlanken Olivenkranz. Nickel. 74 952 3 >*953 J A0954 >-^955^^956 o2^957 958 cZdv959 cT 960/961 J2 y^980 5 3^981 l 982 *^983 »^984 L^985 Vtf 986 £^987 7 ^ 988 989 990/o 991/^ 992 VEREINIGTE STAATEN MUSTERSTÜCKE, 1868 - 1870. 75 Nr. 680. Fünf Cent. Gleiches Design ohne Stern. R. 5 Cent im Kranz, Motto oben. Nickel. Stecknadelkopfbeule auf rev. Nr. 684. Fünf Cent. Dasselbe bei großen Schrötlingen mit glattem Rand außerhalb der Matrize. Nickel. Sehr selten. Nr. 685. Fünf Cent. Gleich wie zuletzt. Kupfer. Sehr selten. Nr. 688. Drei Cent. Avers als regelmäßige Ausgabe auf breitem Schrötling mit glatter Umrandung ausserhalb des Stempels. R. Tabak Kranz umschließt hallo. Nickel. Sehr selten. Nr. 692. Drei Cent. Ähnlich wie bei der regulären Ausgabe. Nickel. Nr. 700. Cent. Kopf der Freiheit. R. ich im Lorbeerkranz. Nickel. Sehr selten. 1869. Nr. 732. Halber Dollar. Freiheitskopf mit phrygischer Mütze. R. Standardsilber 1869, 50 Cent im Kranz. Silber. Glatter Rand. Nr. 733. Halber Dollar. Als letztes. Silber. Gefräste Kante. Nr. 735. Halber Dollar. Als letztes. Kupfer. Nr. 738. Halber Dollar. Schöner Freiheitskopf mit Stern auf der Stirn. R. Wie Nr. 732. Glatte Kante. Silber. Nr. 739. Halber Dollar. Als letztes. Gefräste Kante. Silber. Nr. 740. Halber Dollar. Als letzte, aber schlichte Kante. Kupfer. Nr. 742. Halber Dollar. Als letztes. Aluminium. Verv selten. Leichte Vertiefung am Rand im Schrötling. Nr. 744. Halber Dollar. Büste der Freiheit, scharfes Diadem. R. Wie Nr. 732. Glatte Kante. Silber. Nr. 745. Halber Dollar. Als letztes. Gefräste Kante. Silber, Nr. 745. Halber Dollar. Als letztes aber leicht behaart. Nr. 747. Halber Dollar. Als letztes aber in Kupfer. Nr. 754, 760, 766. Vierteldollar. Verschiedene Köpfe der Freiheit. Silber. 3 Stk. Nr. 775, 781, 787. Groschen. Verschiedene Köpfe der Freiheit. Silber. 3 Stk. Nr. 792. Dime sterben Vorderseite ohne Datum. R. sil. 9 naja. 1. 1869. Silber. Sehr selten. Nr. 803. Fünf Cent. Kopf Liberty 1. R. in Gott vertrauen wir auf Schriftrolle großes v im Kranz. Nickel. Nr. 815. Drei Cent. Ähnlich der regulären Ausgabe, jedoch größer Nickel, Nr. 820. Cent. Kopf der Freiheit. R. ich im Lorbeerkranz. Nickel selten. 1870. Nr. 892. Halber Dollar. Schöne Freiheitsfigur sitzend 1..70 VEREINIGTE STAATEN MUSTERSTÜCKE, 1870 - 1874 . °?/^993 cP 949 95 c2 c5?3996 0^997 // 1000 ^001 ^1002 1003 3 1004 />cf»1005 1006 ^1007 / £ ^1009 / ^1011 J >'1012 / 1013 Freiheit, Stab, Schild usw., 13 Sterne, 1870. R. Als reguläre Ausgabe. Kupfer. Selten. Nr. 898. Halber Dollar. Freiheitskopf mit phrygischer Mütze. R. Standardsilber. Kupfer. Stahl Farbe. Nr. 916. Halber Dollar. Gleiche Vorderseite R. Standarte, Baumwollkranz umschließend 50 Cent 1870. Silber. Nr. 918. Halber Dollar. Wie zuletzt, aber Kupfer. Nr. 922. Halber Dollar. Schöner Freiheitskopf mit Stern auf der Stirn. R. Als letztes. Silber. Nr. 928. Halber Dollar. Freiheitskopf mit spitzem Diadem. R. Als letztes. Silber. Nr. 958, 964, 970. Vierteldollar. Drei schöne Köpfe der Freiheit. R. Als letztes. Silber. 3 Stk. Nr. 1006, 1012, 1018. Groschen. Gleiches Design wie zuletzt. Silber. 3 Stk. Nr. 984. Vierteldollar. Gleiches Design wie Nr. 892. Kupfer. Nr. 984. Vierteldollar. Duplikat des letzten. Nr. 1032. Cent. Gleiches Design wie zuletzt. Kupfer. Nr. 1054. Fünf Cent. Normale Ausgabe, aber Kupfer. Leicht angerichtet. Sehr selten. Nr. 1059. Drei Cent. Gleiches schönes Design wie $ y 2 892. Kupfer. Sehr selten. 1871. Nr. 1140. Halber Dollar. Longacres wunderschönes Design von Liberty als indische Königin, die links auf einem Globus sitzt, Glas dahinter, keine Sterne, 1871. R. Standard, Baumwollkranz im Umfang von 50 Cent. Kupfer. Gefräste Kante. Selten. Nr. 1151. Vierteldollar. Als letztes. Kupfer. Selten. Nr. 1179. Cent. Als letztes. Kupfer. Selten. Nr. 1148. Vierteldollar. Gleiches Design aber mit 13 Sternen auf der Vorderseite. R. Regelmäßige Ausgabe. Kupfer. Nr. 1193. Fünf Cent. Kopf 1. R. v Cent im Kranz: Schattierung auf der linken Seite von v. Nickel. Nr. 1198. Fünf Cent. Kopf der Freiheit 1. R. 5 Cent im Kranz. Kupfer. Nicht in A. W. Fünf Cent. Auf einen kupfernen Cent-Planchet geschlagen, der eine Kleinigkeit zu klein ist. Einzigartig? 1874. Nr. 1386. Zwanzig Cent. Liberty sitzt mit Globus, Getreidegarbe usw., 13 Sterne, 1874. R, Adler (wie angenommen). Dickes Schrötling. Kupfer. Sehr selten. Nr. 1386. Zwanzig Cent. Duplikat der letzten, aber dünnen Diät. Kupfer. Sehr selten. L V*10U 4 / 41015 1016 ? A*1017^Jlo1018 9 1019 1020? Ari021?