Dünkirchen: die Evakuierung der Soldaten

Dünkirchen: die Evakuierung der Soldaten

  • Operation Dynamo: Warten auf die Soldaten

    ANONYM

  • Einschiffung von Truppen nach England, Operation Dynamo

    ANONYM

  • Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas ein

    ANONYM

Schließen

Titel: Operation Dynamo: Warten auf die Soldaten

Autor: ANONYM (-)

Erstellungsdatum : 1940 -

Datum angezeigt: Zwischen dem 27. Mai und dem 4. Juni 1940.

Kontakt Copyright: Paris - Armeemuseum, Dist. RMN-Grand Palais / Armeemuseum Bild. © Alle Rechte vorbehalten

Bildreferenz: 06-525730

Operation Dynamo: Warten auf die Soldaten

© Paris - Armeemuseum, Dist. Vorbehaltene Rechte

Schließen

Titel: Einschiffung von Truppen nach England, Operation Dynamo

Autor: ANONYM (-)

Erstellungsdatum : 1940 -

Datum angezeigt: Zwischen dem 27. Mai und dem 4. Juni 1940.

Kontakt Copyright: Paris - Armeemuseum, Dist. © Alle Rechte vorbehalten

Bildreferenz: 06-525731

Einschiffung von Truppen nach England, Operation Dynamo

© Paris - Armeemuseum, Dist. Vorbehaltene Rechte

Schließen

Titel: Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas ein

Autor: ANONYM (-)

Erstellungsdatum : 1940 -

Datum angezeigt: Zwischen dem 27. Mai und dem 4. Juni 1940.

Kontakt Copyright: Paris - Armeemuseum, Dist. © Alle Rechte vorbehalten

Bildreferenz: 06-525733

Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas ein

© Paris - Armeemuseum, Dist. Vorbehaltene Rechte

Erscheinungsdatum: März 2018

Historischer Zusammenhang

Bilder eines gigantischen Rückzugs

Vom 20. Mai bis 3. Juni 1940 fand die Schlacht von Dünkirchen statt. Vom 27. Mai bis 4. Juni ist die "Operation Dynamo" organisiert und wird vom Feind immer dringlicher bedroht. Es endete mit der unerwarteten Evakuierung von fast 340.000 Soldaten (darunter rund 200.000 Briten und 140.000 Franzosen) aus dem Hafen und den Stränden der Stadt. So die drei Klischees Einschiffung von Truppen, Dynamobetrieb und Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas ein Sie bieten einen beeindruckenden Überblick über diese verschiedenen Evakuierungsoperationen und ermöglichen ein besseres Verständnis der Entwicklung dieses gigantischen Rückzugs.

Über ihre primäre dokumentarische Funktion hinaus wurden die Bilder des "Dunkirk-Wunders" bald dazu verwendet, den nationalen Heldentum zwischen dem Bewusstsein für die drohende Gefahr und dem Ruf nach Opferwiderstand zu erhöhen. Während die Operation Dynamo zum "Sieg in der Niederlage" wird, veranschaulichen sie die beispielhafte Widerstandsfähigkeit einer ganzen Nation und entfachen den (verwundeten) Stolz der Briten. Unter so vielen anderen nehmen diese Bilder daher an einer Erzählung teil, die sowohl quasi-mythologisch als auch performativ ist und sich darüber hinaus der literarischen und kinematografischen Nachwelt widmet.

Bildanalyse

Von den Stränden zu den Booten: Männer.

Diese Bilder wurden zwischen dem 26. Mai und dem 4. Juni von Mitgliedern der britischen und französischen Armee aufgenommen. Im Zentrum des Ereignisses haben ihre Täter wahrscheinlich die gleiche Erfahrung wie die, die sie fotografieren, und geben Zeugnis von innen.

Das erste von zwei Bildern mit dem Titel Einschiffung von Truppen zeigt Reihen von Soldaten, die auf die Evakuierung an den Stränden von Dünkirchen warten. Hoch oben auf einer Düne kann der Fotograf eine sehr breite Aufnahme machen. Wenn das Bild die große Anzahl von Männern suggeriert, präsentiert es sie in einer unermesslichen Weite aus Sand und Meer, die man sich vorstellt, von den Winden geschlagen zu werden, einem riesigen verlassenen Horizont, der unendlich, fast poetisch erscheint. Ihre Präsenz (rechts) reduziert sich somit auf einige dunkle, geometrische oder schlangenförmigere Figuren, die sich von einem weißen Hintergrund abheben. Wir können jedoch einige Figuren im Vordergrund oder solche, die weiter entfernt sind, von denen unterscheiden, die den reibungslosen Ablauf des Vorgangs gewährleisten.