-2t5l022 fcf"1023'1024'^^1025 1026 2 1027'1028?/41029 1030 4o'1031 VEREINIGTE STAATEN MUSTERSTÜCKE, 1874 * 1882. 77 Nr. 1386. Zwanzig Cent. Dreifach von oben. Leichte Vertiefung am Rand der Vorderseite. Stumpfer Beweis. Helles Oliv. Lx- sehr selten. 1875. Nr. 1433. Zwanzig Cent. Normal stirbt. Kupfer. Leichte Kerbe an der Kante. Helles Oliv. Sehr selten. Nr. 1435. Zwanzig Cent. Büste der Freiheit 1. R. Vereinigte Staaten von Amerika auf Schild, 20 unter Cent. Silber. Sehr selten. Nr. 1436. Zwanzig Cent. Als letztes. Kupfer. Haarriss vom Kinn bis zum Stern. Selten. Nr. 1442. Zwanzig Cent. Liberty sitzt auf Globus, Flaggen usw., Meer und Dampfschiff vor ihr. R. Als reguläre Ausgabe. Kupfer. Selten. Nr. 1447. Zwanzig Cent. Gleiche Vorderseite R. 20 Cent in Kranz usw. Kupfer. Sehr selten. Nr. 1449. Zwanzig Cent. Regelmäßige obv. R. 1/5 eines Dollars im Kranz. Silber. Selten. Nr. 1453. Zwanzig Cent. Das angenommene Design aber andere stirbt. Silber. Leicht abgerieben. Nr. 1455. Zwanzig Cent. Als letztes. Kupfer. 1881. Nr. 1649. Fünf Cent, Vereinigte Staaten von Amerika 1881. Kopf der Freiheit 1. R. v im Baumwollkranz. Kupfer. Sehr selten. Nr. 1650. Fünf Cent. Als letztes. Aluminium. Verv selten. 1882. Nr. 1667. Fünf Cent, Vereinigte Staaten von Amerika 1882. Kopf der Freiheit 1. R, e pluribus unum, v im Baumwollkranz. Nickel. Selten. Nr. 1670. Fünf Cent. Als letztes Kupfer. Selten. Nr. 1672. Fünf Cent, auf Gott vertrauen wir über dem Kopf der Freiheit, sonst ähnlich dem angenommenen Design. Nr. 1674. Fünf Cent. Wie zuletzt, jedoch aus Aluminium. Sehr selten. Nr. 1675. Fünf Cent. Entspricht dem angenommenen Design von 1883. Kopf der Freiheit. R. v in der Mitte des Kranzes, kein Cent drauf. Nickel. Sehr selten. Nr. 1676. Fünf Cent. Als letztes. Kupfer. Sehr selten. Nr. 1679. Fünf Cent. Typenschild wie erstmals 1866 verwendet, jedoch ohne Bommel bis zum Schildende. R, Sterne, keine Strahlen. Kupfer Sehr selten. 78 S' 1032 7 cT "I' l033 V^fo34 1099/aulioo'y^1123/41125/3 6 1126 £ '1138 1818. Klaue Hammer und geschlossen 8's. Gut. 2 Stk. 1819 über 1818. Vorzüglich. Scharf, sogar imp. 1819. Abschlussdatum. Extrem gut. Scharf, sogar imp. 1819. Breites Datum. Unzirkuliert, geringster Abrieb. Scharf, sogar imp. 1820 über 1819. Vorzüglich. Scharf, sogar imp. 1820. Tall 2 ohne Knopf. Bußgeld. 1821. Vorzüglich. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. 1822. Abschlussdatum. Unzirkuliert, geringster Abrieb. Scharf, sogar imp. 1823. Groß, schlecht geformt 3. Unzirkuliert. 1823. Das gleiche. 1828. Große gekräuselte 2, ebenfalls quadratische Basis 2. 1836, 1837, 1838. Gut. 5 Stk. 1824 über 1821. Sehr schön. 1824. Perfektes Datum. Extrem gut. 1825. Stern von der Büste entfernt. Unzirkulierter leichter Abrieb an der Brust. Mint-Glanz. Scharf. 1826. Unzirkuliert. Sterne meist nicht scharf. 1827 über 1826. R. Würfel am Rand rissig. Sehr gut. 1827. Perfektes Datum. Unzirkuliert. Scharf, sogar imp. 1828. Große gekräuselte 2 ohne Knauf. Edge, fünfzig Cent oder ein Dollar! Unzirkuliert. Scharf. Mint-Glanz. Ein Juwel und selten. 1829. Sogenannte über 7. Vollkommenes Datum. Sehr gut. 2 Stk. 1830. Kleine 0 und 8 im Datum. Proof Oberfläche auf beiden Seiten. Selten so schön gesehen. 1830. Große 8, kleine 0 im Datum. In der Mitte mattiert, aber außen dichte Oberfläche. Unc. 1830. Große 0 im Datum. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Spärlich. 1831. Edge, fünfzig Cent einen halben Dollar. Unzirkuliert. Leichter Kratzer vor dem Gesicht. 1832. Großbuchstaben auf rev. Sehr gut. Selten. 1832. Kleinbuchstaben auf rev. Edge, fünfzig Cent oder einen halben Dollar. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1833. Edge, fünfzig Cent pro Dollar. Ex. fein. 1834. Großes Datum. Große Buchstaben auf rev. Unzirkuliert. Schöner scharfer Kobold. 1834. Kleines Datum. Kleine Buchstaben. Sterne nicht zentriert. Unc. 1835. Kleines C, entfernt von o. Extrem gut. 1836. Gobrechts Entwurf. 50 Cent. Gefräste Kante. Sehr gut. Ein paar Minuten Nickerchen. Selten. 1837. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Scharfer Eindruck. 1838. Stempel rissig von h bis u. Extrem gut. VEREINIGTE STAATEN HALBE DOLLAR, 1839 - 1868. 83 / 7^1139 1140 / - 1151

^1152 1153 / 6r ^1154 ^1155 1156 1157 ✓ *>1158' 1172 >1173 >1174 >1175 >1176 >'1177 ^1178 ^1180 1181 /kiii82 >1183 >*1184 >1185 ✓ 1186' 1.188 ^1189 / ^ ^1190 >1191 *51192 4 1193 P* 1194 yo 1195 >1196 P 1200 wenn* 1201 fd 1202 1869. Brillanter Beweis. 1870. 1872, 1873 alter Typ. 1874. Probedrucke, leicht behaart. 4 Stück. 1871. Brillanter Beweis. 1873. Pfeilspitzen an der Datumsseite. Unzirkuliert. 1875. Brillanter Beweis. 1876 ​​bis 1880. Beweise. 1881, 1882, 1883. Unc. 1884 bis 1915. Brillante Probedrucke. Herrliches Set. 40 Stk. 1892, 1893. Columbian Exposition Gedenkmünze. Polierte Oberfläche, ungewöhnlich schön. 2 Stk. 1916 bis 1920. Unzirkuliert. 5 Stk. 1918. Lincoln Centennial. Büste von Lincoln. R. Adler. Unc. 1920. Maine Hundertjahrfeier. Staatswappen. Unc. 1920. Maine. Gleich wie zuletzt. 1920. Messe Pilger-Dreihundertjahrfeier, 1620-1920. Halbe Länge von Pilgrim 1. R. Mayflower. Unc. CARSON CITY MÜNZ. 1870. Arm. 1871. Gut. 1872. Sehr gut. 1873. Keine Pfeile. Sehr gut. Nick auf dem Knie. Selten. 1873. Pfeilspitzen am Datum. Sehr gut. 1874. Sehr gut. Spärlich. 1875. Sehr gut. Aufrecht c c weit auseinander. 1876. Aufrechtes c C nach links von f. Vorzüglich, leicht berieben. 1877. Drei Sorten. Sehr gut. 3 Stk. 1878. Sehr gut. Spärlich. DENVER MINT. 1906. Unzirkuliert. 1907. Unzirkuliert, aber auch am Kopf mit Kratzern berieben. 1908. Unzirkuliert. Leichter Abrieb. 1911. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1912. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1913. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1915. Unzirkuliert. Geringster Abrieb. 1916. Neuer Typ, wie alle folgenden. Freiheit zu Fuß. Unzirkuliert. 1917. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1918. Unzirkuliert. Mint-Glanz. VEREINIGTE STAATEN DENVER, N.O., SAN FRANCISCO HALBE DOLLAR. 85 1203 1919. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1204 1920. Unzirkuliert. Mint-Glanz. '6^1205 t 5 1206 y^l207 £ 4208 1209 £ 4210^cQ2il'1215? 4216 PoVlYi H 222^erl223^o