Das zweite benannte Klischee, Dynamobetrieb wird an Bord eines Schiffes gebracht, das von einer Kolonne Soldaten zu Fuß verbunden wird. Von der Stadt (eine Straße und einige Gebäude sind im Hintergrund sichtbar) und dann vom Strand aus sinken sie allmählich ins Wasser und schwimmen schließlich einige Meter vor dem Einsteigen. Endlich weiter Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas einDer Plan ist detaillierter und zeigt französische Soldaten, die an ihren Uniformen (aber auch an einigen britischen oder sogar zwei oder drei zivilen Seeleuten) erkennbar sind, die von einem Boot aus an Bord der Brancelas gehen. Auf dem Boot sind die Männer versammelt, jede Ecke des Raumes ist besetzt.

Interpretation

Ein "Sieg in der Niederlage"

Diese drei Bilder werfen ein interessantes Licht auf die praktischen Bedingungen und die konkrete Realisierung der Operationen.

Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas ein erinnert uns daran, dass viele französische Soldaten während der Operation Dynamo nach England fliehen konnten. Während der anfängliche Evakuierungsplan nur die Rettung der 45.000 Mann der britischen Expeditionary Force in zwei Tagen vorsah (da es später unmöglich sein würde, die Operation fortzusetzen), waren am Abend des 28. Mai nur 25.000 Soldaten zurückgeführt worden. . Erst dann geschieht das "Wunder von Dünkirchen". Vom 29. bis 1. Maiäh Im Juni wurden fast 230.000 Männer evakuiert, darunter die ersten französischen Soldaten, dann vom 2. bis 4. Juni weitere 80.000. Angesichts dieser beeindruckenden Zahlen ist es daher verständlich, dass jedes Schiff voll gefüllt ist, wie aus der Sicht ersichtlich ist Französische Soldaten schifften sich an Bord der Brancelas ein.

Eine große Anzahl von Soldaten konnte 42 britische Zerstörer oder andere große Schiffe, die im tiefen Wasser stationiert waren, vom Hafenschutzdeich aus einschiffen. Aber Einschiffung französischer und britischer Truppen, Dynamobetrieb bezeugt die Tatsache, dass viele andere zu Fuß von den Stränden weggingen und auf leichtere Boote mit flachem Boden schwammen, die sie in der Nähe erwarteten.

Während des Betriebs werden fast 700 Boote mobilisiert, darunter Fähren, Trawler, Schlepper, Lastkähne, Yachten und andere noch kleinere Privatboote. Diese "kleinen Schiffe" von der englischen Küste machten die Operation Dynamo legendär und wurden viel häufiger verwendet, um Männer zu größeren Schiffen zu transportieren, als um sie direkt nach England zurückzubringen.

Wie für den ersten Schuss Einschiffung französischer und britischer Truppen, DynamobetriebEr sagt, dass die Exerzitien relativ diszipliniert organisiert wurden. Sicher ist es zuallererst ein Bild der Niederlage, wo die Soldaten erscheinen gestrandet in dieser großen Weite, als ob sie der besorgniserregenden Unsicherheit eines dunstigen Horizonts ausgeliefert wäre. Aber die Linien sind ziemlich regelmäßig und gut überwacht. Stoisch wie auf den beiden anderen Bildern geben die Männer und ihre Anführer der Panik nicht nach, garantieren den (unerwarteten) Erfolg der Operation und kündigen vielleicht bereits ein siegreiches Morgen an.

  • englische Marine
  • Krieg von 39-45
  • Großbritannien
  • Dünkirchen
  • Griff
  • Soldaten
  • Strand
  • Boot
  • Bedienung Dynamo
  • Fotografie
  • Reportage
  • Evakuierung

Literaturverzeichnis

AZEMA, Jean-Pierre, Von München bis zur Befreiung, 1938-1944, Éditions du Seuil, Paris, 1979.

AZEMA, Jean-Pierre, 1939-1940, das schreckliche Jahr. Dünkirchen: Raus aus der Falle, Le Monde vom 27. Juli 1989.

GÖTTLICH, David, die 9 Tage von Dünkirchen, übersetzt aus dem Englischen von Daniel Mauroc, Sammlung "l'Heure H", Calmann-Lévy, Paris, 1964.

HOLMES, Richard, Evakuierung von Dünkirchen, Oxford University Press, Slg. "Der Oxford-Begleiter der Militärgeschichte", New York, 2001.

TAYLOR, A.J.P., Englische Geschichte 1914–1945, Slg. "Oxford History of England", London, Oxford, 1965.

Filme:

Wright, Joe, Dunkle Stunden, 2017 Film.

NOLAN, Christopher, Dünkirchen, 2017 Film.

NORMAN, Leslie, Dünkirchen1958 Film.

Um diesen Artikel zu zitieren

Alexandre SUMPF, "Dünkirchen: die Evakuierung der Soldaten"


Video: Lets Play Sudden Strike 4 DLC Road to DunkirkDer Blitz Ausfall #008 Alliierten Kampagne deutsch