l 224 > 4225 yd 1226 fit 1227 fe-1228^ fcn.229 1230 1231/ji '1237 NEW ORLEANS MINT. 1839. Büste, o über Datum. R. Invertiert. Sehr gut. 1840. Rückseitiger Stempel von der Kante bei M und L rissig. Sehr schön. 1841. Gut, aber mit einem grobkörnigen Tuch abgewischt. 1842. Großdatum. R. Dif. Positionen der o. Vg. 2 Stk. 1842. Großdatum, o niedrig. Sehr gut. 1843 bis 1848 einschließlich. Gut bis sehr gut. 6 Stück. 1847. Hohe o. Gut. Spärlich. 1849. Vorzüglich, praktisch unzirkuliert. Selten so schön gesehen. 1850. Unzirkuliert. Minute Nick im Feld. 1851. Sehr gut. Spärlich. 1852. Gut. Selten. 1852. Messe. Leichte Dellen am Rand. Selten. 1853. Pfeilspitze auf jeder Seite des Datums. Strahlen um Adler. Sehr gut. Einziges Jahr dieser Art. 1854. 1855, 1856, 1857, 1860, 1861. Sehr schön. 6 Stk. 1858. Unzirkuliert. 1859. Unzirkuliert. Schönes Exemplar. 1861. PP-ähnliche und seltene Münze mit dieser polierten Oberfläche, möglicherweise von den Eidgenossen geprägt. 1892. Unzirkuliert. 1893. Unzirkuliert. 1894. 1895. Vorzüglich. 1898. Gut. 1906. Gut. 1907, 1908. Sehr schön. 6 Stk. 1896. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1897. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1899. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1900 bis 1905, 1909. Unzirkuliert. 7 Stk. SAN FRANCISCO MINT. 1856. Sehr gut. Selten. 1857. Gut. Selten. 1858. Große und kleine s. Gut. 2 Stk. 1859. Sehr gut. 1860. Große und kleine s Gut. 2 Stk. 1861. Gut. 1862. Gut. 1863. Sehr gut. 1864. Kleine s. Sehr gut. 86 1288^1289 l3^1290 1291\_r^l292 er5M293 vJ'a/J294 V^295 JbL296/4 1297/W 1298 1838. Liberty sitzt. Erstes Jahr des Typs. Am linken Rand nicht ganz aufgeschlagen. Unc. Mint-Glanz. 1839. 1 Gut. 1840. Mit Drapierung ab der Ellenbogenspitze. Extrem spitze. Minuterie an Arm und Hand, leichter Abrieb im Feld. Mint-Glanz. Selten. 1841. Vorzüglich. Spärlich. 1842. Vorzüglich. Spärlich. 1843. Vorzüglich. 1844. Vorzüglich. 1845. Unzirkuliert. 1846. Brillanter Beweis. Scharfer Eindruck. Übermäßig selten. 1846. 46 Doppelschnitt. Sehr gut. Selten. 1847. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Zwei mikroskopische Kerben im Feld. Selten so schön. 1848. Unzirkuliert. Spärlich. 1849. Unzirkuliert. Der geringste Abrieb. 1850. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1851. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Selten so schön. 1852. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Selten, so schön. 1853. Ohne Pfeilspitze beidseits des Datums, auch keine Strahlen hinter dem Adler auf Rs. über 1852. Gut. Sehr selten. 1853. Mit Pfeilspitzen und Strahlen. Vg. 1854. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1855. Sehr schön. 1856. Brillanter Beweis. In diesem Zustand sehr selten. 1857. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 1858. Brillanter Beweis. Mehrere mikroskopische Defekte im Schrötling. 1859 bis 1869 inklusive. Brillante Probedrucke, außer 1866, das mit Haarspuren versehen ist. Knappes Set. 10 Stk. 1870 bis 1891 einschließlich. Sowohl 1873er als auch 1870er matt 1879. 1887, 1890, unzirkulierter Rest brillant. Beweise. 23 Stk. 1892 bis 1916 einschließlich. Brillante Abzüge (1916 unzirkuliert). 25 Stk. 1893. Büste der spanischen Königin Isabel. R. Industrie. Die einzige US-Münze mit einem gekrönten Kopf. Beweis, seltener Zustand. 1916. Freiheit stehend. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Selten. 1917. Ohne und mit Sternen auf Rev. 1918, 1919, 1920. Unc. Mint-Glanz. 5 Stk. o2^1299 88 VEREINIGTE STAATEN ZWANZIG CENT. Groschen, 1796-1805. Siehe Lots 1845 bis 1876 für Zweigmünzmünze f 1 ^, die zu diesem Zeitpunkt verkauft wird. #LL300 y/^1301 cf 1302 ^ >5

1303 ZWANZIG CENT. 1875. Probedruck, leicht behaart. 1876. Beweis. Spärlich. 1877. Brillanter Beweis. Selten. 1878. Brillanter Beweis. Selten. // d 1304 CARSON CITY MINT. 1875. Unzirkuliert. Figur leicht berieben. Spärlich. 1305 SAN FRANCISCO MINT. 1875. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 6 1306 DIMEN. 1796. Perfekter Würfel. Erster Stern weit weg von Haaren 6 ohne Brust. R. u ruht auf Blatt, t der Staaten ruht fast auf Blatt a in Amerika ruht auf Blattende. Starker, gleichmäßiger Eindruck. Kleine Kerbe am Rand der rev. Sehr gut. Selten. 1307 1796. Stempel hat kleine Spur des Risses zwischen 1 und 7, die untere Wölbung berührt den Punkt des ersten Sterns. R. Blatt zeigt bei t von vereinigt und Punkt der Handfläche zwischen c. A. Sogar Kobold. Sehr gut. Selten. 1796. Als letzter Riss am Datum genauer definiert. Verv gut. Leichter Kratzer am Hinterkopf. cT^l309 2 1 4 1310 £ 1311 1797. 13 Sterne. Gut. Selten. 1797 über 1798. Gut. Leichte Kratzer an der Brust. Selten. 1798. Perfektes Datum. Stanzung vom Rand zwischen t und Y bis zur Nase und unter dem Kinn. Sehr gut. Leichte Bestoßung am vorderen Rand kaum wahrnehmbar. Selten. 3 1312 1800. Gut. Mit zahlreichen mikroskopischen Kerben und einer zerkratzten Brust. Selten. 1313 c/J'^1314 1315/^1316/£ x^1319 6-1320 1805. 4 Beeren auf Lorbeerzweig. Sehr gut. 1805. Als letztes. Gut. 89 1333 /ci'1334 ' cs

01335 s*H-1369/d^1370^2^1371/D'1372 S6 1373/V 1374 V/11375 V41376. UJ1377^1378 Jon 379 1380 JS* 1381 UNITED STATES DIMES, 1844-1920. ZWEIG MINZEN. 1844. Sehr schön. Selten in diesem Zustand. 1845. Vorzüglich. 1846. Gut. Spärlich. 1847. Sehr schön. Spärlich. 1848. Beweis. Haarspuren durch Abwischen mit einem grobkörnigen Tuch. Sehr selten. 1849. Brillanter Beweis. Kleiner Kratzer im Aversfeld. Sehr selten. 1849. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Schönes Exemplar. 1850. ’52, ’53 Pfeile. 1854, ’55 ’56. Großes Datum. Vf. zu unc. 6 Stk. 1851. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Scharf. Spärlich. 1852. Beweis. 1853. Keine Pfeilspitzen. Extrem gut. 1856. Kleines Datum. Brillanter Beweis. Selten. 1857. Brillanter Beweis. Selten. 1858. Brillanter Beweis. Selten in diesem Zustand. 1859. 1860, 1869. Brillante Beweise. 3 Stück. 1861 bis 1868 inklusive. 1870-73 (Pfeile) inkl. 1876, 1879, 1886. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Auswahl und seltenes Set. 15 Stk. 1873 (ohne Pfeile) bis 1878 inkl. 1880-1915. Brillante Beweise. 1904 Kerbe an der Wange. 41 Stk. 1916 (2 Typen) ’17-’20. Unzirkuliert. 6 Stk. CARSON CITY MÜNZ. 1871. Gut. Sehr selten. 1875. c . c Außenkranz, unzirkuliert breit c c Innenkranz, sehr schön. 2 Stk. 1876, 1877. Unzirkuliert. Mint-Glanz. 2 Stk. 1878. Halbfeste Oberfläche. Selten in einem solchen Zustand. DENVER MINT. 1906 bis 1912, 1914, 1916 bis 1920. Unzirkuliert. 13 Stück, NEW ORLEANS MINT. 1838. Liberty sitzend, ohne Sterne. Sehr gut. Selten so gut. 1839. Große o. Unzirkuliert. 1840. Kleine o. Sehr gut. Selten. 1841. Sehr schön. 1842. Sehr schön. 1849. Kleine o. Extrem gut. Selten. 1850. Kleine o. Unzirkuliert. Mint-Glanz. Selten. VEREINIGTE STAATEN N. 0. UND S DIMES. HALBE DIMEN. 91 - 14C3 X.1464 // js 1465 v5"/^1466/? 1467/V 1468 Ar - 1469 3 l X>1470 3tf - 1471 1472 1473 /JLT - 1474 1793. Amerika. Kette. Zeitraum nach der Freiheit, auch 1793 Crosby 4-c. Kopf, wie üblich, schwach geschlagen, Rest stark. Sehr gut. Zwei schwache Nadelkratzer auf der Vorderseite, winzige Kerbe am Rand. Sehr schwache Haarspuren auf Rev. Dunkeloliv. Sehr selten. 1793. Kranz. Crosby 6" -f. Großer Kopf, Freiheit, Blätter und Datum. Sehr gut. Schlechte Delle über Freiheitsl., zwei kleine splitterartige Defekte im Feld hinter dem Kopf. Stahlfarbe. Selten. 1793. Kranz. Crosby 7-f. Sehr schön. Starker Eindruck. Helloliv. Nicht an den Haarspitzen angeschlagen. Schwache Erosionsfleckengröße eines Stecknadelkopfes am Hals, kaum sichtbar. Sehr selten. 1793. Kranz. Crosby 9 g. Fein. Leichte Kerbe im Haar und am Hals punktgenauer Kerbe rechts von 1 in T^. Stahlfarbe. Selten. 1793. Kranz. Crosby 9-h. Fein. Starker Druck, Perlen auf der Vorderseite ganz auf, wenn auch nicht ganz gleichmäßig. Ein paar mikroskopische Kerben auf der Vorderseite. Stahlfarbe. Selten 1793. Kranz. Crosby 10-1. Fair. Zahlreiche Nadelstiche auf der Vorderseite. Minute Kerbe am Rand der Rev. Selten. 1793. Kranz. Crosby 11-j. Rebe und Balken am Rand. Sehr gut. Kräftiger, gleichmäßiger Eindruck. Edge hat zahlreiche Dellen, schlimmer auf der Rückseite als auf der Vorderseite. Braune Farbe. Sehr selten. 1793. Kranz. Crosby 11-j. Edge, beschriftet mit hundert für einen Dollar. Bußgeld. Kräftiger, gleichmäßiger Eindruck. Stahl Farbe. Sehr selten. 1793. Liberty-Kappe. Crosby 12-l. Gut. Sogar Kobold. Tiefer Einschnitt am rückseitigen Rand. Sehr selten. 1793 Liberty-Kappe. Crosby 13-l. Sterben quer über die Vorderseite geknackt. Sehr gut. Fünf ganz leichte Dellen am Kopf, drei tiefere im Feld vor dem Auge und unter dem Kinn. R. Hat vier leichte Dellen in der Mitte. Stahl Farbe. Sehr selten. 1793. Liberty-Kappe. Crosby 14-l. Arm. Rückwärtsgang sehr schlecht, aber fast alle erkennbar. Übermäßig selten. 1794. Hays, Nr. 1. Vorzüglich, die Rückseite unzirkuliert. Drei sehr kleine Dellen auf der Vorderseite, winziger Einschnitt hinter dem Auge. Schönes helles Oliv. Extrem selten in einem so hohen Erhaltungsgrad. 1794. Hays, Nr. 2. Sehr schön, aber der Rand beidseitig bestoßen. Stahl Farbe. Sehr selten. 1794. Hays, Nr. 3. Unzirkuliert. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Schöne helle olivfarbene Farbe auf beiden Seiten, Spuren UNITED STATES CENTS, 1794. 95 1475 1476 1477 4** 1478 1479 l 1480 3^1481^^1482 1483 >t5^1484 jf il528^-**1529'1530 J.1531 3d 1532 / 7^1533 (> 1534 / a 0-1535 UNITED STATES CENTS, 1794. 1794. Hays, Nr. 26. Randbeschriftung invertiert. Perfekte Stempel. Gut. Oberfläche erodiert. Kleine Delle am Drehrand. Stahlfarbe. Selten 1794. Hays, Nr. 26. Stempel gebrochen über L in Freiheit, und durch s von Zuständen, es von schwach. Rand vor Büste nicht aufgeschlagen. Sehr gut. Helloliv. Selten. 1794. Hays, Nr. 26. Schriftzug am Rand verkehrt, sonst wie zuletzt. Fein. Helloliv. Selten. 1794. Hays, Nr. 27. Vorderseite wurde korrodiert und dann brüniert. R. Sehr gut. Extrem selten und eine der seltensten Sorten. 1794. Hays, 28. Mangelhaft. Alles ist sichtbar. Nadelstich hinter dem Kopf. Sehr selten. 1794. Hays, Nr. 29. Perfekter Stempel. Sehr gut. Haarrisse auf beiden Seiten. Randbeschriftung invertiert. Sehr selten. 1794. Hays, Nr. 31. Sehr gut. Braune Farbe. Sehr selten. 1794. Hays, Nr. 32. Unzirkuliert. Gleichmäßiger, scharfer Eindruck. Schöne hellbraune Farbe. Kleiner Kerbe am rückseitigen Rand und mikroskopischer Kerbe an der Wange. Das wohl bekannteste. Randbeschriftung invertiert. 1794. Hays, Nr. 32. Randinschrift invertiert. Bußgeld. R. Metall leicht streifig. Braune Farbe. 1794. Hays, Nr. 33. Beide Stempel rissig. Extrem gut. Stahl Farbe. Leichte Oxidation bei rev. 1794. Hays, Nr. 34. Beide sterben gebrochen. Sehr gut. Hellbraune Farbe. 1794. Hays, Nr. 35. Obv. Stempel rechts von 1 rissig. Sehr gut. Zwei Korrosionsflecken am Kiefer. Starker, gleichmäßiger Eindruck. 1794. Hays, Nr. 35. Als letztes, kaum erkennbarer Riss. Bußgeld. Erodierte Oberfläche. 1794. Hays, Nr. 36. Randinschrift invertiert. Sehr gut. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Sehr gut. Oxidation in Teilen. Nick am Rand unterhalb des Datums, ein weiterer kleiner Nick auf rev. Kante. Dunkle Stahlfarbe. Sehr selten so fein. 1794. Hays, Nr. 37. Randinschrift invertiert. Sehr gut. Nicks auf der Wange. Sehr leichtes auf Kranz. Braune Farbe. 1794. Hays, Nr. 39. Vorzüglich, nur die Haarspitzen weisen Gebrauchsspuren auf. Sehr breites Schrötling mit tiefer Fräsung. Helle Stahlfarbe. 1794. Hays, Nr. 39. Sehr gut. Breiter, gleichmäßiger Eindruck. 99 1536^ 1537 1538/3 1563 (, 7^1564 J 1565 7^1566 7 6 - 1567 J 1> 1568/?1569 a, 1570 1794. Hays, Nr. 50. Sehr gut. 1794. Hays, Nr. 51. Perfekte Stempel. Gut. 1794. Hays, Nr. 51. Stumpf von Kante zu Wange rissig. Vorzüglich. Schwacher Haaransatz auf der Wange. Helloliv. Selten in diesem Zustand. 1794. Hays, Nr. 51. Als letztes. Sehr fein Tiefer, gleichmäßiger Abdruck Stahlfarbe 1794 Hays, Nr. 51. Als letztes auch ein haarfeiner Schrötlingsriss im oberen Teil der Vorderseite, von der Haarspitze durch l bis zum Rand. Sehr schön. Stahlfarbe. 1794. Hays, Nr. 52. Perfekte Stempel. Sehr schön. Gleichmäßiger, kräftiger Abdruck. Helloliv. Punktierter Kerbe über der 9. 1794. Hays, Nr. 52. Beschriftung am Rand invertiert. Sehr schön. Braune Farbe. R. Niot gleichmäßig, wenn auch rundherum gefräst 1794. Havs, Nr. 52. Gut 1794. Hays, Nr. 54. Sehr gut. Helloliv. 1794. Hays, Nr. 55. Stempel hinter dem Kopf versenkt. Gut. Dunkle Stahlfarbe. Sehr selten, 1794. Hays, Nr. 55. Stempel auf der Vorderseite rissig, Rand, einhundert Dollar.Zwei Haarrisse auf der Vorderseite. Sehr gut. Oberfläche leicht korrodiert. Sehr selten. 1794. Hays, Nr. 56. Gut. Perfekt stirbt. Dunkelbraune Farbe. Randbeschriftung invertiert. 1794. Hays, Nr. 56. Beide Stempel rissig. Bußgeld. Zahlreiche minutiöse Bestoßungen an der Brust, auch einer in der Mitte der Rev. Leichte Randbeule. Braune Farbe. 1794. Hays, Nr. 56. Obv. Gebrochen sterben. Gut. Kleine Kerbe auf der Stirn. 1794. Nr. 57. Hays unbekannt, aber Maris 48. Vorderseite ähnelt Nr. 47. R. ist Nr. 7. Gut. Oberfläche leicht erodiert. Sehr selten. Randbeschriftung invertiert. 1794. Nr. 58. Hays und Maris unbekannt. Vorderseite ähnelt Nr. 10. R. ist Nr. 7. Sehr schön. Oberfläche leicht erodiert. R. Etwas narbig durch Korrosion. Wurde bronziert. Sehr selten. Randeinf. invertiert. 1794. Nr. 59. Hays und Maris unbekannt. Vorderseite ähnelt Nr. 28. R. Wahrscheinlich Nr. 31. Vorderseite Gerecht. R. Schlecht und Aufschrift schwach, 7 Stecknadelkopflöcher im Rücken gebohrt. Sehr selten. Randeinf. invertiert. 1795. Doughty, Nr. 67. Beschriftete Kante 5 geht in Büste über, die von Kante bis 9 gerissen ist. R. 1 Cent hoch. Sehr gut. Schönes helles Oliv. Fast unsichtbarer Kratzer über dem Kopf. Zwei kleine blaue Flecken auf beiden Vorderseiten 101 1571

1618 1619 VEREINIGTE STAATEN CENT, 1800 - 1803. Birnen wie ein Q, auch zwischen ib der Freiheit. Sehr gut. Braune Farbe. 1800. D., 146. Als letztes. Gerecht. R. Verbeult quer. 1800. D., 153. Gut. Pinscratcli auf dem Haar und winziger Kerbe auf der Wange. Stahl Farbe. 1801. D., 156. vereinigtes T |ir, ein Ende des Kranzes unterhalb des Bogens. Sehr gut. Auffälligerer Eindruck als üblich. Helle Stahlfarbe. Selten. 1801. D., 158. Sterben gebrochen über ib und rt der Freiheit. Sehr gut. Kräftiger, gleichmäßiger Eindruck. Stecknadelkopf-Knick am Wangenrand. Dunkle Stahlfarbe. 1801. D., 159. über Sehr schön. Fetter Eindruck nicht ganz gleichmäßig. Mikroskopische Korrosionsflecken haften an der Oberfläche. Stahl Farbe. Sehr selten. 1801. D., 160. Sehr schwacher Abdruck mit merkwürdiger innerer Linie auf der Vorderseite. Blasse Stahlfarbe. 1802. D., 164. auf rev. Sehr gut. Fräsung am Rand unterhalb des Datums abgefeilt, aber kaum sichtbar. Stahl Farbe. 1802. D., 164. Sterben auf rev. geknackt zwischen von und bin. Gut, aber zerkratzt. 1802. D., 165. Keine Enden an den Stielen vor dem Bogen. Sterben Sie gebrochen vor dem Gesicht. Sehr gut. Stahl Farbe. 1802. D., 166. Keine Enden an den Stielen unterhalb des Bogens. Doppelte Bruchlinie. Ein winziger Einschnitt an der Kehle. Sehr gut. Braune Farbe. 1802. D., 170. R. Risse verlaufen von der Kante durch N quer zur gegenüberliegenden Seite bei I, auch von der Kante durch m. Äußerst schön, praktisch unzirkuliert, wäre da nicht eine winzige Kerbe auf der Wange und ein ganz leichter, kurzer Nadelkratzer im Feld. Helles Oliv. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. 1803. D., 179. Bruch unter dem Kinn macht ein Doppelkinn. R-tIij über innr- Sehr schön, praktisch unzirkuliert, wären da nicht ein paar Minuten Kerben. Scharfer Eindruck, Fräsen nicht ganz gleichmäßig. Braune Farbe. Sehr selten so fein. 1803. D., 179. Als letztes. Doppelkinn, über Gut. 1803. D., 180. Perfekte sterben. R. Keine Stiele unter dem Kranz, doppelte Bruchlinie. Vorderseite nicht ganz gleich. Sehr gut. Selten. 1803. D., 180. Gebrochener Tod wegen Freiheit. R. Als letztes. Sehr gut. Selten. 1803. D., 182. Stempel am Rand gebrochen über Rs. Gut. Sehr selten. 1803. D., 184. Sterben gebrochen am Rand unter Datumsriss 104 l637 1638 1643 J 7*^1644/1645/pcTl646 £ 1647 J^1648, ao'1649 J 1650 3L 1651 UNITED STATES CENTS, 1808 - 1814. 10 > 1808. D., 208. 12 Sterne, sogenannte, wobei der erste so schwach ist, dass er kaum sichtbar ist. Die versunkenen Stellen sind an dieser Stelle auch rissig. Sehr gut. Ein paar mikroskopische Kerben. Hellbraune Farbe. 1808. D., 209. 13 Sterne. Extrem gut. Fetter Abdruck, gefräst auf der Hälfte der Vorderseite. Einsenkung am Rand an der Brustspitze, hergestellt vom Schrötling, jedoch nicht sehr gut sichtbar. Braune Farbe. 1809. D., 210. Unzirkuliert. Ein paar leichte alte Kratzer am Oberkopf, kleine Kerbe am Auge. Schwacher Eindruck. Helles Oliv. Sehr selten so fein. 1809. D., 210. Sehr gut. Sehr leichte Delle im Feld der Vorderseite, Datum sehr stark. R. Nadelkratzer über Cent. Hellbraune Farbe. Selten. 1810. D., 211. Über 1809. Vorzüglich. Scharfer, gleichmäßiger Abdruck, obwohl die Sterne vor dem Gesicht nicht zentriert sind. Hellbraune Farbe und ein prächtiger Cent. 1810. D., 213. Perfektes Datum. Extrem gut. Kein Fräsen am unteren Rand der Vorderseite. Blasser Stahl-hellolivfarbene Farbe. 1811. D., 215. Über 1810. Gut. Avers Fräsen nicht einmal. Starker Eindruck. Dunkelbraune Farbe. Selten. 1811. D., 215. Über 10. Sehr gut. Oxidationsstelle am Hals. 1811. D., 216. Perfektes Datum. Sehr gut. Fast unsichtbare Kratzer auf der Vorderseite. Minute Delle am Rand. Helles Oliv. Selten. 1812. D., 218. Großdatum. Mutiger Eindruck. Fräsen nicht ganz gleichmäßig. Dunkelbraune Farbe. Sehr gut. 1812. D., 220. Kleines Datum. Sterben Sie rissige Verbindungssterne. Minute Kerbe auf Wange und im Feld. Extrem gut. Kleiner Strich unter e von Cent. 1813. D., 221. Vorzüglich. Nicht gleichmäßig auf der Vorderseite zentriert. Datum niedrig und eher schwach. Blasse Stahlfarbe. 1813. D., 221. Sehr schön. Prächtiger, starker, gleichmäßiger Eindruck. Hellbraune Farbe. 1813. D., 222. Sehr schön. Kleinste Kerbe an der Kante, Vertiefung vom Schrötling an der rechten Kante. Stahl Farbe. 1814. D., 224. Gekreuzt 4. Vorzüglich. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Dunkelbraune Farbe. 1814. D., 225. • Glatt ungekreuzt 4. Perfekter Stempel unter dem Kinn. Würfel vom Rand bis zum 8. bis 12. Stern rissig. Extrem gut. Scharf, sogar imp. Helloliv und hellbraun. 1814. D., 225. Bruch unter dem Kinn, so dass es wie ein Doppelkinn aussieht. Bußgeld. Helles Oliv. ^ 1652 106 VEREINIGTE STAATEN CENTS, 1814 - 1818. 1653 £ > 1654 1655 > "1656 X ^ 1657 j 0 - 1667 1668 1669 1670 ^ 1671 1814. D., 225. Als letztes. Fein. Stahlfarbe. 1816. Andrews 2. Die gebrochene Vorderseite rechts oben per Kante. Wange und Spitze des Diadems nicht vollständig aufgeschlagen. Unzirkuliert. Schärfer als viele. R. Perfektion. Stahlfarbe. 1816. A., 4. Perfekte Matrize. Unzirkuliert. Gleichmäßiger Eindruck, obwohl nicht alle Sterne zentriert. Delle auf der Rückseite. Helloliv. 1816. A., 6. Schwach am Rand. Unzirkuliert. Helloliv. 1816. A., 7. Vorzüglich. Olivfarbe. 1817. A., 3. 13 Sterne . Unzirkuliert. Fräsen nicht bis Sterne zentriert. Blassrosa Farbe. Ein schöner Cent. 1817. A., 7y 2. Getufter Kopf (Einbruch in der Matrize). Fein. Nicht um die Kante auf der Vorderseite geschlagen. Delle auf der Rückseite. 1817. Neuer Aversstempel, nicht in AR As 7 oder iy 2 .

Kopfbüschel, aber sehr klein. Sehr gut. 1817. Wie zuletzt. Arm. 1817. A., 8y 2 . Büscheliger Kopf, Klumpen prominent. Extrem gut. Zwei Minuten Kerben am Rand. Schwach beim Fräsen auf der Vorderseite. aber auf rev. es ist tief und gleichmäßig. Hellbraune Farbe. 1817. A., 9J 2 . Büscheliger Kopf. Sehr breites Datum mit Abstand 18 17. Unzirkuliert. Am Rand nicht aufgeschlagen, aber von schöner hellolivfarbener Farbe. 1817. A., 11. Breites unregelmäßiges Datum. Extrem gut. Scharf beim Fräsen auf beiden Seiten, aber nicht sehr gleichmäßig. Stahl Farbe. 1817. A., 12. Würfel rissig, am Rand beginnend am ersten Stern erstreckt er sich rechts und links und verbindet alle bis auf die beiden Zentralsterne. Unzirkuliert. Minute auf der Wange. Fett, sogar imp. Satte braune Farbe, wahrscheinlich bronziert. Sehr selten. 1817. A., 14. Erste drei Sterne durch Riss verbunden. Unzirkuliert. An der Wange etwas aufgescheuert. Blasses rötliches Oliv. 1817. A., 16. 15 Sterne. Sehr gut. Vorderseite sogar. R Fräsen einer ungleichmäßigen Stecknadelkopfbeule an e. Dunkelbraune Farbe. Selten. Klumpen unter dem Ohr, einbrechen sterben. 1817. A., 16. 15 Sterne. Bußgeld. Minute Kerbe über Kopf und am Rand. Braune Farbe. 1818. A., 2. Stichtag, Sterne weit davon entfernt. R. Stirb durchgebrochen. Sehr gut. Hellbraune Farbe. Selten. 1818. A., 3. Großes Datum, Sterne in der Nähe. Unzirkuliert. Sogar Fräsen. Blaue Stahlfarbe. 1818. A., 10. Breites unberechenbares Datum. Die Vorderseite ist rissig. Unzirkuliert. Helloliv, Spuren von Rot. VEREINIGTE STAATEN CENT, 1819-1826. 107 1678 >'1679 1680/Lun681/1682 £^'1683 >'1684 1685 1687 1688 * k"1689 0 1690 1691 1819. A., 2. Über 1818. Großdatum. Feiner Riss verbindet fast alle Sterne. Sehr gut. Olivgrüne Farbe. 1819. A., 2. Über 1818, das zeigt aber sehr wenig. Großes Datum. Unzirkuliert. Helles Oliv. Der Riss verbindet fast alle Sterne. 1820. A., 2. Über 1819. Größte 8 im Datum. Sehr gut. Stahl Farbe. 1820. A., 10. Perfekter Würfel. Bußgeld. Stahl Farbe. 1820. A., 13. Großdatum. Crack verbindet alle Sterne und Datum. Ungewöhnlich scharfer und schöner Cent von blasser helloliver Farbe. 1820. Nicht in A. Kleines Datum, perfekter Stempel. Unzirkuliert. Blasse schillernde Farbe. Starker Kobold. 1821 A., 2, Stichtag. Bußgeld. Dunkle Stahlfarbe. 1821. A., 2. Abschlussdatum. Bußgeld. Braune Farbe. 1822. A., 5. Vorzüglich. Sterne fett, aber keine Mittellinien. Sogar Fräsen. Dunkelbraune Farbe. 1822. A., 10. Vorzüglich. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Schöne helle olivfarbene Farbe. 1823. A., 1. Über 1822. Sehr gut. Minute Kerbe am Rand. 1823. A., 2. Perfektes Datum. Würfel am Rand zwischen 4. und 5. Stern und über 6. gebrochen. Sehr gut. Ein paar r mikroskopische Kerben. Kräftiger, gleichmäßiger Eindruck. Dunkles Oliv. Ein hervorragendes Beispiel für diesen seltenen Cent. 1823. Wiederzündung. Perfektes Date. Würfel quer und am Rand rissig. R. Wie 1816 (?). Gebrochener Würfel. Unzirkuliert. Helles Oliv. 1824. A., 1. Über 1822. Sehr schön. Mutiger, gleichmäßiger Eindruck. Minute Kerbe am Kiefer. Dunkelbraune Farbe. Selten. 1824. A., 2. Abschlussdatum. Bußgeld. Fett sogar imp. Braune Farbe. Selten. 1824. A., 4. Großes Datum. Gesenk rissig vom Datum auf der rechten Seite. Bußgeld. Minutige Kerben am rückseitigen Rand. Braune Farbe. Selten. 1825. A., 5. Großbuchstaben auf rev. Extrem gut. Scharfer Kobold. aber nicht ganz gleichmäßig. Helles Oliv. Selten so fein. 1825. A., 10. Kleinbuchstaben auf rev. Extrem gut. Fetter, gleichmäßiger Eindruck, obwohl nicht alle Sterne zentriert sind. Dunkelbraun. . 1826. A., 3. Abschlussdatum. Extrem gut. Scharfer, gleichmäßiger Eindruck. Hellbraune Farbe. 1826. A., 5. Schlusstermin. Stanzbruch am Rand über dem 6. Stern. Sehr gut. Scharfer Kobold. Fräsen nicht ganz einheitlich. Helles Oliv. 108 VEREINIGTE STAATEN CENTS, 1826 - 1831 . /a 1692 / ZhJ'I 693 1694 ^> ol695 /A^1696 / /a 1697 JL X# 1698 ^rf'1699, 21700 /^1701 1702 V> rl703 / tr 1704 fa 1705 fty 1706 sa 1707 */sS


Schau das Video: Trajan: Optimus Princeps


Bemerkungen:

  1. Buinton

    Ich mag diese Idee, ich stimme Ihnen vollkommen zu.

  2. Eatun

    Vielen Dank für die Informationen, jetzt werde ich keinen solchen Fehler machen.

  3. Milan

    Meiner Meinung nach werden Fehler gemacht. Lassen Sie uns versuchen, darüber zu diskutieren. Schreib mir per PN.

  4. Nigel

    Sehr amüsante Meinung

  5. Faugul

    Es stimmt voll und ganz zu, dass alles oben erzählt wurde.

  6. Kein

    Es ist gut, wenn so!



Eine Nachricht schreiben